unser hund wurde gebissen...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von --katinka-- 01.12.09 - 21:04 Uhr

hallo...
unser labrador wurde heute gebissen,... also er ist zur zeit bei den schwiegereltern da wir vor kurzen zuwachs bekommen haben und mein mann kein urlaub hat und ich wegen den schmerzen von der geburt noch nicht mit dem hund und kind rausgehen kann... unser hund ist sehr gerne bei den schwiegereltern da die eine großen garten haben und er dort ganz viel toben kann,... nur war die schwiegermama heute mit ihm draußen, da kam ein fremder hund angelaufen in etwa seine größe und hat ihn voll ins bein gebissen... das frauchen von dem anderen hund stand irgendwo weiter weg und hat mit ihrer pfeife versucht den hund zurückzurufen... dieser ist dann wieder weg... schwiegermama ist dann wieder heim gelaufen und ihr ist unterwegs dann aufgefallen das der hund humpelt, zuhause dann hat sie ihn genauer betrachtet und blut und zwei offene wunden entdeckt... sie hat sofort meinen mann angerufen udn der ist sofort mit dem hund zum tierarzt dieser gab ihm eine spritze und die wunde wurde getackert...und er trägt jetzt so eine halskrause oder wie das ding heißt damit er nicht an die wunde geht... da wir noch nie in so einer situation waren weiß ich nicht wie wir jetzt vorgehen sollen? die frau kann doch nicht ihren hund frei laufen lassen wenn er beißt...aso ja unser hund war an der leine... die schwiegermama weiß wo diese frau mit den hunden wohnt... sollten wir hingehen? ich bin noch total geschockt... weiß nicht was wir machen sollen.... viell kann mir hier jemand helfen...????? bin für jede antwort dankbar.... sorry ist etwas lang geworden...

lg

Beitrag von miriamj1981 01.12.09 - 21:19 Uhr

Hallo!

Erstmal beruhige dich#liebdrueck!
Hingehen würde ich auf jeden Fall und der Frau schildern was passiert ist! Es ist ja auch eine Versicherungsfrage, theoretisch muss die andere Hundebesitzerin die Tierarztkosten tragen/bzw die Versicherung des anderen Hundes.

Und je nachdem wie sie sich verhält-ist sie einsichtig, wäre für mich der Fall erledigt. Würde sie zickig gegenüber mir werden oder beleidigend, würde ich auch über eine Anzeige nachdenken.

lg Miriam

Beitrag von paulinka12 01.12.09 - 23:21 Uhr

Hallo,

ich kann dir aus Erfahrung sagen, das die Versicherung zahlen muss.

Schreibe dir sofort auf, wann wo und um wieviel Uhr das passiert ist.
Vielleicht noch Zeugen, wenn es welche gibt.

Da dein Hund an der Leine war, fällt es für euch sehr gut aus.

Alle Tierarztrechnungen bitte aufheben.
Meine wurde auch leider ganz schlimm gebissen

Wünsche dir alles gute und deinem Labi.

Beitrag von petra1982 02.12.09 - 07:10 Uhr

hm also ich denk mal das man da schon vorgehen kann, sie muss ihren hund an der leine führen wenn sie ihn nicht unter kontrolle hat, ich wäre glaub auch ausser mir, da meine hunde immer angeleint sind selbst im wald wo viele meinen da sei es erlaubt......

Beitrag von windsbraut69 02.12.09 - 07:20 Uhr

Im Wald herrscht nicht generell Leinenzwang!

Beitrag von petra1982 02.12.09 - 07:33 Uhr

ja ist ortsabhängig bei usn ist es pflicht

Beitrag von booo 02.12.09 - 08:59 Uhr

Ich hätte gerne deinen Text gelesen, aber 5 oder mehr Satzzeichen, mal 1 Absatz oder ähnliches hätten es erträglicher gemacht.
So bekommt man ja Augenkrebs.

Beitrag von nicole1508 02.12.09 - 10:12 Uhr

Oh mann
hallo gehts noch???
Sie steht unter Schock und hat bestimmt besseres zu tun als zu schauen ob ihr Text perfekt dort steht,
Ich konnte es sehr gut lesen...
Man typisch Urbia zum Kotzen echt

Beitrag von petra1982 02.12.09 - 15:39 Uhr

haste auch an deine zeichen gedacht? gross- und kleinschreibung #rofl

so ist es leider, echt zum #heul aber da sag ich nur #danke und behalt die zeichen :-)