Hand aufs Herz...wann übt ihr wieder?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 11:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte Anfang November in der 10.SSW einen MA und am selben Tag die AS...

gestern kam pünktlich die Mens und nun frag ich mich warum ich nochmal 2 Monate warten soll...der HCG ist unten, die Mens zeigt ja auch das hormonell und körperlich alles wieder auf Normalzustand läuft.....

Haltet ihr die empfohlenen 3 Monate ein???

Ich würde zu gerne nach dieser Mens gleich wieder loslegen, unsere Chancen auf normalem Weg schwanger zu werden sind eh geringer....mag da nicht zuviel Zeit verlieren...

Sagt mir mal eure Meinungen und wie ihr das macht bitte

LG Marion mit Erbschen im Himmel#stern MA am 6.11. in der 10.SSW:-(

Beitrag von mela05 02.12.09 - 12:00 Uhr

Hallo liebe Marion,

also ich würde auch am liebsten gleich wieder loslegen, wenn da nicht mein Männe wäre. Mein Mann steht immer noch unter Schock und ich glaube immer noch das er das nicht verkraften würde wenn es noch mal passieren würde das wir unser Baby verlieren. Er möchte sich also strikt an die 3 Monate halten. Und...
wir haben ja nur noch 4 Wochen vor uns, und wir haben uns vorgenommen genau an Silvester unseren ersten Versuch wieder zu starten #verliebt mal schauen obs funzt :-)

Ich wünsche dir aber trotzdem alles Glück der Welt und das es bei dir auch schnellstmöglich wieder klappt.

Mela mit einem #stern im Herzen.

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 12:04 Uhr

Liebe Mela...

ja ich denke den einen Tag auch...auf den Zyklus kommt es jetzt auch nicht an...zumal wir Anfang Januar eine paar Tage wegfahren und ich die dann frisch schwanger garnicht genießen könnt.....

hmm, das ist so ein Engelchen und Teufelchen Ding:-)

Dein Mann ist trotzdem süß;-)

Alles Liebe Dir!

Marion

Beitrag von girl08041983 02.12.09 - 13:00 Uhr

Huhu Marion,

nein wir üben nicht aber nein wir werden auch nicht die 3 Monate warten. Ich glaub daran nämlich nicht wirklich und denke jeder Mensch entscheidet selber und wenn der Körper und die Seele ja sagen, dann ist es egal ob 3 Wochen, 3 Monate oder 3 Jahre rum sind.

Lg Lia

P.s. wir haben bis Januar oder Februar (je nachdem wie die Mens kommt und der Fa wieder da ist) eh Pause

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 13:18 Uhr

Da geb ich Dir auf jeden Fall mal recht.....

Na dann aber auch Dir viel Glück fürs neue Jahr#liebdrueck

LG Marion

Beitrag von girl08041983 02.12.09 - 13:31 Uhr

Dank dir Marion,

wünsch ich dir und allen anderen hier auch.

Lg Lia

Beitrag von dollie 02.12.09 - 13:32 Uhr

Ich habe am 23.11. eine FG in der 7ten Woche gehabt, allerdings ohne Ausschabung.. mein Hcg Wert war gestern noch auf 44 und wir werden nicht verhüten.. Auch nicht eine Mens oder so warten. Sind vorher ewig nicht Schwanger geworden und diesmal wird es sicher auch dauern...

Laut FA kann es aber sofort wieder losgehen und da er bald in den Ruhestand geht, vertraue ich auf seine Aussage...

Lg Daisy mit #stern#stern#sternchen

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 13:35 Uhr

Liebe daysi,

ja ich glaube wenn man keine AS hatte darf man auch sofort wieder loslegen...

ich denk halt wenn man eine AS hatte, dann hat sich die Gebärmutterschleimhaut mit der ersten mens ja wohl wieder regeneriert#kratz.....

eben...wer weiß wie lange es diesmal dauert....

Viel viel Glück Dir#liebdrueckMarion

Beitrag von dollie 02.12.09 - 13:40 Uhr

Ich denke nach einer AS würde ich auch mindestens eine Blutung abwarten, damit sich alles wieder erholen kann...
So hat es mir auch mein FA gesagt..
Nach meinem Elss Horror im letzten Jahr, musste ich ja schlussendlich noch Mtx bekommen und deshalb 3 Monate warten... die habe ich auch strikt eingehalten..

Wünsche dir alles Gute...

Beitrag von miriamj1981 02.12.09 - 13:41 Uhr

Ich hatte meine AS am 19.10! Ich habe noch 19 Pillen, die ich brav nehmen werde. Und dann geht es wieder los!

lg Miriam

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 14:27 Uhr

Dann alles Gute auch Dir...ich hoffe wir sehen uns in anderen Foren wieder

#liebdrueckMarion

Beitrag von valada 02.12.09 - 14:13 Uhr

Also wir sind so geschockt, weil es so körperlich heftig zu Ende ging, dass wir für uns entschieden haben mind. 1/2 bis 1 Jahr zu warten...

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 14:28 Uhr

Liebe Valada...

hab grad erstmal dein Post oben lesen müßen und bin echt platt, also sowas....

Danach würde ich wohl auch länger warten....keine Frage...

Alles Gute Dir und erhol Dich gut, damit meine ich vor allem deine Psyche

#liebdrueckMarion

Beitrag von resi-t 02.12.09 - 16:01 Uhr

Ich bin nach einer Hormonstimu mit Drillingen schwanger geworden. Ende September verlor ich zwei (da gingen wir auch noch von Zwillingen aus). 5,5 Wochen später platzte mir dann der Eileiter (da saß halt noch ein Drilling, da schon tot, drin).

Der Arzt meinte, die Nähte am Eileiter von der OP würden nach ca. 2 Monate verheilt sein (diese Zeit müsste ich aber auch einhalten).
Aber bei uns kommt hinzu, dass das Eileiterschwangerschaftsrisiko jetzt bei 25-30% ist (wegen den geplatzten Eileiter der vernarben wird und der andere ist verkrümmt). Daher rät uns jeder Arzt nur noch per IVF schwanger zu werden.

Da ich seit wir üben (19 Monate) nie einen Eisprung hatte, dachte ich mir ist auch ok (vorher war es halt beim KiWu Zentrum Stimu mit GV nach Plan).

Nur hatte ich jetzt 3 Wochen nach der Eileiter OP einen Eisprung von alleine. Das nervte mich schon ganz schön. Hatte vorher dadrauf 1,5 Jahre gewartet.

Trotzdem haben wir lieber verhütet (einerseits wegen den zwei Monaten - ist wohl echt nicht gut für den Eileiter, ich fühle mich auch selbst noch nicht bereit dazu - auch wenn ich gerne wieder schwanger wäre so ist die Trauer doch noch zu groß und das Risiko einer erneuten ELSS ist einfach zu groß und auch zu gefährlich).

Regte mich trotzdem ganz schön darüber auf, dass es jetzt von alleine funktionieren könnte und wir nur noch per IVF machen.

Werden die IVF wohl im Februar oder März durchführen lassen. Dann habe ich jetzt noch etwas Zeit meine Trauer zu verarbeiten.

Wenn ich die ELSS nicht gehabt hätte, hätten wir ca. 2 - 3 Monate Pause eingelegt und wären jetzt vermutlich wieder im Dezember mit der Stimu gestartet.
Denke es ist gut für den Körper (und vor allen auch für die Seele) wenn er sich etwas erholen kann.
Das Risiko einer erneuten FG ist wohl kurz nach der letzten auch wohl etwas höher.

Ich würde also eher 2-3 Monate abwarten an deiner Stelle.

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) und #stern (14.SSW)

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 19:50 Uhr

puh...

man Resi, das ist ja auch ne Story zum abgewöhnen...Du Arme....lass Dich mal drücken...

Ja verrückt was der Körper da mit einem macht oder? muß ein blödes Gefühl sein verhüten zu müßen wo man solange darauf gewartet hat....

Aber an deiner Stelle sicher vernünftiger...

ich denke ich werde diesen Zyklus noch abwarten, aber dann...neues jahr, neues Glück...

hoffentlich für uns alle hier

GLG Marion und viel Glück für die IVF!

Beitrag von resi-t 02.12.09 - 21:27 Uhr

Danke. #liebdrueck
Drücke dir auch die Daumen, dass es bei dir bald wieder klappt.

Lg,
Resi

Beitrag von dumdidum1 02.12.09 - 16:25 Uhr

hallo marion
ich denke die entscheidung kann nur jedes paar für sich selbst entscheiden.
mein abgang war am 27.11. in der 6.ssw. für mich selbst ist das so ein großer schock, ich habe es erstmal aufgegeben. der körper bestimmt wann es soweit ist...
mein freund und ich haben gestern lange darüber gesprcohen und wir werden mind 6-12 monate warten.. es is auch die psyche die dabei eine große rolle spielt..die stärke der psyche sollte man nie außer acht lassen.

wenn dein arzt dir empfohlen hat, die 3 monate zu warten, dann mach es dir zuliebe.. die ärzte raten einem sowas ja nicht ohne grund..

lg & alles gute!#klee

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 19:52 Uhr

Auch Dir eine feste Umarmung....

Ja sicher raten es die Ärzte nicht ohne Grund, aber oft ist der Rat ja auch nach Schema F.....

Bei mir ist es einfach wie gesagt eben auch der "keine zeit zu verlieren"-Faktor aufgrund der langen Kinderwunschzeit unseres Sohnes.....und jetzt geh ich auf die 38 zu, wenn es wieder 2 Jahre dauert....naja, geht mir eben langsam die Zeit aus...Aber auf den einen Monat kommt es jetzt sicher auch nicht an....

Danke Dir und auch Dir alles Liebe

Marion

Beitrag von dickmadam 02.12.09 - 17:41 Uhr

Hallo Marion,
ich hatte auch Anfang Nov. FG (ma) mit AS. Warte zwar noch auf meine Mens - mein FA meinte am 19.11. bei der Nachkontrolle, dass Schleimhaut schon gut wieder aufgebaut ist und ich in 1-2Wo. mit Mens rechnen kann. Ich hab allerdings 2 Tage später schon wieder mit dem Üben angefangen was eigendlich nicht geplant war, aber das Gummi wollte wohl nicht drauf bleiben oder wir habens zu wild getrieben ;-) (sorry für diese Beschreibung)! Naja jedenfalls verhüten wir jetzt nicht extra und entweder kommt meine Mens noch oder halt nicht, hoffe natürlich letzteres.

Also tut einfach, wonach euch ist! Die Ärzte haben ja schließlich auch unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema.

Liebe Grüße
Heike + #stern (11.SSW)

Beitrag von schnecke150472 02.12.09 - 19:55 Uhr

Danke Heike,

na wenn deine Schleimhaut schon wieder schön aufgebaut war ist das ja ein gutes Zeichen....

Ja die Meinungen sind echt unterschiedlich...ich denke ich werde, da wir Anfang Januar auch wegfahren wollen diesen Zyklus noch warten, aber dann heißt es neues Jahr, neues Glück;-)

Dir viel Glück...vielleicht kommt sie ja garnicht;-)

LG Marion

Beitrag von zimtmaedchen030 02.12.09 - 20:27 Uhr

Mein Arzt meinte, ich soll einen Monat warten. Aber er meinte auch, es kann früher oder auch später passieren, der Körper weiß aber ganz genau, wann er wieder dazu bereit ist.

Das habe ich gefunden:

Nach einer Fehlgeburt ist es mit dem ersten Eisprung möglich, schwanger zu werden. Dieser Eisprung findet meist zwei bis vier Wochen nach einer Fehlgeburt statt - abhängig davon, in welcher Schwangerschaftswoche die Fehlgeburt war.

(http://www.9monate.de/die_haeufigsten_fragen_fehlgeburt.html)

Wir werden auch wieder hinterher direkt versuchen. Ich habe morgen meine Ausschabung. Habe ein Windei.

Beitrag von schnecke150472 03.12.09 - 09:16 Uhr

Danke für den Link! das ist ja eigentlich das was ich hören will;-) und doch...man hat Angst vor der eigenen Courage#schwitz....

Dir für heute alles alles Liebe!

LG Marion

Beitrag von zimtmaedchen030 03.12.09 - 17:31 Uhr

Hallo Marion!

Die OP ist heute gut verlaufen. Vielen Dank.
Ich werde es auch sofort wieder probieren. Mir wäre es nur unangenehm, dann sofort wieder meinen Arzt aufzusuchen, falls es klappen sollte. Aber ich gehe nicht so positiv an die Sache. Der Körper braucht immer seine Zeit, bis er wieder bereit genug ist dafür.

Dir viel Erfolg!

Beitrag von stefanie1975 02.12.09 - 20:54 Uhr

Hallo Marion.

Ich hatte am Sonntag eine AS und wir haben uns entschieden ca. 1,5 bis 2 Monate zu warten. Die Ärztin meinte, dass man eigentlich zwei Zyklen abwarten soll.

Lieben Gruß, Steffi + Würmchen #stern 9. SSW

Beitrag von schnecke150472 03.12.09 - 09:18 Uhr

Liebe Steffi....

ja inzwischen bin ich auch soweit das ich den Kompromiss wähle....keine 3, aber auch nicht nur 1 Monat....nach der 2.ten Mens legen wir wieder los....


Alles Liebe auch Dir...

LG Marion

  • 1
  • 2