Amnionstrang????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von krabbelndie999 02.12.09 - 07:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich war gestern bei 15+6ssw wieder zum US und meine Ärztin und ich sahen sofort ein grossen Amnionstrang quer durch die Gebärmutter.....Man hört und liest ja die schlimmsten Geschichten #zitter

Jemand unter uns der Erfahrung hat ?
Wie gings dem Baby nach der Geburt?

Danke für Antworten #liebdrueck

LG Manu

Beitrag von lambadaa 02.12.09 - 08:12 Uhr

Hallo Manu,

schau mal:

http://209.85.129.132/search?q=cache:R8UtON5_mZkJ:www.parents.at/forum/archive/index.php/t-197523.html+aminionstrang&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de

Ich hoffe das beruhigt dich.

Alles Liebe!

LG

lamba

Beitrag von ilsebilse 02.12.09 - 09:20 Uhr

Hallo!
Bei unserem Sohnemann hatten wir die gleiche Diagnose und wir haben uns tierisch verrückt gemacht.
Man hat ihn dick und deutlich im US gesehen.
Lies nur nicht so viel im Internet, das hat mich damals total runter gezogen.
Sind zu einem anderen Arzt mit besserem Ultraschall und Doppler überwiesen worden. Der konnte zum Glück keinen Amnionstrang mehr feststellen und unser Sohnemann wird nun 3 Jahre alt.
Drück die Daumen.
LG ilsebilse

Beitrag von black_dragonfly 02.12.09 - 15:44 Uhr

Hallo Manu,

bei mir wurde ein Amnionstrang in der 12. Schwangerschaftswoche diagnostiziert, welcher auch quer durch die Gebärmutter verläuft. Ich wurde dann gleich zur Feindiagnostik geschickt um abzuklären, ob es deswegen irgendwelche Einschränkungen gibt z.B. zu kurze Nabelschnur. So ein Strang ist laut meiner Frauenärztin sehr selten und macht aber keine Probleme .
Bei mir gab es keinerlei Einschränkungen, musste 4 x insgesamt zur Feindiagnostik um den Verlauf zu beurteilen (1x pro Monat). Jetzt habe ich mich in der 34. SSW in der Klinik vorgestellt, der Arzt hat Ultraschall gemacht und festgestellt das alles okay ist. Den Strang hat man noch deutlich gesehen, aber sie hat dennoch genug Platz.

Mach dir nicht so viele Gedanken! Ich habe mir auch ganz viele gemacht, aber das war völlig umsonst. So ein Strang verursacht meist keine Komplikationen.

Liebe Grüße Nadine #liebdrueck