Frage zu einer alten stute

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von petra1982 02.12.09 - 11:05 Uhr

also, am sonntag haben wir unsere pferde von der koppel in den stall geholt. wir haben eine alte oma die 23 jahre alt ist. eigentlich gehts ihr ganz gut, nur als wir zu uns gelaufen sind, ist sie alle 30 meter umgeknickt mit dem linken vorderlauf. beim ersten mal ist sie fast hingefallen, also kopf war ca. 1 meter über dem boden. mein mann meinte das sei der beginn einer lahmheit....was meint ihr?

Beitrag von spatzerl1980 02.12.09 - 11:32 Uhr

Äääh - alte Oma mit 23 Jahren? Ich denke, ihr habt noch nie ein altes Pferd gesehen/ erlebt??

Beginnende Lahmheit? Entweder ein Pferd lahmt oder nicht! Was ich denke? Die Beine bzw. Sehen bzw. Fesselkopfträger etc. eines Pferdes sind mehr als 'empfindlich' - TIERARZT RUFEN! Das denke ich #gruebel

Beitrag von petra1982 02.12.09 - 11:40 Uhr

ok werd ich dann wohl machen danke für deine antwort

Beitrag von -coline- 02.12.09 - 11:42 Uhr

Huhu,

nennt sie doch nicht alte Oma, fände ältere Dame angebrachter wir haben ein Shetti von jetzt 44 Jahren und eine bekannte hat ein Warmblut von 29 Jahren da kann man dann von Oma sprechenn.

Aber nun zum Thema: Es könnte alles mögliche sein, wenn sie noch nicht lahmt nur umknickt könnte es sein dass ihr Kreislauf nicht mitmachte. Allerdings wenn es ständig vorkommt würde ich den Tierarzt rufen, einfach zur kontrolle. Zur Unterstützung könntet ihr auch Teufelskralle füttern.

LG
Tanja

Beitrag von petra1982 02.12.09 - 11:46 Uhr

also seit sie im stall steht hab ich das nicht mehr beobachten können, auch wenn wir sie rumführen.....hoffe wirkich das es die umstellung zum stall war.....

Beitrag von -coline- 02.12.09 - 11:49 Uhr

Ich würd sie erst mal ein zwei Tage beobachten und danach weiter entscheiden, vor allem wenn sie nun normal ist.

LG
Tanja

Beitrag von cherymuffin80 02.12.09 - 11:42 Uhr

23 geht ja noch, ich hab ne 26 jährige (das blühende Leben, Buckelt noch wie nen 3 jähriger ;-))und ne 30 jährige Shettymaus, fit wie nen Turnschuh.

Ich würde in dem Fall nen Tierarzt rufen, den nur der kann dir genauses sagen, es kann alles Mögliche sein. Könnte sorgar mit der Wirbelsäule zu tun haben das da was klemmt oder die Sehnen oder, oder, oder.

LG Nicole