gaaanz wichtige frage!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von salishas23 02.12.09 - 10:37 Uhr

also ich bin ja noch ziemlich früh dran(5.-6.ssw.) das ich jetzt noch nicht muss kann ich mir denken aber ab wann geht man hin zu pro familia für beratung und z.b. auch um nen antrag auf erstaustattung zu beantragen????

Beitrag von mamavonyannick 02.12.09 - 10:41 Uhr

Ruf doch einfach an. Meist muss man sowieso vorher einen Termin für Beratung vereinbaren.

vg und alles Gute, m.

Beitrag von drachenengel 02.12.09 - 10:42 Uhr

erstmal GUTEN TAG... soviel Zeit sollte sein!

Sodele,

Termin bei Caritas oder dergleichen bis zur 20.SSW für die Antragstellung.

Bessere Alternative: jeden Monat 20 Euro an die Seite für das Baby, dann hast DU 200 Euro, die langen für die Erstausstattung locker. Dazu noch der Kindespapa, dazu noch Dein Einkommen, später das Elterngeld.

Ruf bei der Caritas an oder spare...

LG
Mone

Beitrag von marion2 02.12.09 - 10:47 Uhr

Hallo,

zur Beratung geht man entweder vor der 12. SSW, wenn man die eine Beratung haben will. Oder nach der 12. SSW, wenn man eine andere Beratung will.

Wenn du dich entschieden hast, das Kind auszutragen, reicht es, wenn du nach der 12. Woche gehst. Dann ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass du wirklich ein Baby bekommst. So frisch befruchtet wie du jetzt bist, weiß man das ja doch noch nicht.

Gruß Marion

Beitrag von katze-maggy 02.12.09 - 11:41 Uhr

Eigentlich geht man da gar nicht hin - das ist für werdende Mütter in Notsituationen. Wenn man sich für ein Kind entscheidet, sollte man auch in der Lage sein finanziell dafür zu sorgen. Soll heißen zurzeit sparen - Weihnachtsgeschenke in Geldform und zurücklegen - und denn Rest kann man locker vom Elterngeld erledigen. Damit hat der Staat und die Allgemeinheit eigentlich mehr als genug getan - alles andere sollte man selber regeln können.

Beitrag von tweety12_de 02.12.09 - 11:56 Uhr

hallo,

wenn du so leben möchtest, wie du willst (laut vk) dann solltest du es auch selbst finanzieren können.

liebe grüße alex

Beitrag von zwiebelchen1977 02.12.09 - 12:48 Uhr

Hallo

Sind du und der KV in einer Notsituation?

BIanca