Kosten für eine ICSI & KiWu-Zentrum Köln?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jannika79 01.12.09 - 20:47 Uhr

Hallo liebe Mitstreiterinnen,

ich komme aus dem Kölner Raum und mein Freund und ich ( beide bei GK's und nicht verheiratet) möchten im nächsten Frühjahr eine Kinderwunschklinik im Raum Köln/ Düsseldorf aufsuchen.
Leider ist das Spermiogramm meines Freundes sehr schlecht. Sein Uruloge hat (allerdings vor 5 Jahren) festgestellt, dass er weniger als 1 Mio. bewegliche Spermien hat. Wie die Qualität war, kann ich leider nicht sagen, da er das Spermiogramm nicht mehr findet.
Durch viel Recherche (das Thema brennt mir echt auf der Seele, aber wem sag ich das!!!!) und fast 2 Jahren "rumprobieren" ist wohl der Besuch eines Kiwu-Zentrums die sinnvollste Möglichkeit um den ganzen nun einen Schritt näher zu kommen!

Kann mir eine von euch ein KiWu-Zentrum in Köln oder im Ruhrgebiet empfehlen und vielleicht könnt ihr mir auch sagen, wie hoch die Kosten für eine ICSI (bei einem unverheirateten Paar) sein könnten?

Vorab vielen Dank für eure Hilfe!!!
#danke #danke #danke

Herzlich,
Jannika

Beitrag von zahnfee78 01.12.09 - 20:53 Uhr

Hallo Jannika,

ich kann euch nur die UniKid Düsseldorf empfehlen. Waren vor knapp 2 Jahren schon mal dort und im neuen Jahr soll nun die Behandlung starten. Wird wohl ne ICSi werden
Wir sind auch nicht verheiratet und beide gesetzl. versichert.
Wir rechnen so mit ca 4-4500 Euro. Je nach dem, was und wieviel an Medis gebraucht wird.

Wenn sich der Befund deines Freundes nicht verändert hat,wird wohl auch nur ne ICSI sinnvoll sein.
Wenn du magst, kann du auch gerne über VK schreiben.

Liebe Grüße
Tanja

Beitrag von jannika79 01.12.09 - 21:03 Uhr

Hallo Tanja,

vielen Dank für die schnelle Antwort!!!

Werde dir gleich direkt schreiben.
Aber nur Interessehalber, vielleicht auch für weitere Leidensgenosinnen, hat ICSI funktioniert und welcher Arzt hat euch behandelt?!?!
Und liegt die Ursache auch bei deinem Freund oder bei dir?

LG,
Jannika


Beitrag von zahnfee78 01.12.09 - 21:08 Uhr

Die Ursache liegt auch bei meinem Freund. Anzahl ist ok,aber sie sind zu langsam bzw unbeweglich.
Wir werden bei Prof.Krüssel sein. Außer den SG vor 2 Jahren bei meinem Freund wurde noch nichts gemacht. denn mit diesem Ergebnis hatten wir nicht gerechtnet und weil wir mitten im Hausbau standen, war es für uns noch nicht der richtige Zeitpunkt.
Aber jetzt soll es losgehen !!!

Beitrag von inga6361 01.12.09 - 20:57 Uhr



hallo... wir sind in Essen bei Novum

wir sind zwar verheiratet und bekommen die Hälfte wieder aber unsere Therapie wurde auf ca. 3500 Euro geschätzt....

kleiner Tip: frag nach, ob du die <Med.auch im EU-Ausland kaufen darfst!!!!

LG

Beitrag von jannika79 01.12.09 - 21:06 Uhr

Ok danke, und in Essen seid ihr zufrieden?!?
Drücke euch die Daumen das alles so läuft, wie ihr es euch vorstellt!!!

VG,
Jannika

Beitrag von inga6361 01.12.09 - 21:09 Uhr



Ja sehr sogar!!!

Sind diese Woche mirt der 1. ICSI angefangen!!!!

Beitrag von siri32 01.12.09 - 21:08 Uhr

Hallo Jannika,

Bezügl. den Kosten für eine ICSI kann ich Dir leider keine Auskunft geben. Ich kann Dir aber das Kinderwunsch Zentrum Köln (www.kinderwunschzentrum-koeln.de) empfehlen. Ich bin selber dort in Behandlung und bin mit den Ärzten und der Beratung sehr zufrieden (3te IUI steht bevor).

Viele Grüsse
Siri

Beitrag von jannika79 01.12.09 - 21:20 Uhr

Hallo Siri,

danke für den Tipp!
Auf deren Seite war ich auch schon mal und sehr interessant finde ich die Rubrik "Fragen und Antworten".

Wie lange hat es bei euch gedauert vom ersten Vorgespräch zum Behandlungsstart?!?!

Danke vorab,

viele liebe Grüße,
Jannika*

Beitrag von siri32 01.12.09 - 21:26 Uhr

Hallo Jannika,
bei mir wurden gleich beim ersten Gespräch die Blut- und Hormonwerte untersucht und dann über einen Zyklus verfolgt. Einen Monat später wurde dann bereits die erste IUI durchgeführt. Das Spermiogramm meines Mannes lag aber schon vor.

Liebe Grüsse und viel Glück,
Siri

Beitrag von jannika79 01.12.09 - 21:42 Uhr

Hey Siri,

danke!!!
Drücke euch auch die Daumen!!!

LG,
Jannika



Beitrag von sandra-m. 01.12.09 - 21:10 Uhr

Hallo
Vielleicht habt Ihr ja auch die Möglichkeit irgendwo im Ausland eine ICSI durchführen zu lassen.
Wir z.B. sind in Polen gewesen und haben dort mit allen drum und dran 2.500 euro bezahlt. Wir sind auch nicht verheiratet und hier bei uns in Deutschl. hätten wir mit dem doppelten rechnen müssen.
Vielleicht besteht die Möglichkeit ja irgendwie für Euch.
Viel Glück.
LG Sandra:-)

Beitrag von jannika79 01.12.09 - 21:17 Uhr

Hallo Sandra,

danke für den Tipp!!!

Und es hat alles gut geklappt bei euch?
Konnten die Ärzte dort deutsch oder ihr polnisch oder habt ihr in englisch gesprochen?
Wo wart ihr denn? Kannst du den Namen des KiWu-Zentrums nennen?

Vorab vielen Dank!

Es grüßt die Jannika*

Beitrag von walkruemel 02.12.09 - 10:22 Uhr

Liebe Jannika,

wir sind im KiWu-Zentrum Köln und stecken gerade mitten in unserer ersten ICSI. Ich kann die Praxis nur empfehlen, das ganze Team und Dr. Merzenich sind einmalig und spitze. Was die Kosten angeht, kann ich Dir leider gar nichts sagen, da bei uns die PKV zu 100% zahlt. Aber die ganzen Medis haben 2300 Euro gekostet.

Bei uns ging es direkt nach dem Beratungsgespräch mit der Blutabnahme los. Das war Ende August.

Viel Erfolg!