Druck auf den Ohren!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pregnafix 02.12.09 - 16:26 Uhr

Seit ich schwanger bin habe ich ständig Druck auf den Ohren. So langsam nervts! Kennt das eine von euch? Sollte ich das mal untersuchen lassen? kann ich dagegen irgendwas machen??

Beitrag von caro0205 02.12.09 - 16:31 Uhr

Hallo
Oh ja das kenne ich. Aber schon vor der Schwangerschaft:-(
Habe wenn es ganz schlimm war 1000 mg Aspirin Complex genommen, das wirkt abschwellend. Würde ich in der Schwangerschaft aber auf garkeinen Fall einfach so nehmen. Hast du mal versucht dir die Nase zu zu halten und die Luft in die Ohren zu drücken? Manchmal bringt es was.
Lg Caro#sonne

Beitrag von pregnafix 02.12.09 - 18:18 Uhr

hab ich schon ausprobiert, danach war es noch schlimmer :-(

Beitrag von lebelauter 02.12.09 - 16:33 Uhr

ja, frag mal in der apotheke nach einem nasenballon.

damit bekommst du den druckausgleich viel besser als mit nasezuhalten und schneuzen allein hin und es ist frei von nebenwirkungen...

LG

Beitrag von pregnafix 02.12.09 - 18:18 Uhr

dankeschön :-) werd ich mal nachfragen.

Beitrag von 5elfe 02.12.09 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich kenne das auch! Hatte das schon in meiner letzten Schwangerschaft und nun wieder. Es ist total nervig.
#augen
Bei mir ist es morgens am schlimmsten. Ich kann dann weder telefonieren noch unter Leute gehen, weil ich kaum was höre. Gut, dass das nicht jeden Tag so ist! Sonst würde ich verrückt werden.

Machen kann man da wohl wenig. Ausreichend trinken und wenig Stress waren die Empfehlungen beim letzten Mal. Kaugummikauen oder halt was essen hilft mir (wegen der Bewegung im Kiefer) manchmal. Evtl. sind das Durchblutungsstörungen meinte der Arzt in der letzten Schwangerschaft. War diesmal aber nicht beim Arzt deswegen. Beim letzten Mal war es nach der Schwangerschaft weg ... also heißt es "Ohren zu und durch!".

Liebe Grüße von Elfe (21.SSW)

Beitrag von pregnafix 02.12.09 - 18:19 Uhr

eine leidensgenossin.. #liebdrueck du arme... ätzend was? ich hoffe das hört bald wieder auf. werd vielleicht auch einfach mal die ärztin fragen was sie dazu meint.

Beitrag von 5elfe 02.12.09 - 18:40 Uhr

Hallo Prenafix!
Ja endlich eine Leidensgenossin! :-)
Übrigens kann ich das mit dem Nase zuhalten nicht empfehlen. Habe es neulich gemacht und hatte dann 3 Tage schrecklichste Ohrenschmerzen... hatte schon Angst, mir wäre das Trommelfell geplatzt... ist aber jetzt wieder gut. Übrigens wurde/wird es bei mir mit fortschreitender Schwangerschaft seltener. Im ersten Drittel hatte ich es fast jeden Tag, nun vielleicht noch 2 mal die Woche... Kopf hoch!

Diese "Nebenwirkung" scheint wirklich extrem selten. Hatte vor vier Jahren schon gepostet (in der letzten Schwangerschaft), da konnte mir auch niemand weiterhelfen. Falls Dein FA Dir einen Tipp geben kann - ich wäre dankbar für jeden Hinweis.

Liebe Grüße, Elfe