Trotzphase...immer das Gegenteil?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von claul1983 01.12.09 - 23:51 Uhr

Hallo zusammen!

Ich habge heute schon einen Beitrag geschrieben, möchte dennoch gerne noch zu diesem Thema eure Meinung hören :-)

Gehört es zur Trotzphase, wenn das Kind IMMER das Gegenteil sagt bzw. macht?

Leonie 2 1/2 redet sehr viel und sehr schön, ist jedoch ansonsten ein sehr schüchternes Mädchen.

Mir fällt jedoch in letzter Zeit (und heute besonders stark) auf, dass sie immer das letzte Wort haben will.....ich habs heute nachmittag ausprobiert. Ein Auszug unserer Unterhaltung:

Leonie: Mama ich will mit dir Zeitung anschauen
Mama: Gleich Leonie ich muss nur noch fertig bügeln
Leonie: Nicht gleich sagen Mama!
Mama: Doch, ich bin gleich fertig!
Leonie: Nicht gleich sagen Mama! Nicht mehr bügeln Mama! Nicht noch Kleider wegräumen Mama! Ich will Zeitung anschauen!
Mama: Sofort Leonie, ich bin gleich fertig!
Leonie: Nicht sofort sagen Mama!!!!!

So, das war einmal ein kurzes Beispiel....so geht es bei uns den ganzen Tag und ich hab das Gefühl, es wird immer ärger! Sie dreht mir jedes Wort um und hat auch immer das letzte Wort! Ich hab schon das Gefühl, sie will sich einfach über alles aufregen.....

Sie ist jedoch absolut kein Kind, das sich trotzig auf den Boden wirft oder einen Wutanfall bekommt.
Zeichnet sich bei ihr die berühmte Trotzphase so aus?

LG und Danke für eure Antworten!
Claudia

Beitrag von hailie 02.12.09 - 00:08 Uhr

Oooh ja, das könnte von meiner Tochter sein!
Dieses NICHT nervt mich teilweise ziemlich ... ich denke schon, dass das die Trotzphase ist und muss mich manchmal daran erinnern, dass es wirklich schlimmer sein könnte und ich es noch leicht mit ihr habe. ;-)

LG hailie

Beitrag von claul1983 02.12.09 - 00:12 Uhr

Hallo!

Also ich bin ja mal echt froh, dass es auch andere Kinder gibt, die immer so Antworten! Dachte schon, Leonie hat eine eigene Angewohnheit :-)

Aber ich bin auch schon sehr genervt und hoffe, dass sie bald wieder damit aufhört!

LG Claudia!

Beitrag von hermina 02.12.09 - 07:16 Uhr

Morgen,

Trotzphase würde ich es nicht nennen. Ich denke eher mal, sie will ihre Grenzen austesten. Will wissen, wer stärker ist. Ist aber gut so, auch wenn es nervt. Sie müssen sich ja auch später mal durchsetzen. Wie diskutierst du mit deinem Mann. Denke mal, sie will auch mitdiskutieren. Ist doch irgenwo niedlich.

Unser Kleiner ist in einer Trotzpahse, wenn was nicht nach seiner Nase geht, dann schmeist er sich auf den Boden oder schreit und heult. Aber niedlich ist auch, wie er sich in den Gesprächen seiner Schwestern am Essenstisch mit einbringen möchte. Ist total putzig.

Denke mal bei deiner Maus ist das eher, wer ist der stärkere. Trotz ist das nicht. Viel Spaß noch mit deiner diskussionsfreudigen Maus.

LG Ina mit Trotzkind Luca (hält sich noch in Grenzen)