ist das "Durchschlafen"?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadine1013 02.12.09 - 09:16 Uhr

Hallo,

Helena (18 Wochen) will seit ca. einer Woche nachts ihre Flasche nicht mehr. Soweit ja eigentlich prima...

Nur leider wird sie trotzdem etwa zu der Zeit wach, zu der sie immer getrunken hat. Manchmal hilft dann einfach Schnuller wieder reinstecken und sie schläft weiter - etwa eine Stunde, dann das gleiche von vorne - hab letzte Nacht jede Stunde auf die Uhr geguckt :-(

Manchmal spielt sie dann auch einfach mit ihrem Schnuller rum, strampelt und "erzählt" vor sich hin - dann ist es noch schwerer, sie wieder zum Einschlafen zu bringen. Hunger hat sie nicht, da bin ich mir sicher - sie trinkt auch morgens nicht sonderlich viel, obwohl sie dann ja wirklich Hunger haben müsste #kratz

Jedenfalls find ich es so schlimmer als wenn sie einfach ihre Flasche trinken würde - das ging ruckzuck, nach 15-20 Minuten hat sie wieder tief und fest geschlafen. Aber jetzt bekomme ich noch weniger Schlaf #schmoll

Ist das normal, dass es erstmal so ist? Wird es besser? Oder sollte ich ihr vielleicht doch wieder die Flasche anbieten? Ich weiß im Moment nicht, was ich machen soll #kratz

LG, Nadine

Beitrag von qrupa 02.12.09 - 09:22 Uhr

Hallo

soclhe Phasen wird es immer mal wieder geben. Ich hab bei unserer Tochter schon so oft gedacht "endlich schläft sie durch" nur damit ein paar Wochen später die Nacht wieder zum Tag gemacht wurde. behald die Nerven und warte ab. es wird vorbei gehen. Du kannst natürlich versuchen ihr eine Flasche anzubieten, aber wenn sie die nicht mehr nimmt, dann nutzt es ja nichts

LG
qrupa

Beitrag von koerci 02.12.09 - 09:25 Uhr

Hallo Nadine!! Unsere Maus schläft schon seit über 2 Monaten durch #verliebt, hat allerdings seit ca. einer Woche auch diese "Schnullerphase"...ständig nachts am schmatzen und an ihrer Faust am lutschen...wenn ich den Schnulli schnell genug reinstecke, ist es okay, andernfalls wird sie wach. Das geht bei uns jetzt schon ne ganze Woche so, mal mehr, mal weniger. Ich kann dich gut verstehen...mir wäre es auch manchmal lieber, sie würde nachts ne Flasche trinken und dann weiterschlafen...ich fühl mich morgens manchmal so, als wäre ich die ganze Nacht nur am "Schnuller reinstecken" gewesen #schwitz Ich schätze, da müssen wir durch. LG, Kerstin mit Schnullertante Inci *15.07.09

Beitrag von glu 02.12.09 - 13:24 Uhr

Lass sie doch erzählen, so lange sie nicht schreit scheint sie ja zufrieden mit der Situation!

lg glu

Beitrag von amadeus08 02.12.09 - 15:07 Uhr

hmm sorry, aber warum willst Du sie denn zum einschlafen bringen, wenn sie nur erzählt? Stört es Dich beim Schlafen oder weint sie dann doch? Ich meine es ist völlig normal, dass Kinder in der Nacht aufwachen. Wir selbst schlafen doch auch in den seltensten Fällen die ganze Nacht durch und so ist es bei den meisten Babys auch.
Unser Kleiner wird auch so zwei bis dreimal pro Nacht wach und fuchtelt dann im Bettchen rum, blabbert ein wenig vor sich hin, wurschtelt an den Gitterstäben rum etc und dann schläft er wieder ein, manchmal erst nach ner halben oder dreiviertel Stunde, aber weinen tut er nicht, also ist er doch zufrieden.
Wenn es Dich stört, sollte das Baby vielleicht im anderen Zimmer schlafen. Unser Kleiner schläft von Beginn an im eigenen Zimmer, wenn auch die Türen offen sind.