Habt Ihr auch solche "Schreihälse" ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von knutschy 02.12.09 - 15:32 Uhr

Hallöchen,

wie sind eure Zwerge so "drauf" wenn Ihr zb abwascht, saugt, Betten macht etc ... also sprich ihr habt etwas zu tun und was machen dann eure klein ?

Der Grund warum ich frage ist, das bei uns alles so hellhörig ist das ich z.B nicht wirklich saugen oder abwaschen kann (Küche zu nah am Kizi) ohne das Fabian hellwach und schreiend im Bett steht.

Also stehen wir früh auf, machen uns "schick" frühstücken und dann gehts ans putzen. Fabian immer und überall dabei .. maschiert mir ja nun hinter her hat sonst auch ganz gut geklappt.

Nun steht er aber immer im Raum oder an meinem Bein und weint, ich hocke mich dann auch mal hin gebe ihm den Kochlöffel etc halt was zum beschäftigen aber sobald ich wieder weiter mache mit meiner Aufgabe

Ich gehe nur 3 Schritte zum Abfalleimer um was wegzuschmeißen #schrei
Ich gehe aus der Stube in die Küche, sage ihm dies auch frage "Kommst du mit? #schrei
Ich beziehe sein Bett oder mein bett. #schrei

Naja ihr könnt euch denken ich könnte die Liste ewig so weiter führen.

Fabian ist grad echt NUR am schreien sobald er nicht auf dem Arm ist, oder er nicht der Mittelpunkt ist.

Ich handhabe es jetzt eigentlich so das ich zügig und ohne großes Aufsehen meine Arbeit erledige. Ihn halt auch mitnehme von Raum zu Raum. Aber wenn er weint, dann weint er halt.

Danach wenn ich mit allem fertig bin nehme ich ihn dann hoch und erkläre auch meist, das es doch garnicht schlimm war und er nicht immer so weinnen muss. Er kuschelt dann ein paar Minuten an meiner Schulter und seufzt vor sich hin und dann spielen wir und es ist wieder gut.

Bis zum nächsten "Anfall"

Würdet Ihr das auch so machen ? Oder würdet Ihr ihn werend des putzens nicht weinen lassen und lieber eure "Arbeit" abbrechen.

Er trotzt zur Zeit irgentwie sehr viel rum. Auch wenn was nicht so klappt wie er will weint er los.

Ich meine er kann doch auch lernen, das man nicht immer sofort und nur für Ihn da ist, oder ?

Liebe Grüße und ich bin mal auf eure Berichte gespannt.
(Knutschy und Fabian 13 Monate)

Beitrag von sunflow82 02.12.09 - 15:50 Uhr

Das ist in dem Alter so, wieder so ne Phase! Hatte meine da auch extrem. An manchen Tagen hab ich sie schreien lassen, an anderen tagen ist die Arbeit liegen geblieben und an wieder anderen hab ich alles mit ihr auf dem Arm erledigt. Je nachdem wie es mir ging.
Aber nach dir keinen Kopf, das geht vorbei! Wahrscheinlich lernt er grad was neues und wenn da sklappt, hast du es geschafft.

Beitrag von clautsches 02.12.09 - 16:28 Uhr

In dem Alter hatten wir die Phase auch... ziemlich nervig.
Aber hab ein paar Wochen Geduld, das gibt sich bald wieder - und dann folgen neue "Phasen" ;-)!

LG Claudi

Beitrag von fernweh123 02.12.09 - 16:48 Uhr

Hallo,

dachte gerade du schreibst von unserem Alltag.
Tja, Tipps habe ich keine, sonst würde es bei uns auch schon anders laufen...

LG und durchhalten!!!!

Andrea + Naomi *01.11.08

Beitrag von blondesgift1810 02.12.09 - 17:55 Uhr

Huhu Knutschy,

wir haben das Problem etwas unkonventionell gelöst und seitdem macht uns Hausarbeit beiden Spaß.

Den Staubsauger haben wir kurzerhand zum Pferdchen umfunktioniert, klar musst etwas vorsichtig beim Lenken sein und es dauert länger, aber meine Maus quiekt vor Freude.

Beim Betten überziehen macht Mutti das lustige Gespenst und wirft sich die Laken über bis sie mich dann findet.

Sind mal nur 2 Beispiele, dir fällt da bestimmt auch selber was ein wie du den Hausputz auch für deine Maus spaßig machen kannst :-).

Allerdings erledige ich alle "gefährlicheren" Sachen meist wenn sie im Bettchen ist, mit Rohrreiniger spielen sollte sie dann auch wieder nicht.

Hoffe konnte ein bißchen helfen?!

Liebe Grüße,
Cindy und Lucía (*06.08.2008)

Beitrag von knutschy 03.12.09 - 07:35 Uhr

Hallo,

das mit den Bettlaken werde ich auf jedenfall mal probieren. Auf den Staubsauger stetzen habe ich schon probiert, aber er bestaunt das Teil lieber von etwas "Sicherheitsabstand" hihi

Aber Danke für deine Tipps

Liebe Grüße