Man, was bin ich für eine schlechte Mama - silopo

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kruemlschen 02.12.09 - 13:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich gebe es zu, ich bin eine echt fieße und gemeine Mama #contra #aerger

Habe ich doch tatsächlich meinem Sohn heute morgen KEIN Keks zum Frühstück gegeben #schock
Und das wo er doch so wehement darauf bestanden hat #heul

"Deees" "dees" rief er immer wieder und zeigte mit dem ausgestreckten Zeigefinger auf die Plätzchendose in der Küche.

"Nein Dominic, wir essen keine Kekse zum Frühstück, Du kannst ein Brot haben wenn Du möchtest"

Da brodelte der Vulkan schon und ich meine, ich habe doch tatsächlich bereits kleine Rauchwölkchen aus seinen Ohren kommen sehen #schwitz

"deees" "deees" erwiederte er wehement mit zunehmend wütenderem Gesichtsausdruck #aerger

"Nein Dominic, Du kannst gerne einen Apfel oder eine Banane haben" kam es von mir zurück und innerlich musste ich schon ein wenig schmunzeln, konnte ich mir doch bereits denken was nun folgen würde.

Und so war es dann. "nein deeeees" rief er promt und wurde ganz :-[
Ich habe nochmals wiederholt "nein Dominic, zum Frühstück gibt es keine Kekse" und dann war es soweit:

#wolke #heul #schrei :-[ #heul #wolke

"Didiii" hat er zugleich gebrüllt. Ich nur "ich weiß nicht wo Du Deinen Didi hin hast, gerade hattest Du ihn doch noch"

dann ist er beleidigt ins Wohnzimmer abgedampft. Wollte sich nicht trösten lassen, hat sich seinen Didi geschnappt, noch ein bisschen geweint und mich mit bösen Blicken gestraft.

Frühstück gabs dann auch keins, denn außer "dees" wollte Sohnemann nichts essen - gut, dann eben nicht, gehen wir eben ohne Frühstück in die Krippe :-p

Ich liebe es, wenn die Tage schon so anfangen #augen und wieder einen Punkt aufs "Rabenmutterpunktekonto" weil ich so fieß bin und mein Kind keine Kekse frühstücken lasse #cool

Euch noch einen schönen Tag
Krüml

Beitrag von arielle11 02.12.09 - 13:37 Uhr

Hallo!

Ach diese nette "Diskussion" haben wir auch des öfteren.

Mein Sohn hat von seinem Essplatz einen ungehinderten Blick auf den Süßigkeitenkorb und würde den am liebsten schon morgens um 6Uhr plündern. Aber da kann er soviel bitten und betteln, da darf er höchsten am nachmittag mal ran.

Und wenn er dann der Meinung ist, das Brot und sonstiges Essen was auf dem Tisch für Ihn steht blöd ist, dann hat er halt keinen Hunger. Ganz einfach!

Ergo, ich bin auch sone böse und gemeine Mami. #ole

LG arielle

Beitrag von kruemlschen 02.12.09 - 19:48 Uhr

Wir sollten einen Club gründen ;-)

#ole

lg Krüml

Beitrag von maschm2579 02.12.09 - 13:40 Uhr

Huhu,

hier meldet sich auch eine Rabenmutter #ole

Meine Tochter macht heute früh die Augen auf und sagt:
Mama gucke, Hannah gucke, ja ja ja #freu

Ich habe Ihr erklärt das wir jetzt kein TV gucken sondern in die Krippe gehen...

Daraufhin stiegen aus Ihren Ohren auch mächtige Rauchwolken #wolke das Gesicht lief rot an :-[ und sie schrie nach Ihrem Nunu...

Als sie dann auch noch einen Schneenazug mit Mütze anziehen sollte und nicht die Jacke mit Sonnenhut, war alles vorbei #augen

lg von Rabenmutter zu Rabenmutter

Beitrag von kruemlschen 02.12.09 - 19:50 Uhr

soweit sind wir zum Glück noch nicht, bis dato ist der Fernseher immer noch uninteressant und aus ;-)

Du bist aber schon echt fieß, dass Deine arme Tochter einen Schneeanzug und obendrein noch eine Mütze anziehen muss #schock

Ein Hoch auf die gemeinen Mamas #ole

lg Krüml

Beitrag von yvonnechen72 02.12.09 - 13:44 Uhr

Na, dann sei mal froh, dass dein Sohn mit dir noch diskutiert.
Ich habe vorhin die Keksdose wohl zuu dicht am Rand der Arbeitsplatte stehen lassen.
Ich war im Arbeitszimmer, die Mädels im Wohnzimmer, als ich aus der Küche auf einmal das klappern der Keksdose höre und direkt danach die Kurze:" Sophie, möcht du auch ein Keks?" Wenigstens denkt sie auch an ihre große Schwester!

LG Yvonne

Beitrag von kruemlschen 02.12.09 - 19:52 Uhr

#rofl #rofl #rofl

Gut das meine Küche um einiges höher ist als standartmaß (glaub so 100cm) da dauert es noch ein gutes Stück bis mein Sohn da selbst ran kommt #freu

lg Krüml

Beitrag von msfilan78 02.12.09 - 13:49 Uhr

Sollche tage kenne ich auch, das sind die momente wo ich mich frage, wieso ich heute unbedingt aufstehen mußte * achja kinder müssen in den kiga*
Meine kinder haben es auch gebracht ihr trinken auszukippen. meist über den ganzen tisch :-[

Beitrag von lilliana 02.12.09 - 14:00 Uhr

boa die nervigen bälger aber auch! erst musst du aufstehen und dann fällt ihnen auch noch ihr trinken um! unfassbar...

Beitrag von wunschmama83 02.12.09 - 14:05 Uhr

Also Du hast doch einen Vollschatten oder?

Spar Dir Deine dämlichen Kommentare! Überlies doch sowas ganz einfach wenn Du es nicht abkannst dass man von seinen Kindern auch mal ein wenig angenervt sein kann!


#wolke

Beitrag von bravesmaedel 02.12.09 - 14:07 Uhr

blauer Stift #contra

Beitrag von vukodlacri 02.12.09 - 16:34 Uhr

Also zur Rabenmutter macht dich das nu nicht, aber so ganz nachvollziehen kann ich dein Verhalten auch nicht.
Das war doch irgendwie ein vermeidbarer Machtkampf, wenn DU nicht stur auf deiner Meinung beharrt hättest.
Mein Gott, dann lass ihn doch nen Keks essen, ich mein, es ging um nen Keks und nicht um ne Nuklearbombe.
Konsequenz ja - aber das war keine Konsequenz, das war Sturheit mit ner Portion Trotz...deinerseits ;-)

LG und nen entspannten keksfreien Abend wünscht
Vukodlacri

Beitrag von kruemlschen 02.12.09 - 19:48 Uhr

Das wir beide eine völlig unterschiedliche Ansicht zum Thema Erziehung haben, ist mir schon öfter aufgefallen.

Du kannst ja Deine Tochter gerne Kekse frühstücken lassen, jedem das Seine ;-)

LG von der total entspannten
Krüml

Beitrag von vukodlacri 02.12.09 - 21:47 Uhr

Nunja, das Problem sind ja nicht die Kekse ansich (Oona frühstückt die übrigens nicht, sie preferiert Nutellabrot, aber das wenigstens in Vollkorn ;-) ).
Ich finde, Essen sollte Spaß machen, und nicht in Machtkämpfe ausarten. "Erziehung" beim Essen macht das Essen ansich zu einer Notwendigkeit, aber nicht zu einem Genuß, für beide Seiten.
Mal wirklich ganz nett gefragt...was hast du dagegen, mal (muss ja nicht täglich sein) nen Keks morgens zu essen? Sind das wirklich so schwerwiegende Gründe, die ein solches Theater zwingend erforderlich machen? #gruebel

LG

Beitrag von jollymax 02.12.09 - 23:32 Uhr

Ich klicke mich mal hier ein, weil meine Tochter ähnlich drauf ist.
Zu deiner Frage, ja das sind Grenzen, die Kinder in dem Alter suchen und austesten und aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es Kinder unglücklich macht, wenn es keine Grenzen zum Reiben gibt. Natürlich ist es einfacher seinem Kind den Keks zu geben. Aber für das Kind sinnvoller ist es ihm einen festen Rahmen zu geben, in dem es sich sicher bewegen kann.

Und ja Essen macht Spaß, nämlich immer dann wenn Kinder diesen festen Rahmen ausgetestet und dann akzeptiert haben. Dann können sie sich an dem erfreuen, was auf dem Tisch steht. Essen macht keinen Spaß, wenn Kinder die Mama rumschikanieren und Mama des lieben Friedens willen alles gibt, weil es ja nur ein Keks ist.

Achja, will dir natürlich nicht unterstellen, dass du so handelst, wie ich geschrieben habe.

Viele Grüße
Jollymax
PS: Und jedes Kind ist anders und das ist gut so und hat in der Regel kaum etwas mit der Erziehung zu tun.

Beitrag von kruemlschen 03.12.09 - 09:05 Uhr

Hallo,

Du musst Dir keine Sorgen machen, Essen macht meinem Sohn sehr viel Spaß und selbstverständlich darf er auch Kekse, Kuchen, Schoki und ähnliches Essen.
Ich hätte auch grundsätzlich kein Problem damit ihm EIN Keks zum Frühstück zu geben wenn ich nicht genau wüsste, wie das Ganze dann weitergeht.
Auf dieses EINE Keks folgt dann nämlich ein entschiedenes "meeeeehr" von meinem Sohn und das so lange bis er satt ist (das könnten dann schon mal 10 Kekse werden) und wenn ich ihm dann ein Nein entgegne, ist der Ablauf genau der Selbe wie ursprünglich. Darum gibts eben zum Frühstück gar keine Kekse.
Er isst im Normalfall ja genauso gerne ein Brot mit Marmelade, einen Apfel oder eine Banane, wenn er das nicht möchte, sondern nur ein Keks, dann weiß ich, dass er keinen richtigen Hunger hat.

Im Übrigen würde mein Sohn auch am nächsten und am übernächsten Morgen, usw. usf. Kekse zum Frühstück fordern wenn ich ihm welche geben würde und da bin ich nun mal dagegen, darum gibts bei uns von vorne rein keine Kekse zum Frühstück. Wenn er allerdings ein Brot oder ähnliches zu erst gegessen hat, kann er gerne EIN Keks haben. Das endet zwar dann genauso wie ursprünglich, aber ICH habe ja kein Problem damit ;-)

Gruß Krüml

Beitrag von clautsches 02.12.09 - 16:45 Uhr

Oh ja, wir sind ja so böse!!
Seit ca. 3 Wochen haben mein Zwerg und ich jeden Abend die gleiche Diskussion:

Leon: "Ich mag noch Saft trinken!"
Mama: "Du kannst Wasser haben, wir haben schon Zähne geputzt."
L: "Saft!"
M: "Wasser!"
L: "Saaaaaaaft!!!"
M: "Du darfst gern Wasser trinken, Saft gibt´s heut nicht mehr!"
L: "SAAAAAAAAAAAFT !!!!!!!!!"

... irgendwann sag ich dann "ok Leon, ich mach jetzt das Licht aus!"

Und Leon: "Darf ich bitte noch Wasser trinken?!"

#augen#rofl


Jaja, Mama sein ist schon was Lustiges! ;-)
LG Claudi

Beitrag von kruemlschen 02.12.09 - 19:53 Uhr

wenn ich mich nur nicht immer so zusammenreißen müsste, damit ich nicht schon vorher lachen muss, das wäre ja dann eher kontraproduktiv, aber manchmal kann ich mir zumindest ein Schmunzeln nicht verkneifen und dreh mich dann gaaaaaanz schnell um, damit ers nicht sieht #rofl

Ich find Dich auch total fieß, kein Saft nach dem Zähneputzen, also echt, wie gemein...

;-)

lg Krüml

Beitrag von sunflower2008 03.12.09 - 13:41 Uhr

gibt ihm doch mal o-Saft nach dem Zähneputzen :-p
dann will er sicher nie wieder Saft

Beitrag von jollymax 02.12.09 - 23:23 Uhr

Wie bei uns, nur dass unsere Tochter nicht in Wohnzimmer abdampft und den Didi sucht, sondern sich empört auf den Boden der Küche legt und brüllt, wie im Fernsehen ;-)
Liebe Grüße
Jollymax

Beitrag von sunflower2008 03.12.09 - 13:38 Uhr

kann ich ja gar nicht verstehen!
warum gehst du nicht auf die wünsche deines Kindes ein?
es war doch wirklich kein großer Wunsch
du bist echt ne Rabenmutter!














#rofl#rofl

hey pssst: ich auch ;-)

lg
Sunny