jetzt muss ich hier doch mal schreiben

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hallorenkugel 01.12.09 - 14:02 Uhr

Hallo,

nun bin ich mit meinem Latein komplett am Ende.

Mia isst NÜSCHT.
Nix nada und Null Komme Null.

Sie bekommt seit sie 4 Monate alt ist zum Mittag Brei, dann wenn wir auch aßen, klappte mal gut, mal weniger. Ist mir ja auch wurscht, soll sie selber netscheiden. Naja, Abends dacht ich mir probierste mal ob sies mag, klappte einen Abend prima, am nächsten wieder nix.

Nun ists so, dass sie NIX isst, egal was ich Ihr anbiete, sie mag nix flüssiges.Sie brüllt schon, wenn sie nur den Löffel von weitem sieht.

Und jetzt der Brüller:
Sie isst Brot, abends voll gerne Weizenknäckebrot, da lutscht sie mit einer Hingabe drauf rum das ist der WAHNSINN. Wenn sie DAS allerdings von weitem sieht, springt sie mir halb aus der Wippe vor Freude.

Na was mach ich denn nun???

Also Max war da ja richtig pflegeleicht.
Nun gut, bei ihm habe ich auch selber gekocht under hat recht schnell am Tisch mitgegessen. Er hatte in Mias Alter auch schon 3 (!!!) Zähnchen.

So, gekoscht wird bei mir nur abends warm, oder 2 mal die WOche Mittags , da ich halbtags arbieten bin und 2 Tage die Woche abends meine Theoriestunden für den Führerschein mache.

Tja, deswegen bekommt Mia Gläschen. Auch nur die Guten von Hipp, selten Alete.
Na klar ärgerts mich TIERISCH wenn ich mal wieder 1,25 Euro in den Müll schmeißen muss.

Trinken tut sie Milasan 1 plus. Und das auch nicht so dolle. Also nie soviel wie hinten auf der Packung steht ;-)


Genug gefaselt, ich bräuchte dringenst Eure Hilfe.
Soll ichs erstmal so lassen, dnn anscheinend kommt sie ja mit der Milch gut aus.#kratz


HÜÜÜLFFFEEEE

:-(

Beitrag von tanjaz84 01.12.09 - 14:11 Uhr

Hallo,
ich würde erst mal bei der Milch bleiben. Würde es später erst wieder probieren mit Brei. Vielleicht ist sie noch nicht so weit. In unserer Krabbelgruppe ist ein Mädel mit neun Monaten die nur Milch trinkt. Deren Kinderarzt aber völlig zufrieden ist damit.
das kommt bei Deiner Mia schon noch.

Lg Tanja

Beitrag von akti_mel 01.12.09 - 15:52 Uhr

Anscheinend scheint Dein Baby ja Fingerfood/feste Nahrung zu mögen. Warum bietest Du ihm das nicht einfach immer wieder mal an? Zum Beispiel zu jeder eurer Mahlzeiten? Du kannst Obst/Gemüse/Brot/... geben. Nur nicht zu stark gewürzt. Ansonsten immer Milch.

Ach, es ist ja auch erst 6 Monate alt, da hat das alles noch Zeit.

LG Mel