Helft mir mal bitte bei einer Aufklärungsfrage!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von vonni1974 01.12.09 - 14:39 Uhr

Hallo ihr Lieben..

Ich brauche mal eure Hilfe.

Meine Tochter (gerade 5 geworden) fragte mich gestern im Auto...

Du Mami - ich bin doch aus Deinem Bauch gekommen, ne -
Ich antwortete JA..

Meine Tochter: Aber Mami, wie bin ich denn da reingekommen??????????????????????????????#freu

Da ich dann im Auto, am Steuer nicht von #sex, #schwimmer, #schwanger, #schwitz, erzählen wollte, antwortete ich ihr, sie solle doch die Frage bis zu Hause aufheben und dann nochmal fragen. Nun hat sie es dann zu Hause vergessen. Ich bin mir aber sicher, die Frage kommt spätenstens heute wieder.

Wie habt ihr das gehandhabt. Ich finde das reichlich früh sie vollstens aufzuklären. Die Antwort mit dem Storch ist allerdings auch nicht so angebracht.

Helft mir mal bitte!!!

LG

Ivonne

Beitrag von nana141080 01.12.09 - 14:52 Uhr

Hallo,
wir haben das Buch von
WWW "woher die Kleinen Kinder kommen"
gekauft und es dann laaange erklärt.

Das hat meinem damals 4,5Jährigen gereicht.

Ich bleib da immer gern bei der kindgerechten Wahrheit.

VG Nana

Beitrag von vonni1974 01.12.09 - 14:55 Uhr

Danke..

Werd gleich mal stöbern ob ich es zu kaufen bekomme.


LG

Ivonne

Beitrag von silkes. 01.12.09 - 15:00 Uhr

Hallihallöle...

oder "Peter, Ida und Minimum".

Das ist auch ein tolles Aufklärungsbuch, bei dem Peter und Ida ein Geschwisterchen bekommen. Alles "detailiert genug" für Kinder.

Grüssle Silke

Beitrag von vonni1974 02.12.09 - 09:11 Uhr

Danke!!

Ihr habt mir alle sehr geholfen.

Den Anfang haben wir gestern gemacht und meine Tochter fand es total toll das der Papa auch so eine große Rolle spielt. Sie dachte immer nur die Frauen alleine sind daran beteiligt.

Danke ihr lieben.

Gruß

Ivonne

Beitrag von anyca 01.12.09 - 15:05 Uhr

Relativ "harmlos" für den Anfang ist das hier:

http://www.amazon.de/Vater-Mutter-kommen-kleinen-Babys/dp/3765556459

Da werden Geschlechtsteile benannt, das Paar wird dann allerdings "nur" kuschelnd unter der Bettdecke gezeigt und dazu gibt es die Info, die Geschlechtsteile passen zusammen wie zwei Puzzleteile.

Das Buch hat außerdem einen religiösen Ansatz (Gott hat Dich geschaffen, aber Papa und Mama haben auch mitgeholfen), ist also Einstellungssache, ob einem das gefällt.

Beitrag von fine2000 01.12.09 - 15:28 Uhr

Die Frage hat mein Sohn mit 3,5 Jahren gestellt als er ein Geschwisterchen bekam. Und da hat er sich nicht mit Erklärungen wie "Wenn Mama und Papa sich lieb haben..." zufrieden gegeben. Ich hab also schon etwas von Samenfädchen und Eizellen erzählt. Er fand das total spannend. Wenn Deine Tochter es wissen will, erkläre es ihr kindgerecht...

Lg,
fine

Beitrag von wort75 01.12.09 - 16:02 Uhr

och, ich würde das mal ganz pragmatisch angehen. noch ohne zu viel bücher. klar, du kannst am wochenende gemütlich mit der kleinen ein aufklährungsbuch (woher die kleinen kinder kommen, www junior) kaufen wenns dann noch ein thema ist. aber heute abend tuts das sicher noch, wenn du sagst, dass wenn mama und papa sich sehr lieb haben und sich ganz nahe sind der papa der mama einen samen in den bauch pflanzt, und da draus wächst dann das kleine baby heran. das ist im bauch drin und entwickelt sich und wird gross und stark und dann hat die mama einen irredicken babybauch. und wenn das baby stark genug ist, dann kommt es bei der mama aus dem bauch raus.

tja, und wenn sie detailverliebt ist und wissen will wie genau der samen da reingepflanzt wird... dann wirst du ncht drum rum kommen die sache beim namen zu nennen. aber das wird dir leicht fallen. du musst einfach beantworten, was die kleine fragt - nicht viel mehr. dann überforderst du sie auch nicht.

Beitrag von mrsviper1 01.12.09 - 17:52 Uhr

Hallo,

Alina (4) hat mich dies vor 1 einem Jahr gefragt als ich mit Sabrina (1) schwanger war.

Ich habe es ihr dann so erklärt:


Wenn Papa und Mama sich lieb haben, dann küssen sie sich und drücken sich. Und manchmal, wenn sie sich besonders fest drücken , dann kann der Papa mit seinem Penis einen Samen in den Bauch der Mama legen, der wie ein Blumensamen ist, nur daß daraus keine Blume, sondern ein Baby im Bauch der Mama wächst.
Und wenn das Baby ausgewachsen ist , kommt es heraus".

Lg Tina