PCO wurde festgestellt

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nellynick 02.12.09 - 11:47 Uhr

hallo

hatte im August die 2 ELSS.Bin dann im Okt in die KWK.Hab mir dann im Nov Blut nehmen lassen,wegen Hormon status.Gestern das Ergebnis.
Zuviele männliche hormone und zysten im Eierstock.Also PCO.
Muss jetzt für 10 tage Chlormadinon nehmen und dann warten bis ich meine mens bekomme.Ab den 5 zyklustag dann Bella Hexal nehmen.
Vieleicht ist heir jemand der das auch hat und kann mir seine fortschritte berichten.kann man das wieder hinbekommen?? kann man damit schwanger werden??Wollten nächstes jahr mit IVF beginnen,
lg nellynick

Beitrag von jada81 02.12.09 - 12:00 Uhr

Hallo,

man kann grundsätzlich schwanger werden mit PCO, es gibt heutezutage genügend Möglichkeiten die Eizellreifung zu unterstützen und den ES auszulösen.

Ich habe auch zuviele männl. Hormone, lt. Endokrinologe auch PCO. Bin bisher noch nicht SS gewesen, aber ich glaube fest daran, dass wir Mädels das hier auch noch schaffen.

Ich wünsche Dir viel Glück beim SS werden.
Es hat ja bereits schon zweimal geklappt, mit der IVF
nistet es sich an der korrekten Stelle ein.

Lg
Jada

Beitrag von nellynick 02.12.09 - 12:06 Uhr

Danke für deine Antwort.

Beitrag von mellie009 02.12.09 - 12:10 Uhr

Hallo Nellynick,

ich habe kein PCO, kann dir aber sagen: Damit kann man schwanger werden. Durch Stimulation mit Spritzen reifen bei PCO-Betroffenen oft sehr viele und große Eibläschen heran, welche dann punktiert werden können und im Rahmen einer IVF oder ICSI befruchtet werden.
Wünsche dir alles Gute,
liebe Grüße
Mellie

Beitrag von nellynick 02.12.09 - 12:19 Uhr

Hallo

danke für deine antwort.es hatte ja schon 2 mal geklappt.leider ELSS.Aber es hatte noch nie jemand pco festgestellt.ich werd mich erts mal zurück lehnen und abwarten.lg nellynick

Beitrag von franni12 02.12.09 - 12:20 Uhr

Hallo Nellynick,

also mit PCO kann man totzdem recht gut schwanger werden. Als ich vor 4 Wochen die Diagnose bekam, war ich erstmal total fertig habe ich mich dann durchs halbe Internet gelesen #schwitz Ich kann dir aber Mut machen, vor einer Woche habe ich einen positiven SST in der Hand gehalten! #huepf Ganz spontan und fast unbemerkt hatte ich während der Diagnosezeit plötzlich einen ES, den ersten nach 11 Monaten!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Erfolg für eure weitere Behandlung! #klee

Beitrag von nellynick 02.12.09 - 12:27 Uhr

Danke

du machst mir echt mut.
ich habe 2 jahre gebraucht um Schwanger zu werden.Leider die ELSS.Und jezt das ergebniss.gestern war ich ja in der KWK und da hat sie ultraschall gemacht und auf der rechten seite hat man ein 16mm follikel gesehn.Aber keiner weis ob er springt.

Beitrag von wunschmama83 02.12.09 - 12:37 Uhr

Hallo nelly!

Ich hab selber auch PCO. Nun bin ich mit dem zweiten Kind schwanger (diesmal spontan ohne kiwuklinik).

Bei mir hat es mit Stimulation und GV nach Plan geklappt - bei meinem ersten Sohn.


Ich wünsch Dir ganz viel Erfolg!


Wunschi mit ihren Männern

Beitrag von 111kerstin123 02.12.09 - 13:00 Uhr

hab auch pco,aber habe nie nen es oder mens von alleine gehabt.deine fa wird dir erklären was es für möglichkeiten gibt, trotzdem ss zu werden.:-D:-D

Beitrag von hexi74 02.12.09 - 19:35 Uhr

Hi,
ich habe auch PCO und habe zwei Kinder.
Ich wurde aber allerdings nur mit Hilfe von Clomifen schwanger, aber egal, Hauptsache schwanger und Kinder :-)
Man kann in jedem Fall mit PCO schwanger werden.

LG
hexi74