Hormonergebnisse Silopo

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von larab. 01.12.09 - 19:21 Uhr

Hallo!
Heute sollte ich endlich meine seit 3 Jahren sehnsüchtig erwarteten Ergebnisse der Blutuntersuchung bekommen. Ich musste mehrfach den FA wechseln, weil es nie so tragisch gesehen wurde, dass ich seit vielen Jahren immer 5 Tage nach dem ES SB bekommen, die dann 10 Tage anhalten.
Diese SB machen mich wahnsinnig.
Meine FA war nun auch ganz optimistisch und meinte, dass ich bestimmt eine GKS hätte. Heute waren nun endlich die Ergebnisse da. Und was ist? Mein Progesteron ist völlig in Ordnung. Alle anderen Werte auch. Nur das Prolaktin ist erhöht, allerdings hatte ich einen ES. Wisst Ihr vielleicht, ob Stress vor der Blutabnahme Prolaktin erhöht? Kennt sich jemand von Euch mit Hormonergebnissen aus und kann mir helfen? Vorher kommen diese blöden SB, wenn das Progesteron in Ordnung ist?
Ich dachte echt, heute kommt nun endlich Licht in meine SB-Dunkelheit, aber nichts ist #aerger

Sorry für das #bla

Beitrag von trine65 01.12.09 - 19:32 Uhr

ja, stress erhöht die prolaktinwerte.

ich hatte zu wenig prolaktin und fragte meinem endokrinologen danach und er meinte im schertz, wenn ich sie jetzt die treppen 2x rauf und runter rennen lassen, dann wäre ihr prolaktinwert zu hoch.

Beitrag von larab. 01.12.09 - 19:35 Uhr

Danke für die Antwort.
Das heißt, ein erhöhter Prolaktinwert trotz ES und hohem Progesteron hat keine wirkliche Aussagekraft? Ich war bei der Blutabnahme total im Stress. Außerdem war ich zu spät dran und bin zu Fuß dorthin geeilt.

Beitrag von trine65 01.12.09 - 19:38 Uhr

das könnte es gewesen sein.

lass die tests doch noch einmal wiederholen. sag dem Fa deine bedenken

Beitrag von larab. 01.12.09 - 19:42 Uhr

Die Bedenken habe ich geäußert. Ich soll im Februar wieder Blut abnehmen lassen.
Und bis dahin Utrogest nehmen. Das aber auch nur auf meinen Vorschlag. Irgendwie schien die FA auch ratlos.
Mir wären die SB ja fast egal, wenn sie keine SS verhindern würden. Aber ich glaube, das machen sie leider. Ich hatte mehrmals positive Test am NMT aber SB. Und eine Woche später war der Test dann negativ
:-(

Beitrag von carolyn81 01.12.09 - 19:50 Uhr

Hallo,

sag mal, was ist SB?

Lg

Beitrag von trine65 01.12.09 - 19:53 Uhr

Lexikon der Abkürzungen
AS = Ausschabung
BS = Bauchspiegelung
ES = Eisprung
ET = Entbindungstermin
FG = Fehlgeburt
FA/Fä = Frauenarzt/ärztin
FS = Folsäure
GV = Geschlechtsverkehr
GVK = Geburtsvorbereitungskurs
GKS = Gelbkörperschwäche
GKH = Gelbkörperhormon
GK = Gelbkörper
KH = Krankenhaus
KS = Kaiserschnitt
MuMu = Muttermund
PMS = Prämenstruelles Syndrom
SSW = Schwangerschaftswoche
SS = Schwangerschaft
SST = Schwangerschaftstest
üZ = übungszyklus
US = Ultraschall
NMT = Nicht-Mens-Tag (der Tag an dem die Menstruation kommen soll)
ZB = Zyklusblatt
ZK = Zyklus
ZS = Zervikalschleim
ZT = Zyklustag

liebe Grüsse

Beitrag von carolyn81 01.12.09 - 20:00 Uhr

#freu
Vielen Dank, jetzt muss ich nicht immer rätseln....

Lg