Ich fühl mich schlecht,weil ich so Denke!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mohnblumee 01.12.09 - 12:33 Uhr

Hallo erstmal,ich bin ganz neu hier,weiß aber nicht wohin ich mich sonst wenden soll!?:-(
Ich bitte euch mich nicht zu verurteilen,für das was mir auf dem Herzen liegt!

Also es geht darum:
Ich habe echt Angst vor dem Outing,ich wünsch mir doch so sehr ein Mädchen,in meiner ersten SS hies es ja es wird ein Mädchen bei der Geburt war es dann ein Junge....
Ich liebe meinem Sohn über alles und würde ihn auch nicht mehr eintauschen wollen,aber jetzt habe ich so stark diesen drang in mir das es bitte kein Junge werden soll,mein Gefühl sagt mir es wird wieder ein Junge(was ich mir wahrscheinlich auch einrede um nicht wieder "Enttäuschr" zu werden)und laut dem Eisprungkalender auch (ES am 06.09 und dann auch verkehr gehabt) allerdings habe ich ganz andere beschwerden wie bei meinem Sohn,jetzt ist mir jeden tag übel manchmal mit erbrechen,stimmungsschwankungen,schlechte Haut,fettige Haare usw. das hatte ich bei meinem Sohn alles nicht!?

Oh Gott,ich schäme mich selbst dafür so zu denken aber ich kann es nunmal nicht ändern#heul

Entschuldigt bitte das #bla aber ich habe mir noch niemandem darüber geredet,keiner weiß wie es in mir aussieht,selbst mein Mann nicht!

lg mohnblumee,Nick3 jahre,und#ei14ssw

Beitrag von catch-up 01.12.09 - 12:36 Uhr

Ich kann dich voll und ganz verstehen! Ich wünsche mir auch ein Mädchen und hab das Gefühl einen Jungen zu bekommen! Ich muss mich auch erst anden gedanken gewöhnen!

Beitrag von isis78 01.12.09 - 12:41 Uhr

Hallo mohnblumee,
diese Gedanken kenne ich. Ich wollte diesmal unbedingt einen Jungen. Meine SS verläuft auch ganz anders wie die erste und so dachte jeder das ist ein Junge.
Aber jetzt wissen wir es besser und weisst Du was ich freu mich wie ein Schnitzel. Mal ehrlich ist es nicht wichtiger das die Zwerge gesund und munter sind wenn Sie auf die Welt kommen? Egal was es ist, hauptsache ich kann es am Ende der SS in meinen Armen halten. Schäm Dich nicht, diese Gefühle sind normal. Lass Dich einfach überraschen und warte ab.
#liebdrueck

LG Anja mit Isabell, #stern im #herzlich und #ei 21. ssw

Beitrag von tabehaki 01.12.09 - 12:42 Uhr

Ich fürchte, da musst du durch :)
Es wird sich ja bald zeigen, was es wird. Auch ich habe mir ein Mädchen gewünscht und es wird ein Junge. Allerdings haben wird zum ES geschnaggelt, also fast selbst Schuld :-p Mittlerweile ist es mir egal, weil der Kleine da unten 50% von mir ist und 100% in mir ist.:-D Meine Manne freut sich dafür umso mehr.

Also ich drück dir mal die Daumen, dass es ein Mädchen wird, Kopf hoch!
#liebdrueck

Beitrag von inoola 01.12.09 - 12:54 Uhr

mir gehts ganz genauso. wir sind 11+3 mit zwillis und ich habe das gefühl das es 2 jungs sind. ich möchte so gerne beides haben. wenns 2 mädels wären, würde ich zwar sagen. hm naja kein junge, aber das nächste mal dann. wenns 2 jungs werden, hab ich echt angst das ich richtig enttäuscht bin.

habe mich mit meinem schatz vor der ss über geschlechter unterhalten. und er will unbedingt ein mädchen. keinen jungen. er hat gesagt: wenns ein junge wird ist es dein kind. wenns ein mädchen wird seins.
??? ich weiß sowas sollten eltern nicht sagen.aber ich hab echt angst das mein mann auch enttäuscht ist wenns beides jungs werden.
es war so schwer überhaupt schwanger zu werden (ICSI nach 4 jahren) und wir wissen ja noch nicht ob wir überhaupt noch mal einen versuch machen können/wollen.

ich bin mir sicher ich liebe meine jungs (wenns welche werden) hab heute nacht von 2 jungs geträumt, beide blond (wir sind dunkelhaarig) mit kompletten zähnen. kurz nach der geburt, und ich hatte sie trotzdem lieb.
aber ich habe auch das gefühl das ich nicht enttäuscht sein möchte. und denke ich bin soooo schlecht das ich das denken könnte.
ich komme aus einem haushalt wo wir 3 mädels waren. letztens hab ich deshalb angefangen zu heulen, weil ich nicht wusste mit was jungs so spielen. ich kann ihm ja schlecht nur rosa puppensachen schenken.
mein schatz hat mich in den arm genommen und gesagt da unser sohn dann playmobil bekommt. dann ging es mir schon besser.

Beitrag von sweet-eagle84 01.12.09 - 12:45 Uhr

Hallo zusammen,

keine Panik, ich glaub das "Wunschdenken" hat jede Schwangere :-) Kenn das von meiner Mutter, die sich monatelang eingeredet hat ich werde ein Jan, bis dem Arzt der Kragen geplatzt ist und er ihr sagte es wird kein Jan! Sie war so enttäuscht .... nu hat sie einen Jan, nämlich ihren Schwiegersohn :-)
Und ich wünsche mir einen kleinen Jungen, habe etwas Angst "dass ich eine Tochter bekomme, die genauso zickig wird, wie ich es mal wahr" - so meine Mutter, sie wünscht mir ja nichts Schlechtes :-) Naja, aber am Ende ist es ja meistens auch egal, weil frau einfach nur überglücklich ist ein (hoffentlich) gesundes Baby zu haben.... Also, hoffen auf ein Mädchen, aber nicht allzu traurig über einen Sohnemann sein :-) LG sweet-eagle, die gleich Mittagspause hat

Beitrag von sternentage 01.12.09 - 12:47 Uhr

Ich kann dich verstehen ... :-)

Wir bekommen unseren 4. Jungen. Diesmal war ich von Anfang an auf Junge eingestellt und es ist auch ok so, schließlich ist das Kerlchen so wie es aussieht kerngesund. :-)

Beim 3. Kind aber hieß es zwischendrin im Krankenhaus, es sei ganz sicher ein Mädchen. Da hatte ich etwas zu kämpfen, als es dann gegen Ende der Schwangerschaft ganz eindeutig doch ein Bub war. Aber als der kleine Schatz dann da war, war's mir auch wurscht. :-)

Selbst wenn es bei dir wieder ein Junge ist, du wirst den Kleinen nie gegen ein Mädchen eintauschen wollen wenn er dann da ist, glaub mir. :-)

Alles Gute, Tina

Beitrag von msfilan78 01.12.09 - 12:49 Uhr

Hallo

Ich kann dich verstehen. Habe beides zu hause. Wollte nach Junge und Mädchen noch einen Jungen. Es wird nun wieder ein Mädchen. Am Anfang war ich schon enttäuscht, aber jetzt freue ich mich sehr.
Egal was es wird, hauptsache es ist gesund. Nichts ist schlimmer als ein krankes Kind.

lg, dani

Beitrag von freno 01.12.09 - 13:16 Uhr

Genau das gleiche Problem hatte ich auch. Das schlimme war auch noch, dass alle möglichen Leute meinten.: "Mein Gefühl sagt mir ,dass es diesmal (nach 2Jungen) ein Mädchen wird. "

Bei den ersten Schwangerschaften habe ich es mir nicht sagen lassen. Diesmal sind alle sosehr von einem Mädchen ausgegangen und ich habe mir auch eins gewünscht.

Aber wir bekommen unseren 3.Sohn. Und das ist o.k. so. Meine Schwiegermutter meinte dann. Das mein Gefühl mich so täuscht, komisch.

Aber jetzt hat jeder Zeit sich drauf einzustellen.

Wenn du Angst vor verwechslungen hast lass es dir nicht sagen, dann ist es für alle eine Überraschung.

Freno:-)

Beitrag von nordseeengel1979 01.12.09 - 13:17 Uhr

Hallo Mohnblume,

wir haben uns beide sehnlichst einen Jungen gewünscht, aber beim Organscreaning kam raus, dass es wohl ein Mädchen wird...

Kommentar von mein Freund "Vielleicht wächst da ja noch was" tat schon etwas weh...

Aber inzwischen freuen wir uns auch beide auf eine kleine Prinzessin :-)

Ich kann Dich verstehen...

Lg Nordseeengel 23.SSW

Beitrag von pili79 01.12.09 - 14:07 Uhr

oh mann, ich kenn das so...
mein leben lang wünsche ich mir eine tochter!
nun bin ichmit 1-eiigen zwillingen schwanger (1.ss), d.h. also es wird auch geschlechtlich gesehen ein doppelpack!
ich habe solche angst, dass es 2 jungen werden.... ich glaube, ich wäe am boden zerstört.
wir haben sogar schon namen für die mädels...
naja, in 2 wochen wissen wir es (wahrscheinlich)!
lieben gruss