Mutter motzt! SiloPo..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von onnenbohne85 01.12.09 - 15:16 Uhr

Hi Mädels,

ich rege mich grade etwas über meine Mutter auf die ja bald Oma wird...

Ich habe das Gefühl als ob SIE das Kind bekäme, sie richtet sich ein Kinderzimmer ein, zieht jeden Tag die Spieluhr auf, täschelt ständig meinen Bauch und und und....

Gestern waren mein Verlobter und ich auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt - das hab ich meiner mom dann später beim plausch am Telefon erzählt- und Sie war total sauer: "was ist dir denn wichtiger, der Weihnachtsmarkt oder dein Baby, was ist wenn du Schweinegrippe bekommst??? ICH wäre da nieee hin und sowiso solltest du auch Kaufhäuser meiden......" !!

Ich weiß das ich NICHT verantwortungslos mit MEINER Schwangerschaft umgehe- das habe ich ihr auch gesagt- aber wie mache ich ihr klar ohne sie zu verletzen das ICH jezt meine EIGENE FAMILIE aufbaue und sie da einen Schritt zurückmachen muss???

Vielen Dank für´s lesen- was meint Ihr zu alle dem???

Beitrag von inoola 01.12.09 - 15:19 Uhr

...aber wie mache ich ihr klar ohne sie zu verletzen.....

naja, sie verletzt dich doch auch mit ihren aussagen, und ihrem verhalten. sag ihr das es dein baby ist, du bist froh wenn sie oma ist, aber eben auch NUR die oma, nich der FA.

Beitrag von frechdachs2004 01.12.09 - 15:23 Uhr

Hallo du Arme,

das klingt wie meine Schwiegermutter. Ich hasse diese extreme Fürsorglichkeit und muss mir solche Sprüche ständig anhören.
Letztens meinte sie, ob es nicht besser wäre ich würde mir beim Autofahren ein Kissen zwischen Bauch und Airbag binden, falls was passiert, damit der Airbag mir den Bauch nicht eindrückt.#rofl#klatsch

Ich meine, wir sind in einem Alter in dem wir wissen was uns gut tut und was wir lieber lassen sollten, aber diese Sprüche werden wir wohl noch öfters hören müssen.

Einfach auf Durchzug stellen. Wenn das Kind erstmal da ist, wird es nicht besser sondern schlimmer. Glaub mir, ich weis wovon ich rede.
Da hilft nur ab und zu Kontra geben.

Liebe Grüße
Sandy mit Selina und Sophia 36+1

Beitrag von margarita73 01.12.09 - 15:25 Uhr

Wie nervig! Ich kenne diese Fürsorge von meiner Schwiemu. Sie fragt ständig nach, welche Untersuchungen ich machen lassse oder schon machen lassen habe, ob ich denn sicher bin, dass dies oder jenes Zipperlein nicht gefährlich für die SS sein könnte, etc. Das nervt mich total und ich trau mich nicht, ihr das gerade raus zu sagen. Ziehe mich halt immer etwas zurück, wenn es mir zuviel wird. Sie hat aber auch ein feines Gespür und merkt dann glaub ich, dass es mir zuviel ist. Kannst Du nicht auch den Kontakt etwas zurücknehmen?

LG Sabine

Beitrag von binecz 01.12.09 - 15:25 Uhr

Also ich würde da auch erstmal schonungslos sein. Denn um den heißen Brei rumreden hilft nichts!

Mache deinen Standtpunkt klar und damit es nicht so hart wird kannst du ihr ja sagen wie wichtig sie dir als OMA ist. Aber eben NUR als Oma :-)

Beitrag von abendstern-1983 01.12.09 - 15:28 Uhr

Ich würde ihr sagen das du bist die Mama und sie die Oma ist, Mama erziehen ihre Kinder Oma's verwöhnen sie, Mamas (machen) bekommen die Babys und Omas müssen warten bis die Zwerge da sind, du wohnst nicht mehr bei deiner Mum oder? Find es schon komisch das sie ein Kinderzimmer einrichtet, ein Kinderbett "ok" ein wenig Spielzeug "ok" aber ein Zimmer? Rede einfach in nen netten Ton mit ihr und ruhig, dann wird sie das sicher verstehen.

lg A#stern

Beitrag von onnenbohne85 01.12.09 - 15:37 Uhr

Also ich wohne seit dem ich 18 war nicht mehr "Zuhause", bin Verlobt, wir haben beide Arbeit und ne tolle Wohnung --- ich glaube nicht das ich irgendwie unselbstständig bin oder so wirke als ob ich kein Kind erziehen könnte....

Ich weiß auch nicht woran das liegt.. wenn ich bei ihr bin habe ich das Gefühl plötzlich wieder als Kind eingstuft zu werden..(mit 24!!)#kratz und als ob mein Bauchi in der Besuchszeit ihr und nicht mir gehört...

Sie freut sich so sehr auf MEIN Baby- aber Ihr habt recht, ich glaube ich muss sie ein kleines bisschen Verletzen und ihr einfach klar sagen was ich empfinde....

Vieeeelen Dank!!! Ich bin froh damit nicht alleine zu sein - grüße an die Leidensgenossinnen!!!#herzlich

Beitrag von emma-o 01.12.09 - 15:57 Uhr

oh mei. sei doch froh! Meine mutter interessiert es ein feuchten das sie bald oma wird. Also so was!#contra

Beitrag von onnenbohne85 01.12.09 - 16:51 Uhr

Hi, ich kann deine Wut durchaus verstehen da mein Vater auch kein Interesse hat (weder an mir noch an dem Baldbaby)...Ich stehe sozusagen zwischen 2 Extremen und das ist wirklich nicht leicht... von dem einen wünscht man sich soooo sehr etwas Interesse, von dem anderen wird man Übermuttert.... villeicht kannst du dich etwas hineinversetzen - ich liebe meine mom sehr -und glaube mir- ich weiß was ich ihr schon alles zu verdanken habe!!!! Mein posting war bestimmt nicht darauf ausgelegt wie ein verwöhntes Göer zu klingen!!!!! Aber nicht losgelassen zu werden ist- das weiß ich- genauso problematisch wie "verstoßen" zu werden... leider..

Ich wünsche Dir viel Kraft, lg Sonja

Beitrag von doz301 01.12.09 - 16:05 Uhr

Hallo,

meine Strategie: erzaehle wenig und wenn, dann Belangloses. Ist zwar nicht schoen, aber ich kenne das auch, dass ich ungefragt die Meinung meiner Mutter zu ALLEM zu hoeren bekomme. Sie weiss alles besser und hat natuerlich immer Recht #augen

Ich denke, deine Mutter kann dich nicht loslassen. Anscheinend vergessen Muetter immer, dass auch sie jung und unerfahren waren, als sie ihre Kinder bekamen... und vermutlich auch nicht alles gemacht haben, was ihre Muetter empfohlen haben... Lernen kann man eben nur in der Praxis und gehoert nunmal zum Elternwerden dazu.
Vielleicht hilft euch beiden der Link weiter- scroller' mal runter, da gibt es was zum Thema "Grosselternschaft":
http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Elternschaft.html

Ihr klarmachen, dass sie zurueckstecken muss weil du eine Familie gruendest, ohne sie zu verletzen, kannst du nicht.

Alles Gute, doz