Schlimme Depression

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mommy86 02.12.09 - 13:54 Uhr

Hallo Mädls!

So jetzt hat´s mich eingeholt. Komm aus dem Heulen nicht mehr raus! Seit Tagen kann ich nicht ohne mulmiges Gefühl das Haus verlassen. Hab das alles die letzten Wochen überspielt, weil ich bin ja schwanger. Eigentlich müsste ich doch total happy sein und mich ständig mit meinem Krümel befassen, aber nichts... #heul
Ich bring nichts auf die Reihe, bin total schlaffi... wie halt so ne Depression ist. Hatte die früher auch schon. Hab vor der SS aber die Medikamente abgesetzt, dem Krümel zuliebe. War wohl ein schrecklicher Fehler. Wer sowas schon mal mitgemacht hat, weiß wahrscheinlich, wie ich mich fühle.


Heute nachmittag hab ich nen Termin beim Therapeuten, aber nun meine Frage:
"Wer musste auch Antidepressiva nehmen während der SS und welche waren das? Haben die schnell geholfen?"

Danke schon mal für eure Antworten, bin echt gespannt, ob mir jemand helfen kann!

LG mommy86 (mit Krümel 33.SSW)

Beitrag von ivikugel 02.12.09 - 14:03 Uhr

hi mommy,

das tut mir leid.
ich musste keine antidepressiva nehmen aber eine gute freundin. es ist zugelassen und sehr gut verträglich. wie es heißt, weiss ich nicht aber das wird dir deine therapeutin oder deine psychiaterin sagen können, die es ja auch verschreibt.
es ist übrigens toll, dass du einen termin bei deiner therapeutin gemacht hast, da bist du am besten aufgehoben und sie wird dir helfen, dass die phase schnell wieder vergeht. denn es ist gut, dass du dir vor der geburt helfen lässt, denn nach der geburt kann sich die depression noch mal verstärken. das wäre nicht gut für dich und das baby!

schau auch mal hier:
http://www.embryotox.de/frauen_psyche.html

ich wünsche dir alles, alles gute!

ivonne 20. SSW

Beitrag von mommy86 02.12.09 - 14:06 Uhr

Danke für die lieben Worte! #liebdrueck

Beitrag von moyra_jocelyn 02.12.09 - 14:23 Uhr

Hallo
Es gibt ein Forum, wo ich mich sehr gut aufgehoben fühle.
http://www.schatten-und-licht.de/main.html

Ist ein ganz liebes Forum. Kann ich nur dringend empfehlen.

Alles Liebe und viel Glück
Julia


Beitrag von lillemus28 02.12.09 - 14:49 Uhr

Oh je, ja, ich kenne das auch. Habe die Medikamente schon bei meiner ersten SS im September abgesetzt, leider wars eine FG. Nun bin ich wieder SS und noch Medikamentenfrei, aber ich merk so ein bissi dass ich nicht ganz stabil bin. Hätte die Medikamente eigentlich nicht absetzen sollen, hab ich auf eigene Faust gemacht, da es mir schon länger recht gut ging. Das Mittel der Wahl im ersten Trimester ist Citalopram oder Cipralex und ab dem 2. Trimester kann man dann auch Fluoxetin nehmen. Bei Fluoxetin hab ich neulich nen Artikel gelesen, dass es nicht 100% sicher ist im ersten Trimester, da es zu embryonalen Herzschädigungen kommen kann. Aber du musst dir jetzt in dem Stadium gar keine Sorgen machen, dein Baby ist komplett entwickelt, da passiert nix mehr! Und es wäre gut wenn du jetzt damit anfängst, du weisst ja dass das Zeug ne Weile braucht bis es wirkt, und dann bist du zur Geburt wieder fit und kommst auch um ne Geburtsdepression rum. Ich warte jetzt mal noch ab wies mir weiterhin so geht aber kann auch nicht ausschliessen, mich wieder neu einstellen zu lassen.

Alles Gute!!

C.

Beitrag von mommy86 02.12.09 - 15:45 Uhr

So, komme gerade zurück! Warte nicht zu lange, geh lieber gleich. Ich hab auch so gedacht wie du und hab auch auf eigene Faust abgesetzt. Fluoxetin soll man in der Stillzeit nicht nehmen hat mir mein Doc jetzt gesagt. Habe nun Amitryptilin (=Amineurin) . Ich hoffe, dass es nicht so lange dauert, bis die Wirkung einsetzt. Soll jetzt 3 Tage 25mg nehmen und dann mit 50mg weitermachen.
Der wollte mich schon stationär einweisen, aber das hab ich abgelehnt, da wir eh gerade erst umgezogen sind und ich erst mal hier in der neuen Wohnung ankommen will. Außerdem könnte ich es ohne meinen Mann gar nicht aushalten.
So, ich schlaf jetzt ne Runde, das ist alles so viel!

Danke für die Hilfe und die offenen Ohren! #liebdrueck