Laufstall JA oder NEIN?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lara-1977 02.12.09 - 11:35 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich bin am Überlegen ob ein Laufstall sinnvoll ist oder nicht. Unsere Kleine ist nun 11 Wochen alt und noch liegt sie auf der Couch. Doch wir überlegen, ihr zu Weihnachten ein Laufstall zu schenken. Was meint Ihr dazu? Was sind Eure Erfahrungen mit einem Laufstall. Sollte man sich solch ein Ding aneignen oder eher nicht.

Ich freue mich über Eure Erfahrungsberichte.

LG, Lara

Beitrag von adrenalina88 02.12.09 - 11:39 Uhr

Ja !!!


Sie lernen später sich an den Stäben hochzuziehen zum Sitzen oder später in den Stand. Ausserdem ist es super wenn sie sich anfangen zu drehen, das sie nicht von der Krabbeldecke rollen.

Man kann sie super darein setzen/legen und in de Zeit Haushalt machen.

lg

Beitrag von piepmatz306 02.12.09 - 11:40 Uhr

Ich finde ein Laufstall super praktisch#pro...haben trotzdem auch eine Spieldecke unten liegen.
Leonie dreht sich schon und dann kommt sie ins Laufgitter wenn ich mal in der Küche bin etc oder zum schlafen tagsüber leg ich sie rein, wenn wir essen kommt sie da rein und wird mit zum Esstisch gezogen. Wenn Besuch da ist kommt sie in den Laufstall (zwecks Platz zum laufen) und und und

lg

Beitrag von nynne 02.12.09 - 11:41 Uhr

Ich sag eindeutig JA #freu

War immer der Meinung - Laufstall = Gefängnis - geht gar nicht!!!
Bis ich bei meiner Freundin zu Besuch war, deren Zwerg zu dem Zeitpunkt im Krabbelalter war!
Da bietet sich ein Laufstall perfekt an, wenn man schnell mal aufs Klo muss, was erledigen muss, etc. ...
Ich bin nur der Meinung, man soll die Kleinen nur früh dran gewöhnen, damit er eben nicht als Gefängnis oder Strafe empfunden wird, wenn sie da rein gesetzt werden.

Meine Maus hat ihren Laufstall nun, seit sie 9 / 10 Wochen ist, wir haben ein Laufstallbettchen reingelegt und all ihr Spielzeug liegt darin - ist also ihr eigenes Spielrevier.
Seit ihre Wiege nun auch zu klein geworden ist, schläft sie auch darin.
Ich hoffe, dass sie es dann auch später als Spielwiese akzeptiert ;-)

Beitrag von nynne 02.12.09 - 11:42 Uhr

PS: neben dem Laufstall haben wir aber auch einen Spielteppich und eine Decke auf dem Boden liegen, wo wir mit ihr spielen

Beitrag von qrupa 02.12.09 - 11:49 Uhr

Hallo

wir hatten keinen und haben ihn auch nie vermißt.

LG
qrupa

Beitrag von haruka80 02.12.09 - 11:50 Uhr

Hätten wir Platz, hätte ich nen Laufstall angeschafft.
So liegt mein Kleiner halt nur auf dem Boden.

Beitrag von smily23 02.12.09 - 12:04 Uhr

Hallo Lara!

3 x JA!#freu

Bei unserer Großen hatten wir noch die Meinung: Laufstall = Gefängnis für Baby´s

Heute sagen wir, daß ist die beste Investition, die wir beim Kleinen je gemacht haben....!

Unsere Wohnung verteilt sich auf 2 Stockwerken. Bei unserer Großen hab ich am Tag etliche Kilometer auf der Treppe zurückgelegt. Heute spielt sich alles zum größten Teil im Untergeschoss ab.

Ich kann den Haushalt machen, während die Große im KiGa ist und der Kleine in seinem Laufstall liegt. Ideal auch im Krabbelalter und als kleiner Spielplatz. Da wir im Wohnzimmer einen Kamin haben, ist dieses Problem auch beseitigt....

Mir fallen noch einige Gründe ein, wieso ein Laufstall sinnvoll ist, aber vieles wurde hier auch schon beschrieben.

Faszit: Lass den Weihnachtsmann mit dem Laufstall antanzen.....;-)

LG Smily23

Beitrag von escada87 02.12.09 - 12:07 Uhr

Das ist von Kind zu Kind verschieden


wir haben (GOTT SEI DANK) einen gebrauchten gekauft, dieser stand und steht heute noch in der Ecke im Wohnzimmer, mein Sohn hasste ihn... außer wir hatten Besuch und das Besucherkind ging mit ihm rein dann ging es aber sonst ist es nur so eine Art Spielzeugaufbewahrungskorb

naja um die 40€ tut es mir nicht so leid, aber hätte ich mehr dafür bezahlt dann bestimmt

vielleicht wird es das nächste Kind mehr mögen #zitter#zitter

Beitrag von lilliana 02.12.09 - 12:08 Uhr

Nein wozu, so ein Teil hat keinerlei sinnvollen Nutzen.

Beitrag von 96kati 02.12.09 - 12:53 Uhr

Ich finde schon! So kann man jederzeit mal kurz aus dem Zimmer verschwinden und kann sich sicher sein, dass nichts passiert!

Beitrag von lilliana 02.12.09 - 13:34 Uhr

Warum sollte ich mein Kind alleine im Zimmer lassen wollen?

Beitrag von kimo135 02.12.09 - 13:48 Uhr

weil man auch mal aufs KLO muss oder eben der Postbote usw. klingelt oder nimmst du dein Kind dann immer mit #kratz #gaehn


WIR haben einen und hatten den schon bei unserer 1 Tochter, würde es immer wieder kaufen!!!#pro#pro#pro


LG und schöne Grüße an den Weihnachtsmann#liebdrueck
Carina und Kids

Beitrag von lilliana 02.12.09 - 13:56 Uhr

Ja NATÜRLICH nehme ich mein Kind mit, das ist doch überhaupt keine Option.

Beitrag von berliner-kindl. 02.12.09 - 14:03 Uhr

Ich nehme meinen Dicken auch immer mit, selbst wenn ich mal Ka... muss;-)

Beitrag von schnubbi83 02.12.09 - 15:16 Uhr

Das habe ich auch gemacht, bis sie angefangen hat sich an mir hochzuziehen währen ich am .........machen war

Das war mir dann eindeutig zu viel Eingriff in meine Privatsphäre :-p hihi.....

Beitrag von lilliana 02.12.09 - 20:44 Uhr

stelll dir vor, irgendwann wollen sie das resultat sehen ;-)

Beitrag von 96kati 02.12.09 - 15:33 Uhr

Na wie wundeschön, dass bei dir alles so wunderbar ist!

Mein Kind muss nicht mit, wenn ich auf's Klo gehe!

Beitrag von 96kati 02.12.09 - 15:31 Uhr

In meinem normalen Alltag kommt das eben vor, da ich nicht unbedingt immer 10 Kilo durch die Gegend schleppen möchte um dann einhändig bspw. Pakete entgegen zu nehmen!

Weiterhin ziehe ich mein Baby auch nicht an, nur um mal kurz die Post aus dem Briefkasten zu holen!

Ich denke, du weißt prinzipiell ganz genau, dass es einige Gründe gibt, sein Kind mal kurz alleine abzulegen, du willst hier nur einen auf super-schlau machen!

Beitrag von lilliana 02.12.09 - 20:43 Uhr

1. bin ich super schlau und 2. würde ich trotzdem mein kind niemals alleine im zimmer lassen bzw. das würde auch mein kind nicht zulassen.

Beitrag von blume82 02.12.09 - 13:40 Uhr

Unser erster ist mit 8 Monaten aus dem Laufstall der runtergestellt war heftig rausgeknallt.. Er hat versucht raus zuklettern und ist dann mit dem Kopf zu erst auf den Boden geknallt.

Der Arzt meinte das hätte tödlich sein können

Beitrag von 96kati 02.12.09 - 15:32 Uhr

Ich denke kaum, dass sowas in den ersten sechs Lebensmonaten passiert!

Habe hier nicht geschieben, wie lange ich einen Laufstall als sinnvoll erachte!

Beitrag von nadja.l 02.12.09 - 12:14 Uhr

JA
wir wollten erst keinen, haben ihn dann aber an dem tag bestellt, als ich aus dem kh gekommen bin. am anfang hat sie drin geschlafen, dann konnte ich sie sichern, als sie sich durch die wohnung gerollt hat und nun ist er auch zur sicherheit da wenn ich koche oder mal das zimmer verlassen muss.
ich achte darauf, dass sie keine negative assoziation damit beommt, nenne es also nicht "knast" sondern "spieleparadis" oder so. sie ist ganz gerne darin und spielt schön.

lg nadja

Beitrag von mansojo 02.12.09 - 12:24 Uhr

Hi Lara,

wir haben auch einen
allerdings ist der Laufstall mehr die Spielzeugkiste
Sofie kommt eigentlich nur rein wenn ich auf Toilette muss
oder Kartoffeln bzw.Nudeln abgieße
praktisch ist es auf jeden Fall


liebe Grüße Manja

Beitrag von plaume81 02.12.09 - 12:46 Uhr

Hallo,

ja fürs Spielzeug ;-)

wir haben einen und Laurin ist als Zwergi keine 5 x drinnen gelegen, als er mobil wurde und ich mal kurz aus Klo mußte oö habe ich ihn da drinnen zu seiner eigenen Sicherheit kurz zwischengeparkt.
Aber hauptsächlich ist da sein Spielzeug drinnen.

Also ab und an praktisch, aber kaufen würd eich mir keinen extra.

LG

  • 1
  • 2