Chef duzen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ma2004 02.12.09 - 09:22 Uhr

Hallo!

Unser Chef hat uns gestern allen eine Mail geschickt und uns das "Du" angeboten.

Dies per Mail zu machen, finde ich einfach nur unhöflich, zumal wir am Donnerstag eine gemeinsame Weihnachtsfeier haben. Dort hätte er die Gelegenheit gehabt, dies persönlich zu machen.

Seht ihr das ähnlich oder findet ihr das o.k?

Danke im voraus

Gruß

Susanne

Beitrag von rosaundblau 02.12.09 - 09:31 Uhr

Kommt auf den Job an!

Beitrag von ma2004 02.12.09 - 09:35 Uhr

Wieso??#kratz

Bürotätigkeit/Verwaltung

Beitrag von rosaundblau 02.12.09 - 09:41 Uhr

Bürotätigkeit/Verwaltung: dann finde ich es generell nicht OK den Chef zu duzen!

Wärst Du in der Gastronomie oder im Catering hätte ich kein Problem damit.

Das Angebot per Mail finde ich etwas eigenwillig, zumal die Weihnachtsfeier vor der Tür steht.

Beitrag von booo 02.12.09 - 09:47 Uhr

Mhh, vielleicht wollte er so alle erreichen... Ich duze meinen Chef auch.. Wir duzen uns alle. Allerdings bekommt man das gleich bei der Einstellung gesagt

Beitrag von mamavonyannick 02.12.09 - 09:50 Uhr

Ich finds nicht unhöflich und ich denke auch, dass er so alle ereichen konnte. Wenn zur weihnachtsfeier nicht alle da sind und die Ferngebliebenen erfahren, dass euer Chef da das du angeboten hat, dann wüßte ich nicht, ob das für alle gelten sollte oder nur für die, die auf der Feier waren. So gilt es für alle und er hat jeden erreicht. Ich finds nett.

vg, m.

Beitrag von kruemlschen 02.12.09 - 10:00 Uhr

Hallo,

ich finde das überhaupt nicht unhöflich, ganz im Gegenteil, das war sehr höflich von Deinem Chef!

Denn so lässt er es jedem Mitarbeiter offen in künftig zu duzen oder weiterhin zu siezen ohne diesen in die peinliche Lage zu bringen dem Chef ins Gesicht sagen zu müssen "nein, ich möchte lieber beim Sie bleiben".

Mein Chef hat das auch so gemacht, 3 sind beim Sie geblieben, niemand musste sich direkt dazu äußern, alle sind zufrieden ;-)

Gruß Krüml

Beitrag von bettibox 02.12.09 - 10:10 Uhr

Hallo,

per Mail ist natürlich ungewöhnlich, vielleicht traut er sich aber einfach auch nicht, euch persönlich zu fragen oder will das Du nicht allen anbieten.

Mein Chef und ich duzen uns auch, wir arbeiten aber auch schon sehr sehr lange zusammen und verstehen uns sehr gut. Aber trotz Du ist und bleibt er mein Vorgesetzter.

LG

Beitrag von schnuffinchen 02.12.09 - 10:41 Uhr

Ganz schlechter Stil - zumal ich als Chef meinen Mitarbeiter NIE das Du anbiete.

Beitrag von ayshe 02.12.09 - 10:44 Uhr

was meinst du denn mit okay?


daß euch duzen möchte
oder daß er es per mail angeboten hat?

letzteres oder?

per mail finde ich schon merkwürdig,
aber wie schon gesagt wurde, könnte er damit mehr leute erreichen #kratz



ob man sich duzt oder nicht,
kommt sehr auf vieles an, finde ich.
ich hatte chefs, mit denen ich mich geduzt habe und auch welche, mit denen es per "Sie" blieb.
ich kann beides okay sein,
es kann auch beides mist sein, je nachdem.

pauschal kann man das nicht beurteilen.

Beitrag von marion2 02.12.09 - 10:50 Uhr

Hallo,

er ist der Chef.

Wenn er geduzt werden möchte, kann er das auch per Mail verkünden.

Mir ist es egal, ob ich per "Sie" oder per "Du" angeredet werde.

Gruß Marion

Beitrag von gruener_urmel 02.12.09 - 11:10 Uhr

Hola susanne,

warum muesst ihn in d alle so steif sein ? es ist doch super wenn man sich unter anander dutzt

bei uns ist es normal das man alle dutzt, ob chefs oder polizei (naja vielleicht nicht wenn man touri ist ;-) )

in deutschland sollte man lernen, lockerer zu werden

gruss mela

Beitrag von natalia73 02.12.09 - 17:18 Uhr

Ich habe in deiner VK geguckt und meine Vermutung wurde bestätigt.
A mí al principio también me costaba mucho tratar de Ud. a todo el mundo. Lo más raro era ser tratada de Ud. por los padres de mis amigas.
Llevo 11 anios en Alemania y sigo alegrádome, cuando alguien me ofrece el "du" :-)

Un abrazo,
Natalia

Beitrag von heikeundleon 02.12.09 - 13:02 Uhr

Ich finde es unhöflich, einem per E-Mail das "Du" anzubieten. Genauso doof finde ich die obligatorischen Verbrüderungen bei Firmenfeiern.

Heike

Beitrag von deichhexe 02.12.09 - 22:39 Uhr

Fatal wäre, wenn diese Mail nicht vom Chef kam. Vielleicht wollte irgendein Scherzkeks seinen Spaß haben auf der Betriebsfeier.

Außerdem bietet man das eher vertrauliche DU sicher nicht so unpersönlich an.

Gruß

Beitrag von king.with.deckchair 02.12.09 - 13:26 Uhr

Schlechter Stil und einer Führungskraft völlig unangemessen, dieses Verhalten - sowohl das generelle "Du" (es sei denn, man ist z.B. eine skandinavische Firma und das kollektive Du ist ein "muss") als auch dieses per Rundmail anzubieten.

Distanzlos und wie gesagt: Schlechter Führungsstil.

Beitrag von sonne_1975 02.12.09 - 13:42 Uhr

Wie kommst du denn drauf? Es kommt doch auf die Branche und Abteilung an.

Und schlechter Führungsstil ist es auf keinen Fall, warum denn auch? Nicht alle sind so stocksteif wie du.:-p

Beitrag von king.with.deckchair 02.12.09 - 20:32 Uhr

Lern lesen.

Hast du übrigens die anderen Beiträge, die eine ähnliche Meinung ausdrücken wie meine, übersehen, Allerwerteste?

Beitrag von booo 02.12.09 - 14:58 Uhr

Wir duzen unseren Chef alle und haben trotzem ordentlich respekt vor ihm, das Betriebsklima ist aber allgemein angenehmer, wie gesagt wir duzen uns alle. Ob 18 oder 48.

Beitrag von sassi31 02.12.09 - 16:26 Uhr

So kenne ich das auch.

Ich finde, jemanden zu respektieren hat nichts damit zu tun, ob ich ihn mit duze oder nicht. Respekt verdient man sich durch sein Verhalten und nicht durch die Anrede.

Beitrag von ayshe 02.12.09 - 16:44 Uhr

auf jeden fall!

Beitrag von ayshe 02.12.09 - 15:46 Uhr

wie die anderen schon sagten, kann es auch sehr effektiv sein.

du bist ja in der hinsicht sehr weltfremd, wenn ich noch daran denke, daß jeans im büro generell berboten sein sollten #rofl


deine aussage hier zeigt wieder,
daß du von manchen branchen echt keinen schimmer hast,
auch nicht, was und wie es dort läuft.

auch mit der duzerei untereinander laufen zb weltfirmen sehr gut,
in mancher hinsicht stärkt es auch das teamgefühl und kann sehr produktiv sein.


wir haben hier alle ein sehr, sehr gutes verhältnis zum chef.
ausnahmslos wird er sehr hoch geschätzt und respektiert.

und manch einer, der organisatorisch weiter unten angesiedelt ist, geht hin und sagt locker und hemmungsfrei "H, du, ich habe gerade ein problem, ich muß mit dir reden."



aber das wirst du wohl niemals begreifen.
nicht überall ist es so verknöchert .

Beitrag von booo 02.12.09 - 16:02 Uhr

>>>in mancher hinsicht stärkt es auch das teamgefühl und kann sehr produktiv sein.


wir haben hier alle ein sehr, sehr gutes verhältnis zum chef.
ausnahmslos wird er sehr hoch geschätzt und respektiert. <<<

genau so ist es bei uns

Beitrag von ayshe 02.12.09 - 16:13 Uhr

ja, und es bringt ihn irgendwie näher an die einzelnen abläufe heran,
er ist nicht distanziert und bekommt deshalb auch viel mehr mit.
und das ist wirklich gut so.

Beitrag von nele27 02.12.09 - 16:34 Uhr

Bei mir wird sich überwiegend gesiezt - aber deswegen habe ich nicht mehr Respekt vor meinen jetzigen Kollegen oder meinem Dienstvorgetzten als früher vor meinem Chef, der geduzt werden wollte.

Außerdem kann das Du auch sehr verbindend bei der Arbeit sein.... wenn es drum geht, als Chef einen Mitarbeiter um etwas zu bitten :-)

Einfach pauschal "schlechter Stil" zu sagen ist Schwachsinn.

Und wer den Respekt von der Anrede abhängig macht hat einiges nicht mitbekommen...

LG

  • 1
  • 2