weihnachtskekse ohne ei??

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von red-83 02.12.09 - 11:22 Uhr

hallo, kennt jemand ein rezept für wiehnachtskekse ohne ei?


danke im vorraus

Beitrag von petrasilie12 02.12.09 - 11:32 Uhr

Hallo!

Habe vorgestern diese Vanillekipferl hier gebacken
http://www.chefkoch.de/rezepte/574001156139765/Vanillekipferl.html

Letztes Jahr habe ich nach diesem Rezept Spitzbuben gemacht, es sind keine mehr da und habe noch Kekse von letztem Jahr #schwitz http://www.chefkoch.de/rezepte/615051161526727/Spitzbuben.html


LG
p12

Beitrag von saya82 02.12.09 - 14:12 Uhr

Hallo,
ich hab diese hier:

Maria - Theresia - Taler

150 g Mehl
½ TL Backpulver
125 g Butter
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
150 g Haselnüsse, gemahlen
2 EL Wein, weiß
250 g Marzipan - Rohmasse
100 g Puderzucker
Gelee (Johannesbeer-)
1 Pck. Kuvertüre, Vollmilch
Haselnüsse, ganz, zum Dekorieren

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, mit der Butter verbröseln und zusammen mit dem übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen.
Den Teig etwa 4mm dick ausrollen und ca. 4 cm große (z.B. mit einem Glas) runde Plätzchen ausstechen. Diese bei 180° in etwa 5-15 Min hell backen, auf ein Gitter geben und auskühlen lassen.
Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker verkneten, auf etwas Kristallzucker dünn ausrollen und in derselben Größe und in derselben Anzahl wie die Plätzchen runde Scheiben ausstechen.
Das Johannisbeergelee glatt rühren, damit je ein Plätzchen bestreichen und eine Marzipanscheibe auflegen.
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Mit einem Backpinsel die Taler mit der Glasur überziehen und obenauf je eine Haselnuss setzen. Auf einem Gitter die Schokolade fest werden lassen.

Marzipan - Mandel Sterne

150 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Msp. Salz
80 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Milch
125 g Butter
150 g Mandeln, gemahlene abgezogene
200 g Marzipan - Rohmasse
100 g Puderzucker
2 EL Gelee (Kirschgelee)
100 g Puderzucker
3 EL Zitronensaft
Pistazien, gehackte

Das Mehl mit dem Backpulver in eine Rührschüssel geben. Salz, Puderzucker, Vanillezucker, Mandeln und Milch dazugeben. Die kalte Butter in Stückchen schneiden und hinzufügen. Alles mit dem Knethaken gut durcharbeiten und dann von Hand zu einem glatten Teig weiterverarbeiten. In Klarsichtfolie eine Stunde kaltstellen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig dünn ausrollen, Sterne ausstechen und diese dann auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen.
Die Marzipanrohmasse mit dem gesiebten Puderzucker verkneten, ganz dünn ausrollen. Gleich viele Sterne wie Kekse ausstechen. Die erkalteten Kekse dünn mit Kirschgelee bestreichen und die Marzipansterne draufsetzen.
Für den Guss den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und die Kekse damit bestreichen. Mit den gehackten Pistazien dekorieren.


Havreflarn

150 g Butter, flüssige
85 g Haferflocken
120 g Mehl
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 EL Milch
4 EL Sirup oder Honig
1 Msp. Backpulver
1 Prise Salz

Mehl, Haferflocken und Backpulver in einer Schüssel gut miteinander vermischen.
Die geschmolzene und leicht abgekühlte Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz auf höchster Stufe gut 2 Minuten mit dem Handmixer schlagen. Wenn der Zucker sich aufgelöst hat nur noch mit dem Löffel arbeiten, den Handmixer nicht weiter verwenden.
Nun die Milch und den Sirup bzw. den Honig unter die Butter-Zucker-Masse mischen und als letztes das Mehlgemisch unterheben. Alles so lange vermengen, bis das Mehl sich gut mit der Butter vermischt hat und ein einheitlicher Teig entstanden ist. Die Schüssel abdecken und für 15 Minuten kühl stellen.
Nach dem Ruhen nochmals kurz durchrühren. Den Teig nun mit einem Teelöffel abstechen und kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Einen guten Abstand lassen, da die Kekse auseinander laufen. Ca. 5 cm reichten bei mir aus.
Das Blech nun in den vorgeheizten Backofen geben und bei 190°C Ober/Unterhitze oder 175°C Umluft gute 10 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit das Blech heraus nehmen und 2 Minuten stehen lassen. Dann das Backpapier vorsichtig, mit den Keksen darauf, vom Blech ziehen und die Kekse komplett auskühlen lassen.

GRÜNE TANNENBÄUME

KNETTEIG:
125 G WEIZENMEHL
1 MESSERSPITZE BACKPULVER
75 G ZUCKER
1 PÄCKCHEN VANILLIN-ZUCKER
1 BEUTEL AUS 1 PÄCKCHEN GÖTTERSPEISE WALDMEISTER-GESCHMACK
75 G MARGARINE ODER BUTTER
2 EL WASSER

VORBEREITEN: HEIZEN SIE DEN BACKOFEN VOR. BELEGEN SIE DAS BACKBLECH MIT BACKPAPIER.

KNETTEIG: MEHL MIT BACKIN MISCHEN UND IN EINE RÜHRSCHÜSSEL SIEBEN. DANN MIT ZUCKER, VANILLIN-ZUCKER UND GÖTTERSPEISENPULVER GUT VERMISCHEN. ZULETZT MARGARINE ODER BUTTER IN KLEINEN STÜCKCHEN UND WASSER HINZUFÜGEN UND SOFORT ALLES MIT EINEM HANDRÜHRGERÄT (KNETHAKEN) ZU EINEM GLATTEN TEIG VERKNETEN. TEIG MIT ETWAS MEHL BESTÄUBEN, AUF LEICHT BEMEHLTER ARBEITSFLÄCHE KURZ DURCHKNETEN UND KNAPP 1/2 CM DICK AUSROLLEN. TANNENBAUM-MOTIVE AUSSTECHEN, AUF DAS BACKBLECH LEGEN UND BACKEN.
OBER-/UNTERHITZE: ETWA 200°C (VORGEHEIZT)
HEIßLUFT: ETWA 180°C (VORGEHEIZT)
GAS: STUFE 3-4 (VORGEHEIZT)
BACKZEIT: ETWA 10 MINUTEN, JE NACH GRÖßE DER AUSSTECHER (DAS GEBÄCK SOLL NICHT BRAUN BACKEN)


lg

Beitrag von flojo1 02.12.09 - 17:28 Uhr

Ich liiiiiiiiiiiebe diese hier:

http://www.chefkoch.de/rezepte/419161132483821/Lucia-s-Weihnachtsplaetzchen.html

Gehen schnell und schmecken leeecker,

hoffe ich konnte helfen,

Lg Flojo1#herzlich