Stechen im Intimbereich?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vanides 01.12.09 - 20:17 Uhr

Hey Mädels,

ich habe seit ein paar Wochen immer mal wieder ein fieses Stechen und Drücken im Intim- bzw. Schambereich...

Fühlt sich meistens an wie ganz schlimmer Muskelkater im Intimbereich und an den Innenseiten von den Oberschenkeln! Das tut manchmal so verdammt weh, dass ich nicht mal laufen kann:( Es tut nur bei Belastung weh... Also auch beim Drehen im Bett ist es die Hölle:(

Wisst ihr was das ist und was ich dagegen machen kann?

Danke euch...

vanides (33. SSW)

Beitrag von jolleblom 01.12.09 - 20:25 Uhr

hallo, hebi gabi schrieb letzt das das baby dann ungünstig liegt und auf eine ader (oder so ähnlich drückt.) daher kommt dieses stechen und es wird sich warscheinlich noch den rest der schwangerschaft begleiten.


ich such es mal eben raus.



lg

Beitrag von vanides 01.12.09 - 20:26 Uhr

erstmal danke für die antwort... ja wär lieb wenn du es mal raussuchen könntest!
die ganzen wochen noch?? oh nein!!

Beitrag von jolleblom 01.12.09 - 20:31 Uhr

hab es fast richtig behaltgen. also es drückt nicht auf eine ader sondern auf einen nerv. es muss dich nicht bis zur geburt "ärgern", aber es kann gut sein.


tröste dich, ich hab eventuell noch 21 wochen mit stechen vor mir ;-)

ich frag mich ja nur warum es kontinuilich auf diesen nerv drücken sollte... es dreht sich ja auch öfters.... (gut bei dir nun nimmer so ;-) )


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=640051&pid=4107939



lg melly

Beitrag von vanides 01.12.09 - 20:38 Uhr

danke für den link... werd es mir gleich mal durchlesen...:) meine maus liegt schon ewig mit dem kopf nach unten und ich denk mal, dass sich das auch net mehr ändert=)
dir noch alles gute

Beitrag von kristen85 01.12.09 - 20:28 Uhr

Ich hab das gleiche, kann mich im Bett kaum drehen, auf einem Bein stehen geht auch kaum. Und nach langen Liegen ist das erste Aufstehen die Hölle, sowie die ersten Schritte.. Hast du das auch?
Mein FA meinte da kann man nichts machen aber viele hier beschreiben die gleichen Symptome bei einer Symhysen-Lockerung.

LG,
Jenny

Beitrag von vanides 01.12.09 - 20:37 Uhr

hey! ja genau das selbe hab ich auch... ist echt die hölle... nach längerem liegen ist es am schlimmsten... und das drehen im bett ist auch katastrophal=( ich mag net mehr=(

Beitrag von kristen85 01.12.09 - 20:42 Uhr

Dann wird es wohl auch so sein wie bei mir..Leichte Symphysenlockerung und eingeklemmte Nerven #zitter
Ich nehm jetzt seit gestern bei Bedarf ne Paracetamol, bis zu 3 am Tag wär ok..Dadurch geht es nicht weg aber es hilft, man kann sich also bewegen ;-)

LG

Beitrag von vanides 01.12.09 - 20:44 Uhr

nee dann halt ich es lieber so aus...:) tabletten möchte ich nicht nehmen... naja ich hoffe das die letzten wochen schnell rumgehen...

Beitrag von kristen85 01.12.09 - 20:50 Uhr

Paracetamol darf man auf jeden Fall nehmen, aber wenn du nicht möchtest, ok.
Ich hab morgen auch noch mal ein Gespräch im KH, mein FA meinte nämlich dass man in diesem Fall auch nahe am Termin einleiten lassen kann. Dann musst du wenigstens nicht länger über ET gehen.
Ich werde da morgen mal nachfragen wie die das da handhaben. Ich kann dir dann gerne Bescheid sagen ob in dem Fall eine Einleitung ok ist, vielleicht ja sogar empfohlen..

Beitrag von vanides 01.12.09 - 21:26 Uhr

okay... aber was heißt denn einleiten? also ich mein ab wann??? und was hast du denn zu deinem fa gesagt das der dich ins kh geschickt hat? ich hab meinem das letzte mal von dem stechen erzählt und er meinte das wäre so... würd mich freuen wenn du mir morgen mal bescheid gibst...

Beitrag von kristen85 01.12.09 - 21:59 Uhr

Er selbst hat mich nicht ins KH geschickt, ich wäre da morgen sowieso hingegangen da ich einen neuen Termin zur Geburtsplanung habe.

Hätte eigentlich einen KS am Montag bekommen wegen BEL aber da die kleine Zicke nun doch entschieden hat sich zu drehen werde ich nun hoffentlich eine normale Entbindung haben und deswegen noch mal einen Termin zur Beratung morgen. Dort werde ich das dann einfach ansprechen.

Ab wann ist eine gute Frage, hmm.. also er meinte "nahe am Termin" denke mal man wird dann untersucht und sobald du einen geburtsreifen Befund bekommst wird es möglich sein.

Da bei mir der ET an einem Sonntag ist (20.12.) werde ich einfach fragen ob der Freitag davor zum Einleiten ok wäre..Kann ja schon mal eine Weile dauern so eine Einleitung ;-)

Aber ich denke das kommt einfach darauf an wie du dich fühlst. Wenn du eine oder zwei Wochen vor ET sagt es geht gar nicht mehr und dein Baby wäre dann auch so weit dann wird da wohl nichts gegen sprechen, weil der Mama soll es ja auch nicht unnötig schlecht gehen.#liebdrueck