Irritierte Haut-Was tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schillerfri 01.12.09 - 19:44 Uhr

Ihr Lieben,

meine Kleine (15 Mon.) hat sehr schnell rote, trockene Hautstellen, besonders im Gesicht und hinter den Ohren.

Ich habe schon diverse Cremes ausprobiert, nix hilft, ich will nur nicht schon mit ihr zu einem Hautarzt gehen.

Kann mir jemand einen guten Tipp geben, welche Creme gut ist?!

Vielen Dank,
Ela!

Beitrag von enni12 01.12.09 - 19:48 Uhr

Hallo,

meine Beiden neigen zu Neurodermitis und haben auch sehr trockene und empfindliche Haut. Wir haben auch schon alles ausprobiert: Weleda, freiöl, Penaten und und und
Hat alles viel Geld gekostet und nicht geholfen #aerger
Wir haben jetzt das komplette Haut-Ruhe Programm von eubos und sind super zufrieden damit. Schreib eubos einfach mal an, die schicken dir auch gern proben zum Probieren!

LG und ich hoffe, ihr findet die richtige Creme

Dani

Beitrag von schillerfri 01.12.09 - 20:05 Uhr

Danke! Eubos kannte ich noch nicht, werde ich ausprobieren, wir haben halt besonders starke Probleme, seit es draußen kälter wird.

Schönen Abend!

Beitrag von rinni79 01.12.09 - 19:57 Uhr

Hallöchen,

wir haben beim Kurzen sehr gute Erfahrngen mit einer Salbe vom Hautarzt gemacht, diese wird angemischt-auf Rezept-kostet somit auch nix. Da ist Olivenöl, Harnstoff und wasserheltiges Wollwachsalkohol drin...super ! ! ! Hilft bei uns auch hinter den Ohren! Abends geben wir auch Hirschtalksable auf seine Hände, wenn es mal wieder schlimmer wird! Am WE macht er ein Bad in Sahne, einmfach ein Becher in´s Badewasser geben, hinterher abduschen und gut ist es !

LG.Co.

Beitrag von schillerfri 01.12.09 - 20:07 Uhr

Danke,

die sahne probiere ich gleich morgen aus und wenn die eben empfohlene eubos-Creme nicht helfen sollte, werde ich auch zum Hautarzt gehen.

Schöne Adventszeit,
Ela!

Beitrag von miriamama 01.12.09 - 20:17 Uhr

Hi!!

Charlotte hat Neugeborenen-Ekzeme... So langsam wird es auch besser, aber auch bei ihr ist die Haut schnel trocken. Ich bade sie z.Z. nur ein mal in der Woche, wenn ich sie einmal mehr bade, ist gleich alles gleich viel schlimmer trocken und sie bekommt kleine Stellen (fast wie Schuppenflechte) und es platzt auf und reißt ein. Ich war beim HA und der empfahl mit Tannolact. Bekommt man so in der Apo oder auf Rezept vom HA.

LG! Miriam

Beitrag von nana141080 01.12.09 - 20:29 Uhr

Hallo,
mein Sohn neigt zu atopischen Ekzemen!
Allerdings ist schon lange Ruhe.

Im Winter hilft ihm im Gesicht und hinter den Ohren am allerbesten die WELEDA Wind und Wettersalbe. Die hält eeeewig lange und ist die Einzige ohne Wasser und somit richtig gut auch bei Eiseskälte!!!

Ansonsten benutzen wir nach dem Baden Eucerin Urea 10% Lotion. Seitdem hatte er nix mehr.

Aber fürs Gesicht auf jedenfall Weleda#pro

VG Nana