Wie viel kostet eine Katze so ca. in Monat?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nadja101 01.12.09 - 13:58 Uhr

Hallo zusammen.

Frage steht ja schon oben.

Wollte wissen wie viel man im Monat so für ne Katze rechnen muss.

Ich möchte unbedingt eine Katze aber weiß eben nicht wie teuer mir das im Monat kommt. Da ich sehr aufs Geld achten muss...
Hatten immer Katzen daheim aber bisher haben das eben meine Eltern gezahlt und da sie 3 Katzen haben weiß ich nicht wie teuer eine alleine ist.

Könnt ihr mir weiter helfen und ca. Angaben machen?

LG Nadja

Beitrag von stern5555 01.12.09 - 14:13 Uhr

Hallo,

ich denke 30-40 Euro solltest du monatlich für Futter und Streu einplanen, Spielzeug brauch die Katze, einen Kratzbaum, ein Katzenklo und dann natürlich hin und wieder einen Tierarzt, für den man eigentlich im Monat auch mal was weg legen oder einplanen sollte, man weiß ja nicht ob man es brauch oder nicht.

LG
Karo

Beitrag von k_a_t_z_z 01.12.09 - 14:19 Uhr



Hallo,

sollte die Katze keinen Freigang bekommen, solltest Du unbedingt zwei halten! Katzen die allein in einer Wohnung leben müssen vereinsamen.

Kosten: Ca. 40,- € im Monat, für zwei zusammen etwa 60,-€.

Du musst jedoch etwas auf der hohen Kante haben - als eine unserer sich eine komplette Kralle ausriss waren wir mal eben 250,-€ für den Tierarzt los.

LG, katzz



Beitrag von celi98 01.12.09 - 15:57 Uhr

ja oder die katze ist chronisch krank. wir lassen alle 6 wochen 40€ beim ta.

lg sonja

Beitrag von phoenicitas 01.12.09 - 14:43 Uhr

Hallo Nadja,

bist Du nicht schwanger und schon fortgeschritten!? Ich kenne Dich doch aus dem SS-Forum... ;-)

Unter den Umständen würde ich an Deiner Stelle nämlich unbedingt abwarten, wie Euer Familienleben mit Baby abläuft.
Eine neue Katze braucht unter Umständen viel Geduld und Verständnis, und muss sich erst einleben. Das kann leicht zu einer Doppelbelastung werden und sich eine Katze anzuschaffen und gleich wieder wegzugeben, bringt ja keinem etwas.
Du weißt ja auch nicht, ob Dein Baby eine Katze verträgt. Meine größte Angst ist momentan, dass unsere Kinder einmal eine echte Katzenallergie haben könnten; keine Ahnung, was ich dann anstellen sollte... #zitter

Zu Deiner Frage: ich würde bei unserer Maus etwa 50-75EUR pro Monat veranschlagen. Pro weitere Katze den gleichen Betrag noch einmal, denn zwei Katzen wären natürlich halt optimal.
Eine Einzelkatze würde ich persönlich nicht mehr halten, das ist für das Tier einfach nicht gut.

Wenn der Tierarzt mal einen Eingriff vornehmen muss, kommt noch eine Stange Geld dazu; die Zahnsanierung hat zum Beispiel 200EUR gekostet, soweit ich mich erinnern kann... #kratz Dafür kann man aber ja immer mal wieder Geld zurücklegen, oder man legt schweren Herzen´s seine Karte auf den Tisch und trinkt einen Schoppen Wein hinterher... ;-)

Beitrag von nadja101 01.12.09 - 16:49 Uhr

Ja, bin aus dem SS Forum. *gg*

Du hast recht, an das habe ich noch gar nicht gedacht. Ich glaub ich werd erst mal sehen wie das Leben zu dritt ist und mir dann evt. eine Katze anschaffen.

Bzw. jetzt wo du sagst 50-75 Euro im Monat... das is leider gar nicht drin. :-(

Lg Nadja

Beitrag von phoenicitas 02.12.09 - 10:38 Uhr

Hallo Nadja,

naja, vielleicht kann man die monatlichen Kosten ja auch noch drücken; aber dadurch wird das Leben mit einem Tier auch nicht schöner, wenn man ständig auf´s Geld achten muss.
Und dann ist es wirklich so, dass man noch etwas auf der Seiten haben sollte: es geht mit der Sterilisation/Kastration los und endet, wenn die Katze alt wird wie unsere Maus, eben mit einer kompletten Zahnsanierung, Diätfutter, Medikamenten.
Unsere Mieze ist sicher nicht maßlos verwöhnt, aber mein Mann & ich teilen uns die Kosten auf; einfach, damit man noch Freude am Tier hat und nicht immer nur einen kostspieligen Esser sieht.

Da Du ja schwanger bist, würde ich wirklich einige Zeit abwarten, wir Ihr mit dem Baby und den daraus entstehenden Kosten zurechtkommt. Dem Kind will man ja auch die eine oder andere Kleinigkeit kaufen können, und dazu kommt eben noch der sicher stressige Alltag, in dem eine Katze erstmal eine zusätzliche Belastung darstellen könnte.

Ich hoffe bei uns auch, dass alles gutgehen wird. Unsere Mieze ist schon alt, ich könnte sie nicht einfach mal eben weggeben, wie das viele Leute so machen, das wäre schlimm für sie. Auch würde ich es gar nicht über´s Herz bringen... #hicks
Aber da kommt schon einiges auf uns zu, das ist mir klar. Sie ist jetzt schon ganz unruhig und ahnt wohl die bevorstehende Veränderung... #schwitz
Hoffentlich klappt das und alle fügen sich harmonisch zusammen!

Alles Liebe Dir für Deine SS!!!

Beitrag von manavgat 01.12.09 - 15:16 Uhr

Krankenversicherung AGILA (unbedingt zu empfehlen) kostet im Monat 22 Euro. Impfungen werden bezahlt.

Futter und Streu ca. 30 Euro/Monat.

Gruß

Manavgat

Beitrag von glu 01.12.09 - 17:55 Uhr

Also bei uns kostet ein Katze ca. 40 € im Monat, ohne TA!

lg glu

Beitrag von sohnemann_max 01.12.09 - 18:25 Uhr

Hallo,

also ich gebe für meine 3 Katzen ca. 150 Euro im Monat aus. Darin ist Futter, Katzenstreu, Spielzeug, Leckerlies.

Runtergerechnet wohl ca. 50 Euro. Dazu kommen dann noch Wurmkuren und die jährlichen Impfungen. Alles in allem sollten das - auf den Monat gerechnet - auf ca. 70 Euro kommen.

Es können aber ganz schnell hohe Tierarztkosten auf einen zukommen. Wir hatten einmal ein Problemfall (wussten wir aber). Dieser hat für ca. 5 Tage Tierarzt ca. 500 Euro gekostet. Wurde aber dennoch eingeschläfert und anschließend eingeäschert (hat er verdient). Das hat uns dann nochmal rund 250 Euro gekostet.

Freunde von uns, deren Kater ist angefahren worden. Hat Platten in die Hüfte bekommen. Die waren mit knapp1.300 Euro dabei.

LG
Caro

Beitrag von miamina 01.12.09 - 19:59 Uhr

Also, das kommt natürlich auch immer darauf an, auf was du Wert legst. Wir mögen z.B. gerne hochwertiges Futter. Aldi und Co. gibts nur im Notfall.;-)
Wenn man das günstige Futter nimmt, brauchst du pro Tag ca. 2 Dosen à 0,35 €, das sind im Monat ca. 21 €. Wobei das streng variiert. Im Sommer, wenn alle ständig drausen sind, ists nur eine Dose.:-)
Beim Katzenstreu rechne ich pro 10 Liter ca. 5 Euro. Heißt bei einer Katze ca. 20 Euro im Monat.
Für TA Kosten würd ich im Monat wenigstens 10 Euro weglegen. Das reicht dann für Impfung und Kastration. Für Tierarztrechnungen ausser der Reihe, legen wir monatlich zw. 50 und 100 Euro zurück. Allerdings haben wir auch vier Samtpfoten. Unsere Mietz hat sich mal den Fuss gebrochen. Kosten (ohne OP) aber mit Nachsorge, Medikamenten und Co. ca. 450 €.
Dann kommt noch Kleinzeug, wie Spielzeug oder Leckerli`s dazu.
Also ich denke zwischen 40 € und 60 € bist du gut dabei!;-)
Allerdings rechne ich auch immer recht großzügig.

LG Mia

Beitrag von averna_doreen 02.12.09 - 16:11 Uhr

Wir zahlen ca. 50 Euro pro gesunder Katze.