wie lange ist sg ansteckbar?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von caesarsfrau4711 01.12.09 - 13:08 Uhr

hallo

also mein problem ist dies.
mein stiefvater hatte 10 tage nach der impfung die schweinegrippe, er blieb eine woche zuhasue, also die woche endete geetern .gestern hatte denn meine oma geburtstag,die ganze familie saß am tisch.als er rein kamen wunderten sich alle dass er überhaupt kam. er war gerade mal 7 tage daheim geblieben, war wohl gestern morgen beim arzt, der arzt sagte wohl er hätte es übertsanden.naja er setzte sich neben mich und ich frug ihn ob er denn noch irgendwas hat.
daraufhin hat er mir voll ins gesicht gehustet und "nein" gesagt.#schock
seit heute morgen habe ich kopfschmerzen u angst dass er mich angesteckt hat,ich habe drei kleine kinder unter 6 und naja angst die auch noch anzustecken , klar wir waschen schon seit anfang der sg-zeit die hände oftmals am tag und achten auf hygiene da im kindergarten auch sg -fälle bekannt geworden sind.
naja meine frage steht ja oben.
lg

daniela

Beitrag von money2901 01.12.09 - 13:18 Uhr

Hallo,

bei mir hat die Schweinegrippe (Verdacht, kann natürlich auch ne normele Grippe gewesen sein) am Freitag angefangen. Sonntag hatte ich dann das schlimmste überstanden und morgen gehe ich wieder arbeiten.

Mein Arzt meinte, das 3 Tage Fieberfrei reichen und ich nun nicht mehr ansteckend bin.


Klar, ich habe auch noch husten, aber fühle mich sonst wieder gut - also gehe ich arbeiten.


LG

Beitrag von rosali25 01.12.09 - 16:32 Uhr

Find ich unmöglich. Du bist trotzdem noch ansteckend!

Beitrag von totoloto 01.12.09 - 13:20 Uhr

Ich fasse es zusammen: Dein schwiegi sitzt mit dir am tisch (gestern) und du hast heute probleme..?

www.rki.de Häufig gestellte Fragen..

Wie lange dauert es, bis Symptome auftreten?

Die Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Erkrankung ("Inkubationszeit") des neuen Influenza-Virus scheint ähnlich wie bei der saisonalen Influenza zu sein. Die Inkubationszeit beträgt im Allgemeinen ein bis zwei Tage, kann aber bis vier Tage dauern. Auch die Dauer der viralen Ausscheidung ist für die saisonale und die Neue (pandemische) Influenza vermutlich ähnlich. Bei der saisonalen Influenza beträgt sie im Allgemeinen drei bis fünf Tage ab Auftreten der ersten Symptome, kann aber bis zu sieben Tagen andauern und in seltenen Fällen sogar länger sein. Eine Ausscheidung vor Symptombeginn ist möglich. Bei kleinen Kindern wird davon ausgegangen, dass sie Viren mehr und für längere Zeit als Erwachsene ausscheiden können.

zu der zweiten Frage, du könntest da soweiso alles nachlesen...aber generell war es so, dass Fieber etnscheidend war..ein Tag nach dem Fieber zu Ende war durfte man raus... ich kann mich erinnern, dass sie geschrieben haben, dass nur bei ,,besonderen´´ Berufen sie 7 Tage zuhause bleiben sollten...

(vvllt findet jemand die genau Antwort)...

Toto

Beitrag von frauke131 01.12.09 - 13:23 Uhr

Das Wort heißt ANSTECKEND!

Meine Kollegin durfte 6 Tage nicht zur Arbeit aufgrund der Schweinegrippe, isoliert wird eigentlich gar nicht mehr, auch nicht mehr getestet!

Wenn man sich nicht die hand gibt, knutscht und dergl. ist die Gefahr ohne hin nicht so riesig, sich zu infizieren!

Meine Schwester ist Ärztin, im 7.Monat schwanger und ist ganz anderen Gefahren ausgesetzt als Du, also, bleib locker und wasch Dir ordentlich die Hände!

Beitrag von myimmortal1977 01.12.09 - 15:14 Uhr

Dann darfst Du noch nicht mal mehr einkaufen gehen oder Türgriffe in der Öffentlichkeit anfassen!

Wir hatten alle die SG. 3 Leute auf einmal krank! Mein Sohn wurde gestestet. Positiv. Frag mich mal nicht, wo wir das her haben?

Mein Freund kann es von der Arbeit mitgebracht haben, wir können es vom Einkaufen mitgebracht haben....

Man kann sich das überall holen!!!!! Oder meinst Du, dass erkrankte Menschen so rücksichtsvoll sind und sich isoliert zu hause hinsetzen, bis es wieder vorbei ist?

Unsere KiA sagte, dass im Moment von 10 erkrankten Kindern bei ihr in der Praxis rund 8 die SG haben.

Beste Grüße

Janette

Beitrag von caesarsfrau4711 01.12.09 - 18:24 Uhr

ich weiß ja dass man sich überall anstecken kann
nur mein problem ist jetzt
er hat mir extra ins gesicht gehustet.obwohl vor 7 tagen bei ihm die sg positiv getestet wurde.
das hätte doch nicht sein müssen.

lg

Beitrag von dennymama 01.12.09 - 19:21 Uhr

Hallöchen.
Ich hoffe und denke mal nicht das er Dich angesteckt hat.Ein wenig länger als die paar Stunden ist die Inkubationszeit schon.
Aber davon mal abgesehen finde ich das Dein Stiefvater ein Idiot und altes Ferkel ist:-[.
Wenn Du die SG auch bekommst oder Deine Kinder muß es nicht so glimpflich ablaufen wie bei ihm.
Unter Umständen hat er mit dieser blöden Aktion Eure Gesundheit aufs Spiel gesetzt.
Dem würde ich mal ordentlich den Kopf waschen#aerger.
LG D.

Beitrag von rosali25 01.12.09 - 16:27 Uhr

Man ist 7 Tage ansteckend. Die 7 Tage können aber auch schon 2 Tage vor Ausbruch der Krankheit anfangen.
Auch wenn man sich nach 4 Tagen wieder gesund fühlt, kann man trotzdem noch ansteckend sein.

Gruß Lena

P.S.: Wenn du heute Kopfschmerzen hast, dann ist das entweder Einbildung oder hat andere Ursachen. Die Inkubationszeit dauert länger als ein paar Stunden.