Baby - 5 Wochen - hat die Nase zu ????? ich denke Nestschutz???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von andrea71 02.12.09 - 13:10 Uhr

Hallo,

Lennard hat die Nase zu.. und niest ab und zu.. hat er Schnupfen???

Trage ihn viel mit dem Tragetuch rum.. vielleicht war es da mal zu warm un der hat geschwitzt und dann wieder zu kalt?

Was tun?

MU-Milch in die nase? Wie bekomme ich die da rein? Nase unter Brust halten? #rofl

Danke und liebe Grüße,
Andrea71

Beitrag von romina1982 02.12.09 - 13:11 Uhr

ja genau

oder du pumpst ein bisschen ab und träufelst ihm in die nase mit einer pipette;-)

lg romi

Beitrag von britt.01 02.12.09 - 13:27 Uhr

oder Engelwurzbalsam in der Apotheke besorgen und ganz dünn auf den Nasenrücken und die Nasenflügel auftragen. Aber keinesfalls IN die Nase!

Beitrag von kimo135 02.12.09 - 13:29 Uhr

Hi,

Leonie hat auch grad wieder ne Verstopfte Nase :-( wir haben am Sonntag Taufe und ich hoffe das sie bis dahin wieder fit ist #verliebt

ich hab so gemacht, Hände gewaschen und so ne halbe Kugel gemacht... da dann Mumi reingespritzt #gruebel nen Strohalm abgeschnitten und den vorsichtig an die Nasenlöcher gehalten und SCHWUP ist es schon reingelaufen und klappt echt super ;-)

kannst es aber auch probieren in dem du ihn bei dir hinlegst und dann versuchst in die Nase zu spritzen
;-) :-p

was Nachts gut hilft sind nasse Moltontücher (FEUCHT) über der Heizung z.B. und dann auch noch (wenns Baby kein Bauchschläfer ist so wie meine zwei Mäuse) das Bett am Kopf etwas höher machen ;-)


ach und was ich auch noch sagen wollte, viele Babys Niesen nach der Geburt lange... ist noch Fruchtwasser welches sich alles erst abbauen muss... ob es jetzt nach 5 Wochen selbiges auch noch sein kann, weiß ich aber leider nicht... nur hat mir das damals bei Lucy schon meine Hebi gesagt!

Hoffe euch geht es auch bald wieder besser
Carina und Kids

Beitrag von blucki 02.12.09 - 13:51 Uhr

hallo andrea,

ich gebe unserer tochter kochsalzlösung in die nase, wenn sie schnupfen hat. den ersten hatte sie auch mit 5 wochen. uns hat das immer super geholfen. am besten vor dem stillen reintun, dann ist der schleim schön flüssig und das baby zieht es sich selbst nach hinten aus der nase raus.

lg
anja

Beitrag von annabaggerschaufel 02.12.09 - 14:20 Uhr

Hallo Andrea,

Luise ist jetzt auch 5 Wochen alt und hat seit längerem Schnupfen. So richtig grün und zu.

Der Kinderarzt hat gemeint, dass ich ihr 3x täglich Muttermilch mit ner Pipette in die Nase tröpfeln soll.

Den Engelwurzbalsam hab ich auch daheim, aber der Kinderarzt hat gesagt, dass ich das lieber sein lassen soll, wegen ihrer HAut.

Ich hoffe auch, dass der bald besser wird, aber die Jahreszeit ist halt blöd, da macht die Erkältung vor keinem Halt. Da hilft auch kein Nestschutz.

LG Anna

Beitrag von sannylove 02.12.09 - 20:14 Uhr

Hallo Andrea,

Nestschutz bezieht sich auf die typischen Kinderkrankheiten.

Erkältungen und Grippe gehören da leider nicht zu.


LG SAnny

Beitrag von familie-rueffer 03.12.09 - 11:24 Uhr

Hallo Andrea,

meiner wurde auch 3 Wochen nach der Geburt krank, trotz stillen....
Ist eben NUR Erkältung und keine Kinderkrankheit...

Habe es bei meinem Kleinen gut mit Kochsalzlösung (Nivea oder eben eine aus der Apotheke) und Mayoran-Salbe hin bekommen.
Die Mayoran-Salbe ist ein Gemisch aus Mayoranöl, Ziegenfett und noch einem Öl....
Wird in Apotheken mit Naturheilmitteln angeboten.
Ist einfach zum Einreiben selbst für die ganz kleinen.
Riecht auch so wie normale Erkältungssalbe.