Pos. getestet und nu Magen-Darm-Infekt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von minap 02.12.09 - 08:34 Uhr

Bin echt am Verzweifeln. Haben fast ein Jahr für 2. SS geübt. Nun hat es geklappt - prompt bekomm ich ne Magen-Darm-Infektion. Mein HA meinte, dass das für die Früh-SS keine guten Voraussetzungen sind und ich abwarten muss,ob die Gebärmutter das aushält. Und prompt heut bekomm ich braunen Ausfluss mit SB. Muss nachher zum FA. Kann man da noch was machen?

Bie macht mir Mut.

Danke.

Beitrag von hardcorezicke 02.12.09 - 08:37 Uhr

huhu ich hatte letzte woche in der 14ten ssw magen darm infekt.. lag deswegen im krankenhaus infusion..

aber wenn es schief geht dann kann man eh nichts machen... lass es mit der blutung abklären... vieleicht ist die blutung ja auch von dem wachstum der gebärmutter... geh zum doc.. dann wirst du gewissheit haben...

Beitrag von nico13.8.03 02.12.09 - 08:38 Uhr

Morgen

Ich würd zum FA gehen oder weningstens dort anrufen u es schildern.
Wen du zu viel Flüssigkeit verlierst is das nicht so gut.
Wünsch dir gute Besserung.

LG niki+würmchen 9+0ssw

Beitrag von anjulia 02.12.09 - 08:40 Uhr

hallo,
mach dir erstmal keine sorgen. ich hatte in der 1. ss auch um die 7. woche rum eine leichte blutung, mit schonung und utrogest hat es sich wieder gegeben und die maus wird im märz 2 jahre alt.
diese ss hatte ich ganz am anfang auch total durchfall etc, ich bin mir nicht sicher, ob das ein infekt war oder die hormonumstellung.
es ist natürlich schwer, wenn man so lange darauf gehofft hat, aber versuch loszulassen, es kommt wie es kommt und alles wird gut.
alles gute!
lg
anjulia (30. ssw)

Beitrag von silberlocke 02.12.09 - 08:40 Uhr

Hi

in meinen SS habe ich mindestens in 2en ganz am Anfang auch nen netten Magen-Darm-Virus - sogar mit Zusammenklappen und Ohnmächtig werden - gehabt und die Zwei flitzen hier gesund und munter rum!

Wenn tatsächlich eine FG anstehen würde, dann nicht, weil Du diesen Infekt hast sondern sonst was nicht ok ist.
Und da kann überhaupt leider nicht geholfen werden, wenn es tatsächlich zu einer FG käme, denn da sind die Ärzte meist machtlos.


LG Nita

Beitrag von maddi86 02.12.09 - 09:30 Uhr

Ich hatte in der 7SSW. eine Lebensmittelvergiftung und musste ein Woche in der Klinik verweilen mit Infusionen.
War ganz schön heftig, konnte nichts trinken und essen. Habe allein in der Woche 4 Kilo abgenommen und meiner Süßen hat das nichts ausgemacht. Die ist laut Feindiagnostik gesund und munter. Also Kopf hoch. Abwarten und Tee trinken.

Die Ärzte in der Klinik meinten, dass wenn das Baby abgehen würde bei diesem Infekt, dann liegt das weniger am Infekt...
Die Krümel haben dann meist ein schon vorher ein anderes Problem und würden so oder so nicht überleben. Wichtig wäre aber immer die positive Einstellung zur Schwangerschaft!! Also ganz cool bleiben und positiv denken. ;-)

Beitrag von gurkenbrot 02.12.09 - 10:58 Uhr

Hey,

Ich bin Ende 5ter Woche und hab seit gestern auch heftigen Durchfall, fühlte mich gestern irre daneben...hatte alle SS-Anzeichen plus eben diesen Magen, noch dazu ging ja nicht alles zu essen, weil mir so schlecht war.

Hausarzt hat mich nun krankgeschrieben, damit ich mich ausruhen kann, schonen, Ruhe, schlafen, viel, viel trinken.

FA-Sprechstundenhilfe meinte auch: das ist erstmal nicht schlimm, wenns nicht tagelang anhält, ich soll mich einfach ausruhen.

Ich hoffe bei Dir ist alles ok!!! #pro