Wie seht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lexie 01.12.09 - 18:39 Uhr

Hallo,
ich muss mal was los werden. Hatte eben eine Debatte mit meiner Freundin. Die Situation ist folgende:
Im Juni diesen Jahres haben sich mein Mann und ich getrennt. Unser Sohn (fast 4) war immer ein totales Papa-Kind und ist es auch jetzt noch. Die beiden hatten und haben auch regelmäßigen Kontakt, was auch mir sehr wichtig ist. Seit etwa 8 Woche ist es so, daß wir die Wochenenden zu 3 verbringen. Sprich, unser Sohn und ich sind am Wochenende immer bei meinem (ex) Mann, auch über Nacht. Wir verstehen uns richtig gut und der kleine genießt es sichtlich.
So, nun kam meine Freundin mit dem Vorwurf an, ob ich den wisse, was ich dem Kind da überhaupt antue. Der kleine würde sich doch gar nicht auskennen und vor allem, wie ich mir das später mal vorstellen würde, denn der Zwerg wird mich irgendwann mal fragen warum wir nur am Wochenende beim Papa wären und warum der Papa nicht bei uns ist. Ich würde dem kleinen also absolut nichts gutes tun.
Ich meine, es ist doch sein Papa. Meine Eltern sind auch getrennt und mein Papa war am Wochenende auch immer bei uns. Aber ich war ein paar Jahre älter als der kleine. Ich will ja nur sein bestes.
Wie seht ihr das denn?
Liebe Grüße Lexie, die gerade total durch den Wind ist.

Beitrag von mutterschaf 01.12.09 - 18:44 Uhr

Hi!
Ich finde, ihr habt da eine sehr schöne Lösung gefunden. Und da ihr alle damit glücklich und zufrieden seid, würde ich nichts daran ändern. Euer Sohn liebt euch Beide und ich denke, er hat von dieser Lösung nur Vorteile.
Vielleicht ist Deine Freundin viel weniger Deine Freundin als Du glaubst.
LG,
Sandra

Beitrag von nana141080 01.12.09 - 18:45 Uhr

Hallo,
ja ich sehe das wie deine Freundin.

Er sollte ohne dich bei seinem Papa sein. es sollten klare Grenzen sichtbar sein um dem Kind Sicherheit zu geben.

Ist ja schön für alle das ihr euch super versteht, das soll auch so bleiben, aber der Kleine wird sich immer Hoffnungen machen. Das ist nicht gut.

Das wäre jetzt meine Meinung.

Weihnachten würde ich noch ganz gut finden wenn ihr das zusammen feiert am Heiligabend und er dann einmal mit bei deinen Eltern nur mit dir ist und einmal mit Papa bei seinen Eltern.

Wenn er euch besucht sollte immer klar sein das Papa ein GAST ist und Gäste gehen auch wieder.

VG Nana

Beitrag von clautsches 01.12.09 - 19:22 Uhr

Hallo!

Ich sehe es wie du - weil wir es auch so leben.

Ich bin mit Leons Papa sehr gut befreundet, wir unternehmen viel gemeinsam als Familie.
Was bitte soll schlecht daran sein, wenn sich die Eltern trotz Trennung super verstehen??

Klar werden die Schulkameraden später mal fragen, warum seine Mama und sein Papa nicht zusammen wohnen. Aber ich geh mal stark davon aus, dass er nicht das einzige Trennungskind in seiner Klasse sein wird. Und für meine Begriffe klingt "wir sind eine glückliche Patchworkfamilie" weitaus schöner als "Mama und Papa kommunizieren über ihre Anwälte".

LG Claudi

Beitrag von kleinerkacker 01.12.09 - 19:45 Uhr

Ich finde eure Lösung prima und denke, dass euer Kind an der Situation keinen Schaden nimmt. Es ist doch toll, dass ihr am WE beide für euren Sohn da seid. Heute gibt es so viele unterschiedliche Familienkonstellationen und wenn ihr mit eurer gut zurech kommt - herzlichen Glückwunsch!
Kinder können mit Vielem flexibler umgehen, als wir denken. Hauptsache, es gibt keinen Beziehungsstreit vor dem Junior.

Macht weiter so! Wäre für mich auch eine gute Lösung!!

Beitrag von arienne41 01.12.09 - 20:14 Uhr

Hallo

Es ist super für euer Kind. Laß dir da nicht reinreden.

Der Horizont deines Kindes erweitert sich ja.

Ich sehe kein Problem darin ihm zu erklären das ihr euch gut versteht wenn jeder seine Wohnung hat aber eben nicht wenn ihr immer zusammen lebt.

Gruß Arienne

Beitrag von celina1002 01.12.09 - 20:59 Uhr

Super das schafft nicht jedes getrennte Elternpaar so harmonisch noch am we zusammen zuleben. Für das Kind das beste .Du solltest für Dich entscheiden und nicht auf andere hören. Für Deinen Sohn ist das das beste wie ihr das macht.
Gruss Kathi