Ohrloch schmerzen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von schlumpf2002 02.12.09 - 09:22 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist 7 und hat seit ca. 6 Monaten Ohrringe. Nach dem stechen habe ich ihr extra Ohrlochsalbe gekauft und die Ohren eingecremt und die Ohrringe gedreht.
Nun tut es ihr aber immer noch jedesmal weh wenn sie die Ohrringe auszieht bzw. das anziehen tut mehr weh.

Habe mir überlegt die Ohrringe vielleicht in Alkohol einzulegen bevor ich sie ihr anziehe zum desinfizieren, aber ich weiß nicht ob das brennt. Sie hat auch "nur" Stecker, kommt da vielleicht zuwenig Luft dran und ích sollte mal Hänger kaufen?

Hat vielleicht jemand Erfahrung und kann mir bzw. ihr helfen?
Wäre sehr dankbar für Tips. Schon mal danke.

Beitrag von waldwuffel 02.12.09 - 09:59 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hatte das auch. Ich Habe dann kleine Hänger gekauft und fast täglich so ein Spray aus der Apotheke draufgesprüht. Das hat super geholfen.

LG waldwuffel

Beitrag von buntstift 02.12.09 - 10:16 Uhr

Habt ihr die Löcher schießen lassen oder ist sie vom einem Piercer gepierct worden?
Bei Ohrlochschießen wird das Gewebe einfach zerfetzt und es kann eher Probleme machen als wenn ein Piercer das mit einer Nadel macht.

Kann auch einfach sein dass die Löcher an falscher Stelle sitzen und der Körper die quaso da weghaben will.

Hab ein drittes Ohrloch haben wollen und das hat immer wieder Probleme gemacht......war wohl falsche Stelle nun ist es zu.

Beitrag von misscatwalk 02.12.09 - 22:58 Uhr

Andere Frage warum bzw. wie oft machst du ihr die denn rein und raus ? Würde sie vielleicht einfach mal eine zeitlang kontinuierlich drin lassen bis es komplett ausgeheilt ist . Ich hab die bei meiner Tochter nach dem stechen ( beim piercer ) mindestens 1 Jahr lang drin gelassen ( nur zum sauber machen ab und an mal rausgenommen ). Hat sie denn noch die antiseptischen drin ansonsten würde ich die erstmal wieder rein machen falls das geht auf jeden fall nur echte Ohringe keine nur versilberten oder kein Modeschmuck .
Wenn das Spray nicht hilft kannst du es evt. zusätzlich auch mal mit Piercing salbe ( gibts im Pircingstudio ) versuchen auf keinen Fall aber Betaisodona oder sonstige Salben nehmen . Ich denke ihr habt die ersten Ohrringe vielleicht zu früh rausgemacht bzw. zu oft raus gemacht am besten ist es wirklich wenn man die möglichst lange drin läßt .

Beitrag von nicicolli 03.12.09 - 16:48 Uhr

In der Apotheke gibt es Optisept! Das sind alkoholische Tropfen. Machst bissl auf den Wattepad, reibst die Löcher damit ab, und desinfizier auch die Stecker. Ich würde noch Gesundheitsstecker nutzen, oder reine Silberstecker. Dann wieder rein!

Wenn du die Ohrlöcher anfasst sind sie dann knubbelig? Dann könnte sich unter der Haut Eiter befinden! Wenn das trotz desinfektion nicht weggeht (bei meinen dritten Ohrloch hat es über drei Monate gedauert) geh bitte zum Arzt und lass danach schauen! Kann sein das die Ohrlöcher dann erst mal wieder zu müssen!

Würde dir für die Zukunft auch empfehlen, die Ohrlöcher nicht schießen sonder stechen zu lassen!