2. Basis-Station Maxi Cosi für 2. Auto???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von gartenrose 01.12.09 - 15:31 Uhr

Hallo,

an alle, die eine Isofix-Basis im Auto haben und zwei Autos im Haushalt haben:

Also, mein Mann hat Isofix in seinem Auto, ich leider nicht. Ich weiß, dass man die Basis-Station auch mit einem 3-Punkt-Gurt anschnallen kann.

Meine Frage ist nun, wie schnell hat man diese Basis aus dem einen Auto rausmontiert und ins andere rein?

Lohnt es sich evtl. eine 2. Basis anzuschaffen, oder ist es völlig überflüssig???
Meistens fahre ja ich mit dem Baby durch die Gegend und nur manchmal, wenn wir alle zusammen unterwegs sind werden wir mit dem Auto meines Mannes fahren...mein Mann hat nur keine Lust ständig diese Basis von einem Auto ins andere zu hiefen...Männer....

Was meint Ihr???

Vielen Dank und viele sonnige Grüße:-D

Beitrag von lieserl 01.12.09 - 15:54 Uhr

Hallo!

Ich würde die Station in dem Auto das meistens genutzt wird lassen und im andern den Maxi Cosi so anschnallen. Ich fände es unsinnig das Ding ständig hin und her zu bauen#gruebel
Wir hatten keine Station und damit das Problem nicht;-)

Grüße
Lieserl

Beitrag von jumarie1982 01.12.09 - 15:56 Uhr

Hey!

Wir haben bisher 3 oder 4 mal umgebaut und das dauert so 3 Minuten :-p
Also kannste meiner Meinung nach auf ne 2. Station verzichten ;-)

LG
Jumarie (& Frosch Alex - 6,5 Monate alt)

Beitrag von esk 01.12.09 - 19:52 Uhr

Hallo!

uns gings bei jonna damals genauso: 2 autos, eins mit isofix, eins ohne. Beide genutzt allerdings. Ich hab mich durchgesetzt damals und noch ne 2. station gekauft, und wir waren echt froh drum.

damals allerdings haben wir noch mitten in der stadt gewohnt und nur wenig chancen auf 2 parkplätze nebeneinander gehabt, und die basis und den sitz inkl kind durch die gegend schleppen... nee, danke.

aus- und einbau allerdings ist nicht schwierig und dauert nicht lang, nervt nur, wenn mans öfter machen muß.

den sitz nur anschnallen würd ich nicht, wenn ich es umgehen könnte, die ergebnisse von stiftung warentest sind da recht deutlich.
Ich bin da bißchen ein sicherheitsfanatiker, deshalb auch die 2 stationen....

Bei uns kommt jetzt das 2. kind und wir überlegen tatsächlich, noch ne basis für das firmenauto anzuschaffen, das mein freund jetzt kriegt und noch nen kindersitz für die große. leider sind die dinger ja so teuer, also werden wir das erstmal nicht tun, aber ich kann mir vorstellen, dass uns das noch blühen wird. grad auch weil winter ist.

der vorteil ist, dass man zumindest die stationen bei eba* für nen wirklich guten preis wieder verkaufen kann, da macht man so viel miese nicht.

ihr könnt es ja auch erstmal mit nur einer versuchen udn noch eine zweite holen, wenn ihr es für nötig haltet?

lg, esk

Beitrag von gartenrose 01.12.09 - 21:15 Uhr

Ja, ich glaube, wir werden es auch erstmal mit nur einer Station versuchen...
Zum Glück parken unsere Autos nebeneinander, so ist die Schlepperei nicht ganz so dramatisch.

Auch wir sind Sicherheitsfanatiker und nur Anschnallen kommt nur in Ausnahmen in Frage. Abgesehen davon habe ich keine Lust im Regen erstmal ewig draußen zu stehen und den Sitz festzuschnallen...