Würgt Stückchen wieder raus...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sadi84 02.12.09 - 12:00 Uhr

Hallo zusammen,

meine Maus ist 9 Monate alt und mit dem Brei essen klappt es eigentlich super. In letzter Zeit haben wir ihr nun öfters mal einen Babykeks in die Hand gegeben oder mal ein Stückchen Brötchen. Sie lutscht dann halt daran, aber sobald sich auch nur ein winziges Stückchen gelöst hat, würgt sie direkt, so dass z.B. auch schon Wasser, welches sie vorher getrunken hat, mit raus kommt. Gestern habe ich ihr nun zum ersten Mal eine Gläschen ab dem 8. Monat gegeben, wo also auch ganz feine Stückchen mit drin sind. Schon während des Essens hat sie sich immer wieder geschüttelt. Ich habe sie aber trotzdem weiter gefüttert, weil ich dachte, solange sie es runterschluckt ist es ja ok und sie muss sich eben langsam dran gewöhnen. Aber nach dem halben Gläschen hat sie alles wieder ausgebrochen... Ab wann fangen die Kleinen denn an, Stückchen zu essen? Von Freunden der Sohn isst schon seit dem er 8 Monate ist abends ein halbes Butterbrot. Und ich sowie meine Schwester hätten laut Aussage meiner Mama auch schon viel vom Tisch mitgegessen...
Wie kann ich sie daran gewöhnen???

LG, sadi

P.S. Sie hat erst zwei Zähnchen unten und ist oben gerade dabei zu zahnen

Beitrag von qrupa 02.12.09 - 12:10 Uhr

Hallo

die Zähne sind dabei nicht entscheidend. Auch ohne Zähne können die kleinen kauen. der Würgereflex wird bei Bbays noch sehr schnell ausgelöst und viel weiter vorne im Mund als bei älteren Kindern oder Erwachsenen. Wenn das bei deiner kleinen sehr ausgeprägt ist, dann hat sie wahrscheinlich mehr Probleme damit als anmdere. Biete ihr einfach immer wieder etwas an, aber laß sie dabei selber machen. Sie wird es lernen. Und meist sidn die kleinen viel weniger vom Würgen gestreßt als wir Mamis. Nur nicht wie wild im Mund rumfingern um die Sachen wieder rauszuholen. Damit macht man es meist nurnoch schlimmer. meien MOtte hat sich ausgewürgtes meist direkt wieder ind en Mund geschoben

LG
qrupa

Beitrag von ivik 02.12.09 - 12:20 Uhr

Meine Kleine hat ewig gewürgt, sobald ein Stückchen im Mund war. Ich habe sehr lange den Brei extrem püriert. Irgendwann hat sich das gegeben. Aber nicht ganz. Wenn sie sich heute (mit 3,5 Jahren) den Mund zu voll stopft, würgt sie auch sofort. Das heißt nicht, dass sie propft, sondern es muss nur ein kleines Stückchen zu groß sein.

lg ivik

Beitrag von lexa8102 02.12.09 - 12:59 Uhr

Hallo Sadi,

mein Sohn wird in 2 Wochen ein Jahr alt und isst auch nur kleine Stückchen.

Bis vor einer reichliche Woche hat er bei jedem Stückchen gewürgt - hatte ich es nicht schnell genug wieder raus, hat er erbrochen. Also genau wie bei dir.

Wenn deine Kleine noch nicht so weit ist, versuche es einfach später nochmal. Lass dich bloß nicht unter Druck setzen. Essen soll Spaß machen - euch beiden.

Ach ja übrigens das 8-Monats-Glas mit Spaghetti Bolognese war der "Auslöser", dass mein Schatz jetzt die 8-Monats-Gläser isst.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von sunflower.1976 02.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo!

Lass Deiner Tochter einfach Zeit. Dass Kauen müssen die Kinder nicht üben, das kommt von ganz alleine.
Gerade Brei mit Stückchen verwirrt manche Kinder. Meine beiden Söhne mochten den zum Beispiel nie. Bis zum Ende der Breizeit haben sie fein pürierten Brei gegessen, auch noch, als sie problemlos Brotstücke usw. gegessen haben.

Bleib einfach bei fein püriertem Brei. Versuch einfach in ein paar Wochen nochmal Fingerfood. Irgendwann klapp´s problemlos ohne würgen.

LG Silvia

Beitrag von raleigh 02.12.09 - 14:00 Uhr

Sie muss nicht daran gewöhnt werden, wenn sie so weit ist, wird sie auch Stücke essen. Nicht alles, was das Babyglasregal hergibt, ist auch sinnvoll. ;-)