kreuzung zwischen jack russel und labrador???

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von locki31 02.12.09 - 16:22 Uhr

hallo
meine bekannte hat ein jack russel mischling mädel genau wie wir auch.eine kleine zarte maus die noch kleiner ist wie unsere kater.

nun kam sie auf die gloreiche idee#klatschsie decken zu lassen mit dem hund ihrer freundin,das ist ein labrador mischling#schock der locker 3 mal so groß ist!!!

ich habe nur gefragt ob das ihr ernst ist#gruebel#klatsch

wie soll die kleine hündinn das den schaffen mit solch riesen welpen???oder bin ich da auf dem holzweg und die natur regelt das??

kenn mich damit nicht aus, mit decken da bei mir alle tiere kastriert sind und ich niemals auf solch bescheuerte idee kommen würde.

weiß einer was wie ich sie umstimmen kann???
lg melly

Beitrag von cherymuffin80 02.12.09 - 16:42 Uhr

Mal davon abgesehen das es absolut unnötig ist auch noch all diese Mischlinge dieser Welt wild zu vermehren in anbetracht überfüllter Tierheime, ist auch die Wahl des Rüden absolut unverantwortlich.

Züchter von Hunden die innerhalb einer Rasse züchten, achten immer darauf das der Rüde gleich groß oder im Zweifelsfall kleiner ist als die Hündin.

Beitrag von booo 02.12.09 - 16:43 Uhr

Die Hündin könnte Probleme in der Trächtigkeit bekommen, die Welpen absterben, Geburtsprobleme, schlimmstenfalls Tot der Mutterhündin und der Welpen.

Wenn doch alles gut geht kann es sein dass die Welpen einen total verkorksten Körperbau haben und schnell erhebliche gesundheitliche Probleme bekommen oder gleich haben.

Beitrag von minimal2006 02.12.09 - 16:46 Uhr

sachlich und wohlwollend:

:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Deiner Freundin gehört mit Anlauf in den Ar... getreten!

Wie kann man nur auf so eine bescheurte Idee kommen??

Soll sie ihre Hündin ruhig decken lassen... aber sie soll dann auch daran denken, das sie für den Geburtstermin einen Tierarzt an der Seite hat, der im Notfall der Hündin einen Kaiserschnitt machen kann..
Ich hoffe, sie ist nicht so blöd und erkennt unter der Geburt auch die Komplikationen (die sicherlich kommen werden)..

Ach ja... da die Welpen wahrscheinlich größer sind (werden) könnte es sein, das die Hündin die Tragzeit nicht übersteht.. oder die Welpen bei der Geburt sterben (da sie zu lange im Geburtskanal stecken.. die Fruchtblasen sich schon zu früh öffnet und die Welpen dann ersticken..)

Manche Menschen brauchen einfach mal ordentlich einen auf den Latz, um evt. zu raffen, das ihre Idden alles andere als geistreich sind :-[

Mit viel Glück funktioniert diese bescheurte Idee gar nicht, da der Labrador viel zu groß ist, die kleine Hündin zu decken!

Solchen Leuten, wie deiner Freundin, dürfte man gar kein Tier geben!!!
Nicht durchdacht, planlos, keinerlei Ängste vor irgendwelchen Risiken... unglaublich!!

fassungslose Grüße
minimal

Beitrag von bienchensg 02.12.09 - 17:01 Uhr

Soll sie die beiden doch kreuzen! Aber unter einer Bedingung: Sie muss sich vorher mit nem Nashorn kreuzen lassen..........mal gucken wie das ist wenn man so riesen Embrionen im Bauch hat........


Unglaublich, nehmt dieser Trulla den Hund ab!

Beitrag von laurazicke 03.12.09 - 11:07 Uhr

Hi, wo gerade die Überschrift gelesen habe mußte ich gleich wieder an diese Anzeige denken.
http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/jack-russel-mix-zu-vergeben-a71439205/

Finde sowas geht gar nicht.

Gruß Sandra