Sie macht den Mund kaum auf - Beikoststart schwierig!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von azorenmaus 02.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo,

seit Anfang November haben wir mit Beikost begonnen. Unser Zwerg ißt inzwischen so viel, dass wir Kartoffeln dazu gegeben haben und sie kommt danach auch gute 3-3,5 Stunden ohne Milch aus, so dass ich denke, die Mahlzeit ist quasi schon ersetzt.

ABER: sie macht den Mund meist nur so wenig auf, dass ich den Löffel kaum rein bekomme! Sie will aber essen, denn wenn ich das Glas weg nehme, quengelt sie. So ist der Löffel gerade mal 1/3 voll, da sonst der ganze Brei runter läuft - kennt ihr das???

Helft mir mal, was ich tun kann, mit vormachen klappt es nicht so, da lacht sich unsere Maus nur schlapp ;-)

Danke euch!

Beitrag von schwilis1 02.12.09 - 16:47 Uhr

mir fällt nur ein:.... auch essen will gelernt sein??? vll braucht sie einfach noch zeit um es besser zu koennen... :)

Beitrag von cherymuffin80 02.12.09 - 19:15 Uhr

Ich kenn das auch ;-)

Ich denke sie weiß halt nicht wie groß der Mund werden muss das der Löffel reinpasst. Ich schieb den halt langsam rein und mach nicht soviel rauf, irgendwann lernen sie es.

Bei meiner Maus muss ich auch immer lachen wenn ich ihr die Flasche gebe und sie den Mund aufmacht, sie macht dann immer nen O-Förmigen Mund nur grad soweit auf das der Nuckel reinpasst ;-)

LG