wie hoch ist das risiko?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miri28 01.12.09 - 20:52 Uhr

das wenn dasherz schlägt noch etwas passiert?

hey erstmal liebe mädels.))
war ja heut beim fa müsste heute so 6+3 sein, ja und er hat deutlich das herzchen schlagen sehen:)
montag hab ich dann die erste große untersuchung:))*freu*

naja man sagt doch das das riskio sich schonmal etwas minimiert wenn das herzchen schlägt, stimmt das?

glg

Beitrag von grisa 01.12.09 - 20:54 Uhr

auf die Antworten bin ich auch mal gespannt *g*

Beitrag von babe-nr.one 01.12.09 - 20:54 Uhr

nicht das ich wüsste.....#schmoll

Beitrag von superaen 01.12.09 - 20:58 Uhr

Na, zumindest das Risiko eines Windeis wirst du dann nicht mehr haben... denk positiv.. ich versuche das auch und es klappt ganz gut! :-)

Beitrag von yasemin1983w 01.12.09 - 20:58 Uhr

hallo

klar minimirt sich das risiko. von woche zu woche...ab der 10ssw ist es nocht sehr gering und ab der vollendeten 12ssw also begin 13.ssw ist man übern berg
ABER ein kleiner prozentsatz endet dennoch mit einer fehl-totgeburt :-(
so traurig es auch ist, und so wehnig dich das beruhigen mag

es gibt viele die ihre baby zu den sternen ziehen lassen mussten in der 9ssw und später... #stern

versuch endspannt in die zukunft /ss zu blicken.... es bringt nix. und so hart es auch ist, ändern kann man nix dran

#kerze

Beitrag von miri28 01.12.09 - 21:07 Uhr

hey danke für eure antworten

ja man versucht sich ja doch an jeden strohhalm zu klammern. ich will das halt nicht nochmal erleben (klar wer will das schon)
aber das wäre echt total übel, und ich wüßte nicht wie ich das verpacken sollte.
ich versuche echt mich emotional noch nicht so zu binden und einfach einzureden alles wird gut.
als ich heute morgen diesen braunen ausfluss hatte sah ich ja schon wieder rot, bin direkt zum fa, ja und als der auf dem us das herzchen schlagen sah und es mir zeigte hätte ich heulen können:)))es war so schön:)))

oh mensch hoffentlich wird alles tutti!!!

Beitrag von iseeku 01.12.09 - 21:11 Uhr


"Die Häufigkeit des Spontanaborts beträgt etwa 20 % aller erkannten Schwangerschaften.
Mit zunehmender Schwangerschaftsdauer nimmt das Risiko ab:
Es beträgt in der sechsten bis achten SSW ca. 15 bis 18 % und sinkt anschließend kontinuierlich bis auf 3 % in der 17. SSW."

Quelle:http://home.arcor.de/jessiw/2_gynakologische_betrachtung.pdf

allerdings bringen einen prozentzahlen ja nicht wirklich weiter...selbst wenn das risiko bei 1% - gehört man dazu hat man pech gehabt...
also denken wir lieber positiv! #klee

lg, iseeku mit #stern 9.ssw und #baby 21.ssw

Beitrag von miri28 01.12.09 - 21:16 Uhr

danke dir:))

oh man bin immer noch so aus dem häuschen und sooo froh das das herzchen schlägt:)))

Beitrag von iseeku 01.12.09 - 21:17 Uhr

dann freu dich darüber statt dir dunkle gedanken zu machen ;-)

Beitrag von lillemus28 01.12.09 - 21:32 Uhr

Bei erkennbarer Herzaktivität wird von einer intakten SS ausgegangen und das Fehlgeburtenrisiko sinkt auf 2-3 %. In der 10. ssw liegt es bei 1 %.

Diese Zahlen machen Mut, aber leider weiss ich aus eigener Erfahrung auch wie schnell man zu den 2-3 % gehören kann, die trotz Herzaktivität eine FG erleiden. Aber denk positiv jetzt, denn es heisst auch dass 85-90 % aller Frauen die eine FG erlitten haben, danach ein gesundes Kind zur Welt bringen! Nur 0,5-2 % aller Frauen erleiden habituelle Aborte.

LG
C.

Beitrag von iseeku 01.12.09 - 22:02 Uhr

darf ich fragen, woher du die zahlen hast?

Beitrag von lillemus28 01.12.09 - 22:52 Uhr

Klaro darfste! Es war ne seriöse Seite von Profamilia, da hat ein Professor geschrieben. Aber jetzt find ich die Seite nicht mehr :-(
Es gibt aber auch ein Buch, geschrieben von einer amerikanischen Ärztin, deren Namen ich jetzt auch nicht mehr weiss, da steht auch was von unter 3 %.

LG
C.