Wasser im Hoden,bei ungeborenem

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von aishwarya 01.12.09 - 23:52 Uhr

Hallo

Mein fa sagte mir das mein kleiner mann wohl wasser in dem rechten hoden hat,er meinte das er sich wohl selbst getreten haben muss und dadurch wäre dieses eben entstanden.
Weiß jemand ob das von alleine wieder weg geht?
HAb total vergessen zu fragen.

Danke schon mal

Aishi 34.woche

Beitrag von marie609 02.12.09 - 08:30 Uhr

Dazu weiss ich jetzt selber nicht viel hab ja ein Mädchen, aber Google mal unter Wasserbruch so heisst das auf Deutsch! Da wirst Fündig und kannst dich informieren!

Beitrag von bellababy 02.12.09 - 08:39 Uhr

Hallo Aishi,

mein Sohn ist zwei Jahre alt und hat einen Wasserbruch im Hoden. Bei ihm geht es leider nicht alleine weg. Liegt aber wohl daran das er extrem quirlig ist und leider immer wieder (ohne Windel) irgendwomit davor haut. Unsere Kinderärztin sagte das es bei vielen einfach so wieder verschwindet. Denke bei Deinem kleinen Mann wird es so verschwinden.

Meiner muss leider operiert werden Anfang nächsten Jahres, bei Interesse kann ich Dir ja berichten wie es abgelaufen ist.


liebe Grüße
Janine

Beitrag von liablo 02.12.09 - 13:05 Uhr

Hallo,

unser Sohn wurde mit 2 Monaten an einer Hydrocele (Wasser im Hoden / Wasserbruch) operiert. War keine große Sache. Sind morgens ins Krankenhaus, war wirklich nur ein kleiner endoskopischer Eingriff. Am nächsten Morgen durften wir wieder nach Hause. Er bekam ein Sprühpflaster drauf. Der KiA hatte nach ein paar Tagen einen kurzen Blick drauf geworfen.
Kannst gerne mal unter Wikipedia - Hydrocele nachschauen. Dort wird eigentlich alles erklärt.

LG Liane

Beitrag von abeille 02.12.09 - 18:37 Uhr

Es kann von alleine weggehen.
Mein Sohn hatte das auch, allerdings hat man das vor der Geburt noch nicht gesehen, was ja auch nicht weiter schlimm ist. Er wurde dann mit 7 Monaten ambulant operiert und alles war in Ordnung.
Noch eine schöne restliche Kugelzeit!