Eitrige Mandelentzündung und Mundfäule(2,5J.)...Tipps?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kassiopeia1979 01.12.09 - 23:28 Uhr

Hallo Ihr...
Mein Sohn bekommt seit gestern ein Antibiotikum gegen seine Mandelentzündung und jetzt ist seit heute noch eine schlimme Mundfäule dazugekommen.:-( Er hat so viel geweint heute und auch jetzt wacht er ständig vor Schmerzen auf. Er tut mir so leid! Hatte zwar nochmal bei der Kinderärztin angerufen und mir noch ne Salbe aus der Apotheke besorgt, aber die darf man auch nur 4x täglich anwenden...#gruebel
Kann man außer Kamillentee, den er nicht trinken will, noch was anderes machen? Und wie lange dauert sowas?
Verzweifelte Grüße,
Kassi

Beitrag von fascia 02.12.09 - 09:20 Uhr

Armer Bursche - arme Kassi,

viel kannst du nicht tun. Darfst du ihm etwas zur Schmerzlinderung geben?
Lass den Kamillentee einfach weg, das bringt nichts.
Einfach nur Wasser, oder etwas anderes, das weder süß, noch sauer, noch schleimend ist - also anderen Tee.
Haupsache, er trinkt genug.

Ablenken und aussitzen.
Wie lang? Kann sein, dass es ihm drei Tage nach der ersten AB-Gabe wieder bombig geht. Kann sein, dass er eine Woche lang durchhängt...
Gute Besserung!
#klee, fascia.

Beitrag von kassiopeia1979 02.12.09 - 10:46 Uhr

Danke für deine Antwort.
Heute geht es Gabriel schon etwas besser. Nur mit essen ist immer noch nix...
Naja, er fällt schon nicht vom Fleisch. :-)
Wenigstens trinkt er viel Wasser!
LG

Beitrag von fascia 02.12.09 - 11:06 Uhr

Na dann... wird schon!
Hach, aber das Herz ist einem doch immer schwer - man kann es ihnen einfach nicht abnehmen!
LG, f.