Die Überraschende Geburt meines Sohnes

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von herminasmum 01.12.09 - 20:26 Uhr

Am 18.11 fühlte ich mich nicht wohl und ich hab den ganzen Tag auf dem Sofa vor dem Fernseher verbracht. In der Nacht konnte ich nicht schlafen und bin immer umhergewandert. Hatte Rückenschmerzen, Durchfall, harter Bauch und war sehr unruhig. Bin dann gegen 6h Morgens doch eingeschlafen bis Mittags um 12h.

Bin aufgestanden am 19.11 und hab meinen Freund vollgejammert. Er sagte wir gehen zum Frauenarzt, da ich aber am 20.11 einen Termin hatte wollte ich erst noch warten bis zum nächsten Tag, hab mich aber dann doch überreden lassen zu gehen als um 14.30h die Praxis wieder aufmachte. In der Praxis wurden die Schmerzen so schlimm das ich die FÄ bat mich zuerst zu Untersuchen bevor ich an das CTG käme. Gesagt getan fing sie mit ihrer Untersuchung an und wurde blass!

Sie sagte der MM sei 8 cm geöffntet und sie könne schon das Köpfchen fühlen. Es wurde ein Krankenwagen bestellt und ich wurde aus der Praxis getragen kam mir komisch vor! Im Krankenwagen sagte mir die Notärztin ich solle sagen wann die Schmerzen stärker werden und wann es besser wird,normal würde sie das schon von außen hören wenn eine Frau Wehen im Krankenwagen hätte, aber bei mir würde sich nicht mal der Blutdruck großartig verändern. Sie stoppte die Zeit und ich hatte alle eineinhalb Minuten Wehen.Bekam Wehenhemmer gespritzt und ein Asthmaspray was die Wehen auch hemmen soll. Als die Notärztin sagte sie hoffe nicht das mein Kleiner im Krankenwagen geboren wird wurde mir erst die Situation bewusst, wie akut alles wahr. Blieb aber trozdem relativ gelassen.Im Kh angekommen, mein Freund war mit dem Auto schneller als der Krankenwagen und stand Gott sei Dank schon bei der Oberärztin und Hebamme kam ich in den Kreissaal. Ich hatte dort insgesammt 12 Wehen davon 5 starke Presswehen und der kleine Jaro war da. Zur Praxis der Frauenärztin fuhren wir um 14.30h und um 16.38 kam Jaro auf die Welt. Also sehr schnell und überraschend.

Jetzt liegt er seit dem in der Kinderklinik, weil er ja 5 Wochen zu früh war. Es geht ihm aber soweit gut und wenn wir Glück haben kommt er Ende der Woche heim oder Anfang der Nächsten. Muss noch bischen mehr trinken und leider kommt bei mir sehr wenig Milch.Muss eventuell zufüttern. Bin schon ganz verliebt in ihn. Er wog übrigens schon 2530g und war 48cm groß am Tag der Geburt.

Liebe Grüße an alle Leser:-D

Beitrag von babysun1978 01.12.09 - 20:37 Uhr

Oh da hatte es Jaro aber eilig! ;-)

Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Sohn und eine tolle Zeit mit ihm!

#herzlich

Beitrag von gemababba 02.12.09 - 10:30 Uhr

Herzlichen Glückwunsch ,

das nenn ich mal ne schnelle geburt schön zu lesen das es dem kleinen gut geht !

Ich wünsche Euch alles alles Gute und eine schöne Kennlernzeit !!

LG Jenny ab morgen 35 SSW

Beitrag von keks9 04.12.09 - 18:01 Uhr

ohaaa dasss war aber in letzet minute.
bei mir waren es auch schon 8 cm als ich ins kkh kam bei Tom