Sie trinkt jede Stunde

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von diva09 01.12.09 - 17:18 Uhr

Hallo!

Ich glaube, meine Kleine hat wieder einen Wachstumsschub. Sie hat Dauerhunger, auch nachts. #schwitz#gaehn

Sie kommt alle 1-2 Stunden zum Trinken. Bis vor einigen Tagen hatte sie die ersten 5-6 Stunden geschlafen, ohne gestillt zu werden.

Bei dem letzten Schub (den sie fast 4 Wochen hatte) hatte sie nur tagsüber viel getrunken, nachts kam sie alle 3 Stunden.

Wem geht es ähnlich?

LG Nadine

Beitrag von stellina00 01.12.09 - 17:27 Uhr

gib ihr zusätzlich PRE

Beitrag von diva09 01.12.09 - 17:39 Uhr

Das hab ich schon beim letzten Schub getan, doch jetzt verweigert sie die Flasche.

Beitrag von drtlsu 01.12.09 - 17:54 Uhr

Hi diva09,

na dann gib ihr die Pre halt mit 'nem Löffel, per Becher, etc..



LG
Gerlinde

Beitrag von 20girli 01.12.09 - 18:31 Uhr

Ja klar...weil das auch einfacher ist als das Stillen selber #klatschtut dir das eigentlich nicht irgendwann mal weh da oben????

Beitrag von sparrow1967 01.12.09 - 17:40 Uhr

Wieso das denn?!?

Beitrag von sparrow1967 01.12.09 - 17:43 Uhr

Das geht wohl allen Stillmamas so.

Die einen nehmen es zur Kenntnis und denken ihr Kind wird nicht satt, die anderen merken es gar nicht, weil sie nicht auf die Uhr sehen, sondern einfach stillen, wenn das Kind sich meldet.
Solltest du auch tun- und bitte: versuchs nicht mit Pre, wenn du weiter stillen willst. Vor allem: mit der Pre änderst du auch nix an ihrem derzeitigen Hunger- es wird nur aufwändiger in der Nacht ;-)


Nur so kann sich die Milchproduktion richtig einstellen - ohne ne Pulle dazu ;-)


Nachts wäre ein Babybalkon sehr hilfreich und entlastend.

vG
sparrow

Beitrag von 20girli 01.12.09 - 18:30 Uhr

Hallo,

das ist völlig normal...mein kleiner kam sogar immer die ersten Monate alle 1 1/2 std..Nachts alle 3 Std.

Gerade in den ersten 3 Monaten kommen sie von einem Schub in den nächsten.

Mit der Pre hält sie warscheinlich länger ruhig weil ihr kleiner Bauch mit der fertig Milch viel mehr zu tun hat. Muttermilch ist nun einmal am einfachsten für die kleinen zu verdauen weil sie voll auf das Kind abgestimmt ist.

Einfach durchhalten...auch mit Flasche heist es nicht das sie auf Dauer wieder so lange ruhig hält...dann steigt man schnell auf die 1er weil das Kind mit Pre angeblich nicht satt wird.

Das brauch man alles nicht.
Es klappt doch ansonsten gut bei dir?

Die Bedarfsmenge stellt sich nur ein wenn man ein Kind auch an die Brust lässt...

lg Kerstin

Beitrag von diva09 01.12.09 - 19:40 Uhr

Mittlerweile klappt es gut mit dem Stillen, nach anfänglichen Schwierigkeiten.
Der Kinderarzt ist der Meinung, daß sie nicht öfters als alle 2 Stunden trinken sollte wegen Blähungen.
Soll ich sie etwa schreien lassen, wenn Sie Hunger hat?!?

Beitrag von ikarya 01.12.09 - 22:00 Uhr

Lass sie einfach trinken, so oft und solange sie will. Nimm Dir ein gutes Buch und lies wozu Du sonst nie zeit hattest. Und schmeiss am besten die Uhr weg! :-)

Ach ja, Dein KiA hat keine Ahnung...

Beitrag von sparrow1967 02.12.09 - 00:00 Uhr

Kinderärtze haben vom Stillen meist wenig Ahnung.

Alle 2 Stunden....das ist lange überholt. Stillkinder dürfen sooft sie wollen - wenn du sie schreien lassen würdest, würde sie erst recht Blähungen bekommen.


http://www.stillberatung-mamabrust.de/page18.php


Lies hier mal ein wenig ;-)


sparrow

Beitrag von 20girli 02.12.09 - 06:46 Uhr

Nein, du sollst sie nicht schreien lassen...:-)so habe ich das nicht gemeint. Ich meinte das das Stillen reicht, auch wenn du alle 1 1/2 std. stillst...so wars bei meinem Sohn auch und er hat auch keine Blähungen bekommen. Wenn mein Sohn Schübe hatte kam er manchmal sogar jede Std. Nachts alle 2-3 Std. das ist also nicht schlimm. Die Milch muss sich ja anpassen.

Stillen nach Bedarf heist immer dann wenn das Kind will, oder auch die Mama :-)
Ich habe meinen kleinen nämlich immer noch mal angelegt bevor ich zum Einkaufen bin...selbst wenn er erst vor ca. 30 min. getrunken hatte. Meist trank er auch noch mal kurz...so wusste ich das ich wenigsten 1 std Zeit habe um was Einzukaufen. ;-)

Lg Kerstin

Beitrag von elileni 01.12.09 - 22:11 Uhr

Mir geht es aiuch so..naja fast, meine Anna kommt Momentan alle 20 min...und schön langsam tuts weh....Nachts schläft sie besser da sinds nur alle 40 min. in etwa....hoff das wird bald besser, ist jetzt seit 8 Wochen so!!Also ein Schub ist das wohl nicht mehr:-(

LG