mal ne Frage zum Erwärmen von Babybrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadine1013 02.12.09 - 09:34 Uhr

Hallo,

wir wollen am Wochenende mal die ersten Löffelchen Brei probieren #huepf

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie erwärme ich den denn am besten? Ich nehme ja erstmal nur 3-4 Löffel aus dem Glas.

Mikrowelle? Wieviel Watt, wie lange? #kratz

Später, wenn sie irgendwann mal ein ganzen Glas isst, habe ich einen Babykostwärmer. Aber erstmal geht das ja nicht.

Danke für eure Tips :-D

LG, Nadine

Beitrag von kiwi-kirsche 02.12.09 - 09:41 Uhr

hallöle...
mit Mikrowelle kenne ich mich nicht aus, haben sowas nicht...

Ich tu immer die gewünschte Menge raus, in eine Breischale rein und stelle die dann auf den Babykosterwärmer (der arbeitet ja mit heißem wasserdampf)
Ist dann auch ganz schnell warm....

lg
Kiwi

Beitrag von kathrincat 02.12.09 - 09:56 Uhr

kannst den auch kalt geben, meine hat den nie warm gegessen,
hast du weithalsflaschen? da etwas brei rein und in den kostwärmer.

Beitrag von jumarie1982 02.12.09 - 10:24 Uhr

Ich hatte beim ersten Versuch 7 Löffelchen in ner Schüssel und diese dann bei voller Pulle 10 Sekunden in der Mikro.
Mach doch erstmal 8 Sekunden, ordentlich durchrühren, testen und notfalls nochma 5-10 Sekunden.
Wenn's zu heiß ist, PUSTEN ;-)

LG
Jumarie

Beitrag von lexa8102 02.12.09 - 13:03 Uhr

Hallo,

ich mach den Brei immer in der Mikrowelle warm.

Bei ein paar Löffelchen von den 4-Monats-Gläschen reichen bei mir 15 Sekunden (900 Watt). Es gibt aber auch Mikrowellen, die brauchen ein paar Sekunden, um "auf Touren" zu kommen.

Am besten, du probierst es aus. Wenn der Brei blubbert, ist er gut. ;-)

Viele Grüße,
Lexa