Verstopfung??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von eselyn 02.12.09 - 13:14 Uhr

Hallo,

mein Sohn (4 Wochen alt) quält sich wohl mit Blähungen und Verstopfungen. Er hat seit vorletzter Nacht keinen Stuhlgang mehr gehabt, was ihn sehr zu schaffen macht. In seinem Bäuchlein rumort es sehr. Er drückt, aber mehr als ein paar Püpschen kommen nicht. Dadurch ist er natürlich sehr weinerlich. Das er zu wenig Muttermilch bekommt, kann ich mir nicht vorstellen. Nass sind die Windeln zu genüge. Wie lange kann ein so kleines Baby ohne Stuhlgang sein? Kann ich ihm irgendwie helfen? Nachher will Papa mal ein Entspannungsbad mit ihm machen, sonst sind wir ziemlich ratlos.

Lg, eselyn

Beitrag von qrupa 02.12.09 - 13:46 Uhr

hallo

also bei voll gestillten babys kann es auch mal sein, dass sie nur alle 10 Tage ein großes Geschäft machen. Wenn es ihn aber wirklich quält, dann hilft ein warmes bad und z.B. eien bauchmasage, warmes Kirschkernkissen, mit den Beinchen "Radfahren", im Tragetuch tragen, du kannst z.B. Fenschel oder Fenchel-Anis-Kümmeltee trinken (die Stoffe gehn in die Mumi über und dein baby bekommt sie so) und wenn das alles gar nciht helfen sollte gibt es z.B.Kümmelzäpfchen oder Tropfen in der Apotheke, aber die wären für mich wirklich immer nur letzte Maßname wenn alles andere nicht hilft