Hausbesichtigungen für die neuen Käufer

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von nelli76 02.12.09 - 16:46 Uhr

Hallo,

sagt mal, wer kennt sich mit der folg. Rechtslage aus.

Wir wohnen in einem Haus zur Miete (seit 2 Jahren) nun soll dieses Haus veräußert werden. Wir bekamen gestern Post von dem Makler der dieses Haus vermarktet. Nun fragt er uns, wann bei uns Besichtigungen möglich wären. Er schrieb 1-2 Tage pro Woche.

Aber das erscheint mir recht viel, wir sind voll berufstätig und haben dazu noch ein Kleinkind. Ich will nicht, dass uns ständig jemand auf den Nerv geht.

Gibts da Vorschriften, wie oft wir jemanden reinlassen müssen? Mich nervt das alles jetzt schon tierisch.

Beitrag von peterpanter 02.12.09 - 16:58 Uhr

Hi,

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besichtigung.htm

grüßle

peter

Beitrag von mausebaer86 02.12.09 - 17:28 Uhr

Also ich kenne das so, dass die Vermieter/ Makler meistens einen Samstag oder Sonntag nehmen und die Interessenten dann in einer Zeit von 2-3 Std gucken können zb von 15-18 Uhr oder so.

Da kommen dann immer alle aufeinmal.

Beitrag von amory 03.12.09 - 07:11 Uhr

sowas würde ich ihm vorschlagen.

vielleicht 2-3 samstage je 2-3 stunden nd dann mal sehen. vielleicht ist ja shocn am anfang ein käufer dabei.

oder ihr schaut euch den herrn mal an und gebt ihm einen schlüssel, wenn ihr selbst nicht da seid. habe ich so gemacht in einer wohnng, aus der cih ausgezogen bin.
ich habe nicht mitgekriegt, wenn leute da waren, der makler war flexibel und nach 2 wochen war ein nachmieter da.

gruß, amory