Wer hat mit dem Rauchen aufgehört und nicht zugenommen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von asimbonanga 01.12.09 - 23:58 Uhr

Hallo.
Frage steht ja schon oben.........
ich bin seit 13 Tagen Nichtraucherin und rechne mit 2,3 zusätzlichen Kilo.
Hat es jemand geschafft ohne Gewichtszunahme?
L.G.

Beitrag von frau_e_aus_b 02.12.09 - 07:28 Uhr

Hallo...

mein Mann hat vor fast 6 Jahren (21.12.2006) von heut auf morgen mit dem Rauchen aufgehört und seitdem nicht 1 Gramm zugenommen.

Ich denke es ist alles eine Sache der Einstellung und man darf seine Sucht nicht andersweitig (mit Essen) befriedigen.

Ich wünsch dir viel Durchhaltevermögen

LG
Steffi

Beitrag von frau_e_aus_b 02.12.09 - 07:29 Uhr

meinte 2003 und nicht 2006

Beitrag von asimbonanga 02.12.09 - 15:00 Uhr

Danke----------
ich will es dieses Mal unbedingt schaffen.

Beitrag von lesch 02.12.09 - 13:28 Uhr

Ja, der Trick ist Kaugummi kauen statt Süßigkeiten o.ä. futtern. Wenn du zusätzlich Sport machst ist das auch nicht schlecht, weil die freigesetzten Endorphine die Suchtgefühle ein wenig eindämmen.

Ansonsten: Wilkommen in der Welt der Ex-Raucher! Ich hab vor 6 Monaten aufgehört und find's toll. Das schwierige ist aber nicht das Aufhören, sondern das Nicht-wieder-anfangen. ;-)

Ich seh das ähnlich wie bei trockenen Alkoholikern: das kleinste Schlückchen, bzw. in unserem Fall nur ein Zug von einer Zigarette und man ist wieder dabei.

Ach ja, zugenommen habe ich übrigens nicht.
LG

Beitrag von asimbonanga 02.12.09 - 14:59 Uhr

Hallo,

ich habe ja schon immer Sport gemacht--------im Schnitt 2 mal die Woche, außer den Aktivitäten am Wochenende.Na ja mein Stoffwechsel ist wohl altersbedingt nicht mehr so gut-----------oder mein Appetit ist zu gut;-)

So 1,2, Kilo kann ich verkraften-nach 2 Jahren soll sich das wieder eingependelt haben.
L.G.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 02.12.09 - 13:35 Uhr

Hallo,

ich habe vor über 6 Jahren das Rauchen aufgegeben und seitdem 12 kg abgenommen, nach und nach!

Ich habe gleichzeitig mit dem Rauchstop das Laufen angefangen, das hat geholfen.

lg ausm hinterwald

Beitrag von asimbonanga 02.12.09 - 15:04 Uhr

Hallo,
also mit dem Laufen möchte ich nicht mehr anfangen-ich gehe auf den Cross, fahre MTB und Inliner bei schönem Wetter-mache Yoga, Fitness.Vielleicht Powerwalking-------------mal sehen.
Und abnehmen möchte ich auch nicht, ich bin gut proportioniert------nur halt nicht zunehmen.
L.G.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 02.12.09 - 16:00 Uhr

Ja, wenn man das so schreibt, klingt das erstmal nach so viel Gewichtsabnahme...

Aber ich hatte ganz gut was drauf seinerzeit und es sind ja nur ca. 2 kg pro Jahr, etwas mehr, denn die letzten zwei Jahre habe ich eigentlich mein Gewicht gehalten.

Ich bin aber fitter geworden und die Silouette ist besser ;-).

lg

Beitrag von reddevil3003 02.12.09 - 15:38 Uhr

juhuu...

also ich hab zugenommen als ich mit rauchen aufgehört hab.
hab zwar auch kaugummi gekaut aber trotzdem lust auf das leckere essen gehabt.

aber ich kann dir sagen es hat sich gelohnt... abnehmen kann man immer wenn man will doch lungenkrebs kann man nicht so schnell heilen.
ich hab auch schnell verbesserungen gemerkt, das pfeiffen nachts hat aufgehört und der schleim beim raucherhusten war auch nach 3 wochen weg. da haben sich die 10kg gewichtszunahme schon gelohnt.

Beitrag von rosali25 02.12.09 - 16:05 Uhr

Dass die Gewichtszunahme nur durch das vermehrte Essen kommt stimmt nicht. Das Rauchen kurbelt den Stoffwechsel mehr an. Es hat also wirklich auch körperliche Gründe.

Ich habe damals 8 kg zugenommen.

Gruß Lena

Beitrag von asimbonanga 02.12.09 - 16:57 Uhr

Hallo,
in meinem schlauen Buch ( Nie wieder rauchen---- von GU ) steht, das täglich ca. 200Kalorien weniger verbrannt werden vom Körper---bei vielen Neu-Nichtrauchern kommen noch ca.300 Extra-Kalorien ( durch Süßigkeiten etwa ) hinzu = mehrere zusätzliche Kilo_= ca.1 Pfund mehr pro Woche.
Dem will ich entgehen.Es ist eine Rechenaufgabe--200Kalorien mehr müssen verbrannt werden, das sind 15 Minuten Joggen
oder 25 Minuten Tanzen, Tennis, Rad fahren, Aerobic
oder 30 Minuten Walking oder Gymnastik oder

1 Stunde Spazieren gehen, Gartenarbeit
#schwitz
täglich

ich gehe gleich 50 Minuten auf den Cross-Trainer


L.G.

Beitrag von rosali25 02.12.09 - 17:14 Uhr

Oh du hast einen Crosstrainer? Toll :-) Ich war heute 40 Minuten im Fitnessstudio auf dem Gerät.

Sex verbrennt auch Kalorien #cool

Viel Spaß,
Gruß Lena

Beitrag von asimbonanga 02.12.09 - 19:04 Uhr

Nein habe ich nicht-aber ein Sportstudio um die Ecke........

und verheiratet bin ich erst etwas mehr als ein Jahr#schein

L.G.

Beitrag von xxchristinaxx 02.12.09 - 17:26 Uhr

Hallo!

Ich habe bereits vor knapp 7 Jahren aufgehört. Genau am 22.12.2002!!! Und ich habe nicht ein Kilo zugenommen. Habe mich aber weiter so ernährt wie früher und nicht das Rauchen durch Essen ersetzt!

Trotzdem hätte ich lieber 2-3 Kilo mehr auf den Hüften, als noch zu rauchen...

Drück die Daumen!

LG
Tina

Beitrag von asimbonanga 02.12.09 - 19:05 Uhr

Das sehe ich auch so.

Beitrag von xxchristinaxx 05.12.09 - 14:05 Uhr

Na dann halte durch... es lohnt sich. Auch wenn man vielleicht etwas aufs Gewicht achten muss....

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen!!!!!!

LG
Tina

Beitrag von babylove22 03.12.09 - 16:14 Uhr

Habe mir mal sagen lassen, dass wenn man mit dem Rauchen aufhört, dass der Grundumsatz um ca. 200 Kcal sinkt.

Kommt dadurch, dass der Körper vorher diese Energie zum "Reinigen" nach dem Dunst benutzt hat und dass jetzt wegfällt.

Ansonsten sagt man 2-3 kg sind normal, für alles andere ist man selbst verantwortlich.

Aber ganz erhlich: Mir würde das Rauchen-Aufgeben wichtiger sein, als wenn ich jetzt 5kg zunehmen würde.

Auf den Appetit und die Ziggi zu verzichten ist doppel schwer....den mit dem Rauchstopp ändern sich auch angeblich die Geschmacksnerven #koch

Alles gute!

Beitrag von asimbonanga 03.12.09 - 16:36 Uhr

Hallo,
ja genau diese 200 Kalorien stehen auch in meinem Buch-----
also das wird in den Griff zu bekommen sein.
L.G.

Beitrag von clautsches 04.12.09 - 10:52 Uhr

Ja, hier!

Ich hab vor ca. 5 Wochen aufgehört und seitdem komischerweise abgenommen. Keine Ahnung, warum, ich esse ganz schön viel Süßes. #kratz

LG Claudi

Beitrag von asimbonanga 04.12.09 - 23:55 Uhr

Du bist ein Wunder----------
beneidenswert;-)

Beitrag von clautsches 05.12.09 - 10:13 Uhr

Ja, mein Stoffwechsel ist generell ein großes Mysterium. Ich nehme nie zu und wegen jedem Scheiß ab.

Aber da es mich deutlich schlimmer treffen könnte, halt ich jetzt mal schnell meine Klappe. ;-)

LG Claudi

Beitrag von hilli2 06.12.09 - 15:28 Uhr

Ich!
Einfach nicht mehr rauchen! ERsatz ist nicht notwendig, auch Nichtraucher haben keinen Ersatz dafür, dass sie nciht rauchen (sonst wären alle Nichtraucher übergewichtig!)

Wenn du Entzug hast, geh lieber spazieren!

LG