Alles durcheinander :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von froschi0812 02.12.09 - 09:41 Uhr

Hallo Mädels....

nachdem ich fast ein Jahr einen wunderbaren regelmäßigen Zyklus von 29 Tagen hatte, gerät seit 3 Monaten alles durcheinander. (UND: natürlich üben wir seit 3 Monten so richtig).

Ich hab letzten ÜZ einen Ovutest gemacht, und der sachte mir: ES am Sonntag. (Allerdings mit echt schwacher Linie)

Bis heute habe ich nichts, nur super super bissel SB.

Mich nervt das sooooooo.....meine Tage kommen wann sie wollen, und dann auch nicht wirklich, so dass man sich schon nen Kopp macht, ob man überhaupt nen ES hatte....

Und dann weiß man überhaupt nicht, wann man im nächsten Zyklus mit den Ovutest beginnen soll, weil theoretisch kann der ES immer und nie sein.

Meine FÄ sagt natürlich: üben sie jetzt erstmal nen Jahr, dann schaun wir weiter. Will ich aber nicht!

Zumal mein Mann am Jan. in einer anderen Stadt arbeitet und es dann mit dem "Baby machen" eh mehr als schwierig wird.

Überleg schon, ob ich mal in einer anderen Praxis anrufe und den vorflunkere, dass wir schon ein Jahr dabei sind...

Wenn ich wenigsten meine Tage vernüftigt bekommen würde, oke....aber diese Rumgemurxe ist doch nichts Halbes und nichts Ganzes....

Sorry, fürs rummotzen!

Bin nur grad sooooo angenervt!!!!!

Was wären denn eure nächste Schritten?

Beitrag von faehnchen77 02.12.09 - 09:45 Uhr

Hallo,

Kopf hoch. So gings mir auch die letzten Monate. Immer war mein Zyklus regelmässig und als wir dann richtig mit dem "Üben" losgelegt hat wars vorbei mit dem gewohnt regelmässigen Zyklus. Und da dachte ich es wird nie was und was ist ich habe vorletzten Samstag positiv getestet.

Lg Dani

Beitrag von tekelek 02.12.09 - 09:46 Uhr

Hallo !
Am besten ist es, ganz entspannt zu bleiben und nichts zu unternehmen, so blöd das auch klingen mag.
Als wir unser erstes Kind gezeugt haben, war mein Mann nur am Wochenende zu Hause (wir hatten fast 18 Monate eine Wochenendehe) und ich habe weder Temperatur gemessen, noch auf meinen ES geachtet, u.s.w. ...
Beim zweiten Kind war es ähnlich, wir hatten einfach Spaß am Sex und alles andere war unwichtig.
Dann versuchten wir letztes Jahr, absichtlich ein drittes Kind zu zeugen. Ich habe Tempi gemessen, auf den Zervixschleim geachtet, sämtliche Anzeichen beobachtet - und auch nach 8 Monaten hatte sich noch nichts getan !
Ich kenne Frauen, die haben alles mögliche unternommen, sich Hormone spritzen lassen, befruchtete Eier einsetzen lassen, u.s.w. ...
Schwanger sind sie meist erst geworden, als sie sich von dem überstarken Kinderwunsch getrennt hatten ...
Liebe Grüße,

Katrin