2.Versuch-verzweiflung: MUSS man bei 5+2 was sehen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von louisanne7 01.12.09 - 17:55 Uhr

Hallo.

Sorry, ich versuche es nochmal, denn der Beitrag von vorhin ist nun schon ganz weit weg gerutscht und vielleicht war's nen ungünstiger Zeitpunkt... Ich würde mir so wünschen, dass mir wer Mut machen kann.

War heute bei der FÄ und müsste 5+1 oder +2 sein, aber sie meinte, normalerweise müsse sie schon etwas auf dem US sehen. Tat sie aber nicht, bis auf eine unkommmentierte Zyste.
Nun hat sie nochmal Blut abgenommen um zu kontrollieren, was der HCG Wert etc gemacht hat und morgen ab 15Uhr bekomme ich das Erbgebnis. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, wie ich da die Zeit herum bekommen soll.

MUSS man denn an 5+2 was sehen. Vielleicht wäre ja bei 5+5 was da... Herrgott nochmal!!!

Ich bin halt eh fix und foxi weil sie mich schon wegen meinem Alter und der zwei Geburten per Kaiserschitt damals so nervös gemacht hat. ...

Gibt es wen, bei dem man erst auch nichts sah???

Vielen lieben Dank.

Beitrag von stellina2384 01.12.09 - 17:59 Uhr

nein man muss da noch nichts sehen! Bei mir hat man in der 6. Woche auch noch GAR NICHTS gesehen.
Ich weiss wie schwer die Zeit des Wartens ist, aber man sollte sich nicht verrückt machen.

Ich drücke Dir die Daumen!

Beitrag von louisanne7 01.12.09 - 18:04 Uhr

Hallo.
Danke Dir. Darf ich fragen, wie Dein Arzt das kommentiert hatte? Sagte er was dazu? Oder sagte er gar nichts...

Ich meine klar will meinen einen Arzt, der ehrlich zu einem ist, aber ein bißchen mehr Feingefühl hätte ich mir heute schon gewünscht und die pessimistische Ausstrahlung meiner Ärztin, die sich scheinbar erstmal nur auf mein Alter begründet, macht es mir nicht gerade leichter...

Beitrag von stellina2384 01.12.09 - 18:09 Uhr

also bei mir war es so dass sie meinte: Ich sehe überhaupt nichts was auf eine Schwangerschaft hindeutet. Sie hat mir nicht viel Mut gemacht und mir gesagt dass sie denkt es wäre evtl. eine Eileiterschwangerschaft. Ich weiss nicht warum die Ärzte so sind, vielleicht um einem, wenn wirklich was nicht in Ordnung ist, eine noch größere Enttäuschung zu ersparen? Ich meine wenn sie total euphorisch wären und es ist dann naher doch nicht gut? Naher werden sie noch verklagt oder so #kratz

Also lange Rede kurzer Sinn, mir hat man auch keine großen Hoffnungen gemacht und jetzt bin ich in der 14. SSW. Ich drück dir sooo fest die Daumen!!

Beitrag von louisanne7 01.12.09 - 19:20 Uhr

Dankeschööön #blume
Ich hoffe jetzt einfach gaaaaaanz doll, dass ich Deinem Beispiel folgen kann, denn das hört sich wirklich ähnlich an.

Liebe Grüße

Beitrag von snoopy86 01.12.09 - 18:08 Uhr

Hallo.

Ich war bei 5+1 beim FA. Und man hat ausser einer sehr gut aufgebauten Schleimhaut (das beweist das ich schwanger bin) und einer Fruchthöhle noch gar nichts gesehen. Für das war es noch viel zu früh.

Mach dir keine Sorgen.

Ich hab am Freitag einen Kontrolltermin und hoffe sehr stark das man da schon ein Krümelchen sehen kann mit Herzschlag.

glg Kristina mit #ei 6+5 und Simon *26.06.2007

Beitrag von babsi1972 01.12.09 - 18:31 Uhr

Das muss man noch nichts sehen. Bei der Zyste kann es sich ja um eine Gelbkörperzyste handeln, die du in der SS brauchst, da dein Baby in den ersten 12 Wochen vermehrt Progesteron (Gelbkörperhormon) zur versorgung braucht.

Alles Gute
lg
Babsi

Beitrag von tina279 01.12.09 - 18:36 Uhr

Hallo,

also müssen muß man garnichts #liebdrueck
Hängt auch sehr von den US-Geräten ab, eine Fruchthöhle wäre jetzt nur wenige mm groß und manche Geräten packen das nicht, bzw sind so unscharf, dass das verschwimmt. Und manche FA finden nix und manche Fruchthöhlen sitzen gut versteckt ;-)

Keine Panik und leider bleibt dir nur abwarten und am besten erst in frühestens einer Woche wieder dahin. Falls du das durchhältst ;-)

Und was bitte stört sie an deinem Alter??? Du bist ja quasi blutjung ;-) Nene, da lass dir mal nix einreden......#herzlich

Alles Gute
Tina

Beitrag von louisanne7 01.12.09 - 19:07 Uhr

Hallo.

Danke für Eure Antworten.

Ja das ist es ja eben, dass man nichtmal eine Fruchthöhle sieht.
Ich weiß auch nicht, was sie mit meinem Alter hat. Irgendwie ist sie halt ganz pessimistisch. Ich meine, das war ich auch. Aber ich bezog das eher auf das wieder schwanger werden und wollte deshalb, dass sie mich mal durchcheckt. Ja und da brachte ich Ihr aber schon den positiven Test mit. Der war bei Ihr dann auch positiv. Dann war ihr aber der eine Blutwert bißchen niedrig ( aber im Normbereich ) und deshalb verschrieb sie Utrogest. Ja und jetzt meinte sie eben, dass es ja sein könnte, dass sich dieSschwangerschaft eben aufgelöst hätte, es eben nur wegen dem utrogest noch nicht geblutet hätte.... Das nehme ich ja man aber gerade erst seit Samstag. Und der Wert war ja im Normbereich...
Irgendwie erscheint sie mir sehr negativ eingestellt- warum auch immer- .... Ich zähle jetzt die Stunden bis morgen...

Beitrag von lene789 01.12.09 - 19:03 Uhr

bei mir sah man nur ne ganz kleine fruchthöhle sonst nichts!!! und da war ich 5+3, arzt meinte das ist normal
nun bin ich in der 12. woche und alles passt genau
lieben gruß

Beitrag von louisanne7 01.12.09 - 19:18 Uhr

Danke, denn genau das sind die Antworten, auf die ich hoffe.

Ich meine ich bin mir bewusst, dass es man es eh nicht ändern kann, wenn es dann nicht sein soll.

Doch diese Unklarheit, diese negative Einstellung, das fällt mir so endlos schwer zu ertragen.
Ich vermute, dass ich sogar noch zu nem anderen Arzt gehen würde, wenn ich morgen etwas höre, was mir nicht gefällt.

Ich glaube nicht, dass das an ihrem Gerät liegen kann ( sonst hätte sie ja nicht sagen können, dass sie eigentlich hätte etwas sehen müssen ), doch vielleicht hat sie ja einfach nicht "richtig" hingeguckt, vielleicht hätte es morgen ganz anders ausgesehen.... Denn es war heute maximal 5+2

Ja wenn wenn wenn....
Ich drehe bis morgen bestimmt noch total durch.

Danke an Euch und alles #herzlich

Beitrag von qayw 01.12.09 - 21:46 Uhr

Hallo,

nein, da muß man noch nichts sehen.

Mein FA will Schwangere gar nicht vor der 8. Woche in der Praxis haben (Es sei denn, sie haben Probleme.), weil man dann erst sicher sagen kann, ob die Schwangerschaft intakt ist, und sich die Frauen vorher häufig völlig umsonst verrückt machen, weil man nichts sieht.

LG
Heike