wadenkrämpfe....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nastja23 01.12.09 - 15:00 Uhr

hallo ihr lieben...

hab mal ne frage an euch....
und zwar bin ich heute nacht aufgewacht und wusste zuerst nicht,was los ist...auf einmal habe ich son krampf in meiner rechten wade bekommen,das war nicht mehr normal...es hat bestimmt 2-3 min gedauert bis es weg war...aber so schmerzhaft....#schmoll:-[..das kenne ich gar net so...und die wade tut immer noch weh vom krampf...kennt jemand das auch noch? weiß vllt. jemand wovon es kommt? hatte gestern den ganzen tag taube beine gehabt...vllt. davon? (aber wovon kommen dann die tauben beine?)....wassereinlagerungen habe ich auch net...
das schlimmste an der sache ist,dass ich die ganze zeit während des krampfes gesagt habe,dass es weh tut (geheult habe ich auch)..und mein mann ist net aufgewacht...#aerger..also im ernstfall (wenn wehen einsetzen) werde ich wohl erst mal ihn vom bett schubsen,damit er wach wird....;-)

lg
nastja23+prinzessin 32.ssw

Beitrag von dragonmother 01.12.09 - 15:02 Uhr

Nimmst du Magnesium?

Wadenkrämpfe sind leider bei vielen an der Tagesordnung. Mit Magnesium kann man das in den Griff bekommen.

Lg

Beitrag von nastja23 01.12.09 - 15:04 Uhr

ja magnesium nehme ich ein...

Beitrag von dragonmother 01.12.09 - 15:05 Uhr

Erhöh ein wenig die Dosierung wenn das mit den Krämpfen öfter wird.

Beitrag von doz301 01.12.09 - 16:11 Uhr

Hallo Leidensgenossin,

solche tollen Kraempfe kenne ich auch- die waren so gemein, dass ich mich echt neben das Bett stellen und dann ein wenig herumlaufen musste, damit die wieder weggehen. Muskelkater am naechsten Tag war damit immer vorprogrammiert. Ich hatte auch Magnesium gegessen, mit maessigem Erfolg. Irgendwann gingen die Kraempfe dann von alleine wieder weg (so um die 34.SSW).

Durchhalten- Wadenkraempfe gibt es erstmal nicht "lebenslaenglich" ;-)

Gruesse, doz

Beitrag von chrisssilein 01.12.09 - 16:36 Uhr

Ich hatte sowas vor der SS auch öftes (im Moment läßt es sich mit Magnesium im Zaum halten).

Wenn Du merkst, dass es losgeht, die Zehen fest Richtung Knie ziehen - das streckt den Wadenmuskel und der Krampf geht weg.

LG Jutta + Chrissilein (22. Wo)