Husten - Schule??

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von claudia_71 02.12.09 - 12:02 Uhr

Hallo!

Unser Großer war die letzten 3 Tage daheim, er hat ziemlichen Husten, ist total matt (er liegt den ganzen Tag auf der Couch #schock#gruebel), hat aber kein Fieber.
Jetzt sind wir am Überlegen, ob er morgen immer noch daheim bleiben soll, er hustet nach wie vor (ist ein trockener Husten, aber man hört, dass der Schleim locker ist). Er ist immer noch matt, aber schon besser drauf.
Es ist so: nächste Woche schreibt er eine Schulaufgabe, er hat bereits eine Stunde versäumt, und morgen wäre noch eine vor der SA. Er will die unbedingt mitschreiben, ist halt Physik, wo auch im Unterricht viel nebenbei gesagt wird.
Wenn das nicht wäre, würde ich ihn auf keine Fall zur Schule schicken.

Also, was würdet ihr tun?

LG Claudia

Beitrag von mansojo 02.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo,
also wenn er selbst sagt er geht laß ihn gehen

mein Großer hat häufig Bronchitis immer ohne Fieber dafür mit Hustenanfällen bis zum Erbrechen
dann laß ich ihn einen Tag zu Haus
wenn Dein Sohn häufig Husten hat hilft Inhalieren mit Kochsalz vor der Schule
abends Zwiebelsaft hilft genial

gute Besserung
liebe Grüße Manja

Beitrag von claudia_71 03.12.09 - 08:21 Uhr

Hallo Manja,

er schläft noch ;-)!

Er hat in der Nacht immer wieder Hustenattacken, schläft also nicht richtig, ist tagsüber entsprechend kaputt. Er bleibt heute und morgen noch daheim, heute versuchen wir einen Termin beim Arzt zu bekommen.
Ich mach mir etwas Sorgen, es wird nicht besser, er hat jetzt 4 Tage Ambroxol genommen, und das schlägt überhaupt nicht an #kratz.
Das ist auch irgendwie komischer Husten, total trocken, aber in der Brust hört es sich schon an, als ob es locker wäre? Nicht das er eine Lungenentzündung bekommt/hat.

LG Claudia

Beitrag von mansojo 03.12.09 - 08:45 Uhr

guten morgen#gaehn,

häng nachts mal feuchte Tücher auf
ich kann Dir Zwiebelsaft sehr empfehlen

die ganzen Hustenlöser aus der Apotheke haben wir durch alles Mist
besorg Dir einen Pariboy(Rezept über den KiA) und inhalier mit Deinem Sohn vor der Schule
am Besten mit Salzlösung

Kneipp`sche Anwendung habne bei uns auch geholfen(Wechselduschen,Wassertreten,Sauna)

liebe Grüße Manja

Beitrag von nicole-harz 04.12.09 - 10:15 Uhr

Hallo,

also mein Sohn hatte die Schweinegrippe mit anschließendem Bellhusten. Es ging soweit, dass er Kortison-Spray nehmen musste. Mit diesem Husten hätte ich ihn nicht in die Schule geben können. Er blieb nach seiner Schweinegrippe noch 2 Tage länger zuhause. Er geht nun aufs Gymnasium, und da nimmt kein Lehrer Rücksicht auf kranke Schüler, auch wenn diese erkrankten Schüler Kontaktsperre haben. Auch wenn wir jeden Tag mit Kindern telefonieren wegen den Hausaufgaben, haben wir erst gestern erfahren, dass er eine Geschichtsarbeit schreibt. Ich habe der Lehrerin einen Brief geschrieben. Mal sehen ob sie ihn berücksichtigt.

Such doch bitte einen Arzt auf, dann bist du auf der sicheren Seite. Bei uns hat kein Kochsalz geholfen, wir haben andere Dampfbäder genommen. Aber ich glaub nicht das es geholfen hatte.

LG Nicole