medizinisch notwendiger Traumkaiserschnitt!!!

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von leona23 02.12.09 - 12:49 Uhr

Also, der eigentliche Geburtstermin war der 26.11.09.

Da ich aber mit Sehstörungen, taubheitsgefühl in der rechten Gesichtshälfte und in der rechten Hand hatte, mit teilweise Sprachausfall war eine vaginale Geburt laut Ärtzten zu gefährlich.

Hinzu kam noch das die Fruchtwassermenge an der unteren Normgrenze war und meine Plazenta total verkalkt war, dadurch nahm mein Zwerg in der letzten Woche nur noch 100 gramm zu.


Am 02.11.09 war ich zur normalen Geburtsplanung im Krankenhaus, wurde untersucht und dann wurde mir gesagt kommen sie am 4.11 zu uns am 5.11. holen wir ihr Kind per Kaiserschnitt (war ganz schön geschockt, dachte ja hab noch mindestens 2 Wochen Zeit).


Am 4.11. bin ich dann ins Krankenhaus, ich wurde mal wieder untersucht, d.h. erstmal ans CTG, Blutdruck messen und Blutabnahme.

Ich blieb dann auch gleich da. Am nächsten Morgen wurde ich um 6.30 Uhr geweckt und in den Kreissaal gebracht zur Vorbereitung.

Mir wurde ein schickes OP Hemd angezogen und tolle Trombosestrümpfe.
Dann ab ans CTG. Die Schwester rasierte mich und legte mir dann den Blasenkatheter (war gar nicht schlimm).
Dann mussten Sie mir nochmal Blut abnehmen, da am Tag davor der eine Entzündungswert nicht in Ordnung war.

Einglück war er jetzt in Ordnung sonst hätte ich eine Vollnarkose bekommen.

Um 7.50 Uhr dann in den OP, dort wurde mir dann die Spinale gesetzt.
Meine Beine wurden warm und ein bisschen taub, hab mir nur gedacht wann die Narkose denn endlich richtig wirkt?!
Ich hab auch nicht mitbekommen wie sie meinen Freund reingeholt haben.
Hab dann nochmal gefragt wann sie anfangen, da schaute mein Freund mich auf einmal an, und 2 Minuten später hielten Sie meinen Sohn schon über das grüne Tuch, das der Kaiserschnitt so einfach ist hätte ich nie gedacht,
ich hatte eigentlich richtig Angst davor gehabt.

Mein kleiner Schrie einmal, dann wurde er rausgebracht zur U1, in der Zeit wurde ich dann wieder zugenähnt, das dauerte so 25 Minuten, den kleinen rausholen dauerte nur 5 Minuten. :-)

Ich fand den Kaiserschnitt gut und hatte auch keine Probleme meinen Kleinen anzunehmen. Ich konnte danach im Kreissaal auch noch 2 Stunden kuscheln und ihn anlegen.

Die Schmerzen danach waren nur am 1. Tag relativ doll, aber nur beim aufstehen.
Ab dem 2. Tag war es so gut das ich meinen Kleinen alleine versorgen konnte.

Nevio Gennaro wurde am 05.11.09 um 8.11 Uhr geboren.

Mit 2825 gr , 47 cm lang und einen Kopfumfang von 34 cm

Jetzt sind wir glücklich zu Hause und genießen die Zeit

Hoffe hab einigen Mut gemacht die auch einen Kaiserschnitt vor sich haben. :-)

Beitrag von amanno 02.12.09 - 22:39 Uhr

Schöner Bericht, danke!

Haben meinem WUNSCH-KS genauso schön empfunden und würde es immer wieder so machen.

LG Amanno und Antonio 18 Mon.

Beitrag von sommertraum0884 14.12.09 - 20:23 Uhr

herzlichen glückwunsch!
Ich fand meinen wunsch ks damals genauso stressfrei und wunderschön #verliebt