unterhaltsgeld kind?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von chatterin 02.12.09 - 11:23 Uhr

hallo

hab ne frage wegen unterhaltszahlung des kindes. bin seit juni getrennt und mein ex zahlt seit juli monatlich 197€ unterhal ür unseren sohn.

Meine frage is nu ob die summe richtig is oder wo man sieht wieviel er wirklich zahlen muß. Hab erst in 2wochen termin beim anwalt um mich genau zu erkundigen hatte meinen ex auch gegalubt was sein anwalt ihm angeblich sagte.

unser sohn is 2j und mein ex hat nen einkommen von ca 1200€ evtl kann mir jemand sagen was oder wo man sich bezüglich der zahlung noch erkundigen kann.
er zahlt mir das geld bar
lg

Beitrag von ohnenick2009 02.12.09 - 11:32 Uhr

Hi,

bin selbst frisch getrennt und hab noch nicht alle Zahlen im Kopf, aber: Die gezahlte Summe kommt meiner Meinung nach hin.

Google mal nach: Düsseldorfer Tabelle

hier dann ganz nach unten scrollen, da findest du die Zahlbeträge.

Da er selbst "nur" 1.200 Euro verdient, zahlt er wohl das an Unterhalt, was über seinem Selbstbehalt liegt.

LG
nick

PS. Andere hier werden es sicher noch genauer wissen

Beitrag von chatterin 02.12.09 - 11:39 Uhr

Hi danke für deine antwort....muß dazu sagen obwohl ich net weiß ob es eine rolle spielt,das er mit seiner freundin und ihren kind seit kurzen bei meinen nochschwiegereltern wohnt und gemeldet ist.

So wie ich rausgehört habe zahlt er dort keine miete sondern beteiligt sich am einkauf mit seiner freundin.
Wie gesagt weiß net ob das dafür ne große rolle spielt...jedenfalls hat er keine eigene wohnung wo für ihn in " miete stro wasser ect anfallen.Weiß auch net ob meine schwiegereltern dann halt angeben er würde zusammen mit seiner freundin sich an die anderen kosten beteilligen.

jedenfalls leben die jetzt zur zeit mit 5personen im haushalt meiner schwiegereltern

Beitrag von ohnenick2009 02.12.09 - 13:08 Uhr

Hi,

das spielt erstmal keine Rolle. Er zahlt seinem Kind ja den Unterhalt, den er zahlen muss.

LG
nick

PS: Kommt ihr mit eurem Geld nicht aus? Was habt ihr denn so zur Verfügung?

Beitrag von sana78 02.12.09 - 15:04 Uhr

Hi,

der betrag ist richtig den er zahlt...
solange sich die Düsseldorfertabelle sich nicht ändert bleibt das so bis ende des 5. Lebendsjahr und mit 6 Jahren muss er wieder mehr zahlen.
Mein Mann hat selber dieses Thema mehr als einmal gehabt da er für seine Tochter aus erster Ehe zahlen muss.

Lg