Abendbrei - wird davon vielleicht nicht satt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von iiriis 01.12.09 - 15:28 Uhr

Hallo zusammen,

habe eine Frage zum Abendbreit. Meine Tochter (wird jetzt am 07. Dez. 1 Jahr alt) bekommt abends einen Breit aus Getreide, 1/2 Banane und ein wenig Obstmus. Den Brei mache ich ohne Milch, da sie allergiegefährdet ist. Bevor ich sie dann ins Bett lege stille ich sie noch.

Leider wird sie jede Nacht mind. 2 x wach...#gaehn. Nun meint meine Mutter und eine Menge anderer Leute, die es sicher gut mit mir meinen...#augen, dass sie nicht satt wird. Vielleicht stimmt es ja.

Was bekommen Eure Babies abends zu essen? Ob ich ihr jetzt so langsam ruhig schon Milch in den Brei tun sollte? Oder gibt es etwas anderes, was auch langanhaltender sättigt.

Danke schon mal für Eure Antworten.

Lieben Gruß

Iris

Beitrag von kathrincat 01.12.09 - 15:44 Uhr

in den alter ist es doch noch normal wenn sie wach werden in der nacht und was zu essen wollen, sie hören von allein auf was zu essen zu wollen, bei meiner war es mit 15 mon ca. dann wollte sie mal nur noch wasser und kurz danach hat sie dann wirklich von 19 uhr bis 6 uhr durchgeschlafen, dann was gegessen und noch mal geschlafen., wenn sie es mit 2 jahren noch wird, kannst du dir da gedanken machen. der brei den du machst macht satt ist ja banane drin, sie isst so viel sie will und gut.

wenn ein baby, 6stunden am stück schläft sagt man sie schlafen durch.

Beitrag von zwillinge2005 01.12.09 - 15:50 Uhr

Hallo,

lass Dich nicht von anderen verrückt machen.

Wieviel isst sie denn von dem Brei?

Vielleicht kannst Du Ihr auch schon Brotstückchen anbieten?

Wenn sie am 07 Dezember 1 Jahr alt wird kannst Du den Brei aber auch mit Milch anrühren. Welche Allergien sind denn bei Euch bekannt in der Familie?

Satt wird sie aber sicher auch von GOB plus stillen.

LG, Andrea

Beitrag von iiriis 01.12.09 - 21:26 Uhr

Hallo Andrea,

meistens ißt sie so gut wie alles auf. Bleibt nur ein bißchen übrig von 2 Eßl. feine Vollkornhaferflocken in Wasser gekocht, 1/2 Banane u. 1 Tl. Öl.

Meine ältere Tochter (7 Jahre alt) hat allerigsches Asthma u. bekommt auch leicht Bauchschmerzen, wenn sie Milch getrunken hat. Von daher bin ich vorsichtig, was Milch betrifft.

Brot ißt sie nicht so gerne. Spuckt den meisten Teil wieder aus.
Hatte schon überlegt, ihr abends den Gemüse-Fleischbrei zu geben und Mittags den Obstbrei. Vielleicht ist der Gemüse-Fleischbrei reichhaltiger und hält länger vor.

Wie alt ist denn Dein Kind und was bekommt es abends zu essen?

Gruß Iris

Beitrag von doreensch 02.12.09 - 08:41 Uhr

Steckt eine Laktoseintoleranz dahinter oder ein Problem Fette zu verdauen?
Letzteres kann man mit Artischocken super in den Griff bekommen

Beitrag von zwillinge2005 02.12.09 - 12:09 Uhr

Hallo,

unsere Zwillinge sind mittlerweile 4 1/4 Jahre alt.

Ich habe bis 7,5 Monate voll und ausschliesslich gestillt, dann mit Mittagsbrei begonnen, mit 8,5 Monaten GOB abends gegeben und noch gestillt und ab 9,5 Monaten abends Milchbrei mit normaler Vollmilch gemacht (20g Vollkorngetreideflocken, 200ml Milch, ein paar Löffeln Obstmus) - meist die BabyHirseflocken von ALNATURA (nennen sich Hirseschleim).

Brot gabs mit Butter in kleine Stücke geschnitten - selbstgebackenes Dinkelvollkornbrot.

LG, Andrea