Wie wahrscheinlich ist es, dass.....?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emilia17 02.12.09 - 14:22 Uhr

... das Herz aufhört zu schlagen?

Ich bin zum zweiten Mal schwanger. Nun, eigentlich zum dritten Mal, denn beim ersten Mal hatte ich eine Fehlgeburt in der 6. Woche. Meine Tochter wird nun 2 und jetzt ist Baby Nr. 3 unterwegs.

Ich weiß, man sollte sich nicht soviele Gedanken machen und die SS genießen und der Natur Vertrauen und ihr ihren Lauf lassen... aber auch bei meiner 2./3. SS bin ich nur unwesentlich gelassener...

War letzte Woche bei 5+5 beim FA und das Herzchen hat ganz klein schon schön gebubbert.

Ich mach mir trotzdem Sorgen, weil man sooo oft hört, dass das Herzchen einfach wieder aufhört zu schlagen. Wie wahrscheinlich ist das denn nun?

Vielen Dank vorab!!!

Liebe Grüße,
emilia (6+6 SSW)

Beitrag von dragonmam 02.12.09 - 14:25 Uhr

ich weis das meine antwort nicht schön ist aber so wurde es mir von meinen damaligen fa nach einer fg ins gesicht gesagt!

er sagte das nur rund 30 % aller schwangerschaften zur welt kommt!

wünsche dir alles gute!

gruss maja und babyboy 28 ssw

Beitrag von brille09 02.12.09 - 14:27 Uhr

Also, wenn das Herz schon mal schlägt, dann ist die erste Hürde schonmal überwunden. Und das Risiko sinkt schonmal gewaltig. Ab der 10. Woche oder so (und nicht erst ab der 12.!) sind die Organe weitgehend gebildet und das Risiko sinkt nochmal beträchtlich. Dass man sooo oft hört, dass das Herzchen aufhört zu schlagen, liegt glaub ich v.a. dran, dass viele Frauen mit FG sich eben im Internet ausweinen. Klar, das ist anonymer und man tut sich vielleicht leichter damit. "In echt" (also außerhalb von Internetforen) hab ich nur sehr selten von FGen gehört. Also, mach dir mal keine zu großen Sorgen.

Beitrag von keep.smiling 02.12.09 - 14:36 Uhr

Ich könnte mir vorstellen, dass das Herzchen meist dann aufhört zu schlagen und es zu einer FG kommt, wenn die Frau psychisch schlecht beieinander ist - wenn die SS ungewollt ist, Beziehungsprobleme auftreten, es einfach der falsche Zeitpunkt ist...
Wenn es körperliche Probleme gibt und die SS einfach nicht richtig intakt ist..
Das Baby bleibt sicher bei dir. Und dass es nicht leichter wird, wenn man schon ein Kind hat, ist auch verständlich -es ist einem ja dann erst mal richtig bewußt, was man eigentlich verliert und durch das erste Kind wird einem klar, was denn so alles passieren kann...
LG ks

Beitrag von lillemus28 02.12.09 - 14:42 Uhr

Hallo,
leider war es bei meiner ersten SS der Fall, dass das Herz aufgehört hat zu schlagen. Hauptursache für diese Form der Fehlgeburt sind wohl Chromosomenanomalien. Nun bin ich wieder ss und hoffe, dass dieses mal alles gut geht. Wir haben erst gestern hier darüber diskutiert, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer FG ist, wenn man das Herz hat schlagen sehen und ich kann dir sagen, sie liegt dann nur noch bei 2-3 %. Schau mal den Thread von gestern hier: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&pid=15112070

Mach dich nicht verrückt, denn du kannst eh GAR NIX machen!!

Alles Gute
C.

Beitrag von huddelduddeldei 02.12.09 - 14:55 Uhr

Ich denke wir sollten uns einfach nicht sooo verrückt machen. Klar hat man Angst, dass was passieren könnte. Ich hab am Montag bei 10+3 meinen zweiten Termin beim FA und freu mich echt total, wenn ich da raus gehe, mein zweites Bild in der Tasche habe und alles in Ordnung ist... Aber ich glaube ganz fest daran, dass mein Würmchen ordentlich gewachsen ist, Purzelbäume schlägt und das Herzchen noch genauso schön bubbert wie bei meinem ersten Versuch.

Wie gesagt: einfach an das Gute glauben, denn wer Schlechtes denkt, der zieht auch Schlechtes an.

Wird schon alles supi. :-)

Beitrag von emilia17 02.12.09 - 15:48 Uhr

Ach, sorry, das hatte ich gestern dann wohl verpasst...

Aber es tut sehr gut das zu lesen und beruhigt mich wirklich! Ich dachte, meine Wahrscheinlickeit sei höher, da ich ja schon mal eine Fehlgeburt hatte.

Nun bin ich doch beruhigter und kann etwas positiver in die nächsten Wochen blicken!

Am 22.12. hab ich meinen nächsten Termin und bis dahin wird das Böhnchen dann ordentlich gewachsen sein, hoffe ich.

DANKE nochmal!

Liebe Grüße,
emilia

Beitrag von schnuffeltuch 02.12.09 - 15:37 Uhr

Hallo Emilia,

also die Wahrscheinlichkeit kann ich dir natürlich nicht sagen.....bei mir war es letztes Jahr so, dass in der 10. Woche das Herzchen aufgehört hat zu schlagen.

Hatte abends gaaanz leicht Blut am Papier....hab mich dann sofort hingelegt und nächsten Morgen ins KH...war Sonntag.
Aber da schlug das Herz nicht mehr.

Freitags war ich noch beim FA...nächster Tag wars dann wohl vorbei.

@ brille
Das du in deinem Umfeld nix von FGen hörst liegt vielleicht daran, dass da niemand gerne und schon gar nicht von alleine drüber spricht!!!! DAS heißt jedoch nicht, dass es nicht auch in deinem Umfeld vorkommt.

Emilia....ich hab momentan auch extrem Angst...bin ab Freitag bei 9+0...somit in der 10. Woche. Ich werd auch erst ruhiger, wenn ich die 12. SSW komplett hinter mir hab.

Grüssle Claudia

Beitrag von emilia17 02.12.09 - 15:50 Uhr

Danke Euch allen!!!
Eure Antworten beruhigen mich wirklich!

Ich denke schon jedes Mal, wenn wir es jemanden noch vor der 12. SSW erzählen, ist das ein schlechtes Omen...!

Aber bei Euren positiven Antworten sehe ich das wirklich entspannter!

DANKE nochmal!

LG
emilia